Aus: Ausgabe vom 29.03.2017, Seite 7 / Ausland

Evo Morales wird in ­Kuba operiert

La Paz. Boliviens Präsident Evo Morales unterzieht sich einer Stimmband-OP in Kuba. Morales werde am Donnerstag nach Kuba reisen, um sich dort am Freitag operieren zu lassen, teilte die Regierung in La Paz mit. Der Sozialist hatte sich bereits Anfang März zur Behandlung nach Havanna begeben; dabei war ein Knoten an den Stimmbändern entdeckt worden.

Morales hat hohe Beliebtheitswerte. Im vergangenen Jahr hatte er ein Referendum über eine Verfassungsänderung, die ihm eine erneute Kandidatur ermöglichen sollte, knapp verloren. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Arbeiter in Französisch-Guyana treten in unbefristeten Ausstand
    Florian Wilde
  • Moldau: Bundesregierung hält sich mit Kritik an fragwürdigen »proeuropäischen« Kräften zurück
    David X. Noack
  • In Jordanien beginnt Treffen der Arabischen Liga. Keine Einigkeit über Frieden in Syrien. Gespräche in Genf fortgesetzt
    Karin Leukefeld
  • Die Angriffe von Alexej Nawalny auf Ministerpräsident Medwedew sind kein Zufall
    Reinhard Lauterbach