Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Ukraine

    Faschisten feiern Putsch

    Zum Jahrestag der Maidan-Machtergreifung fordern Neonazis bei einem Aufmarsch in Kiew, den Krieg im Donbass zu verschärfen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Syrien

    Greuelgeschichte über Syrien

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International legt einen Bericht zu Massenhinrichtungen vor – und missachtet dabei ihre eigenen Grundsätze
    Von Joachim Guilliard
  • Griechenland

    Erneute Plünderung

    Rezension. Das Ende der Demokratie: Landraub und Schuldenknechtschaft – Wie die Deutschen Griechenland zum zweiten Mal zerstören
    Von Hansgeorg Hermann
  • AFD

    AfD in rauher See

    Die Alternative für Deutschland (AfD) kam in einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa bundesweit nur noch auf acht Prozent
    Von Markus Bernhardt, Köln
  • Völkerstrafrecht

    Irakischer Exsoldat vor Gericht

    In Berlin kommt gerade das Völkerstrafgesetzbuch zur Anwendung: Am Mittwoch begann der Prozess gegen einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher
    Von Ben Mendelson
  • DRK-Schwestern

    Leiharbeitsfirma Rotes Kreuz

    Dauerhaft wurden DRK-Schwestern an deutsche Kliniken verliehen. Damit hätte nun Schluss sein können, doch Ministerin Nahles funkt dazwischen
    Von Daniel Behruzi
  • Bildung

    Beurteilung mangelhaft

    Sollten Schulnoten abgeschafft werden? Die Chefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, meint ja
    Von Ralf Wurzbacher
  • Friedenskonzert

    »Jarmuk hat durch den Krieg sehr gelitten«

    Der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad wird am 25. Februar ein Konzert für seine Heimatstadt geben. Ein Gespräch mit Lafi Khalil
    Interview: Roland Zschächner
  • Türkei

    Faschistengruß

    Der türkische Premierminister Binali Yildirim hat sich am Dienstag im Parlament mit dem »Wolfsgruß« bei den Anhängern der MHP für deren Unterstützung bedankt
  • Angola

    Tödlicher Existenznachweis

    In der erdölreichen Exklave Cabinda droht der Konflikt zwischen Regierungstruppen und Separatisten erneut aufzuflammen
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • USA

    Schon wieder ein General

    Trumps neuer Sicherheitsberater McMaster will »Nachrüstung« der US-Streitkräfte insbesondere gegen Russland
    Von Knut Mellenthin

Jeder Landrat, jeder Bürgermeister in Deutschland müsste mit dem Klammer­beutel gepudert sein, um seine Zustimmung für eine solche Einrichtung zu geben, deren Größe kaum einschätzbar ist.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) laut dpa auf dem Europäischen Polizeikongress in Berlin zu den von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) vorgeschlagenen »Bundes­ausreisezentren«
  • Polen

    Größeres im Sinne

    Warum sich die polnische Regierungspartei »Recht und Gerechtigkeit» (PiS) mit sozialpolitischen Versprechungen profiliert. (Teil zwei und Schluss)
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kuba

    Gegen das Imperium

    Bei der Buchmesse in Havanna präsentierte Frei Betto sein Buch »Paraíso perdido«, in dem er den Untergang des realen Sozialismus als Geschichte von Adam und Eva beschreibt
    Von Volker Hermsdorf
  • Grenzen der Flexibilisierung

    Statt Anweisungen zu geben, vereinbarten Chefs seit den 90er Jahren mit ihren Angestellten Zielvereinbarungen.
    Von Thomas Wagner
  • Kino

    Dies! Ist! Kunst!

    In Pablo Larraíns Film »Neruda« setzt fast jede Einstellung ein Ausrufezeichen, dass es um Poesie geht
    Von Kai Köhler
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Niederlande

    Publikumsmagnet Wilders?

    Öffentlich-rechtlicher Sender der Niederlande sorgt mit Fake News über »beispiellosen« Zulauf bei Wahlkampfauftritt des Rechtspopulisten für Empörung
    Von Gerrit Hoekman
  • Medienkritik

    Der systemrelevante Beruf

    Wie es die Süddeutsche mit der Wahrheit hält. Nachwort zu einer Polemik, die alle guten Sitten hinter sich lässt
    Von Otto Köhler
  • Sportförderung

    Willkommen in der Steinzeit

    Die britische Spitzensportförderung streicht sieben Sportarten die Mittel. Selbst Verbände mit Medaillenhoffnungen sind betroffen
  • Fussball

    Lob des Leders

    Fußball ist auch ein ganz unschuldiges Kinderspiel. Es geht einfach darum, die Freunde durch ein bisschen Körpergeschick zu demütigen
    Von Frank Schäfer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wie Linke links bleiben wollen, wenn sie in eine bürgerliche Regierung eintreten, die sich als Vorhut des ideellen Gesamtkapitalisten versteht, bleibt das Geheimnis der Befürworter von »Rot-Rot-Grün«.«