jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 23.02.2017, Seite 1 / Ausland
Ecuador

Ecuador vor Stichwahl

Quito. Die Präsidentschaft in Ecuador wird aller Voraussicht nach in einer Stichwahl am 2. April entschieden. Der linke Regierungskandidat Lenín Moreno verpasst nach Auszählung von 98,5 Prozent der Stimmen hauchdünn einen Sieg schon in der ersten Runde. »Die Tendenz ist klar«, sagte der Präsident der Wahlbehörde (CNE), Juan Pablo Pozo, am Dienstag (Ortszeit) in Quito. Moreno erreichte 39,33 Prozent und kann laut CNE wohl nicht mehr die für einen unmittelbaren Sieg nötigen 40 Prozent holen. In der Stichwahl muss Moreno gegen den konservativen Politiker Guillermo Lasso (28,19 Prozent) antreten.

Bei den Parlamentswahlen hat die Linke offenbar die absolute Mehrheit der Sitze erreicht. Bei einem Auszählungsstand von 80 Prozent erlangte die Regierungspartei Alianza País von Lenín Moreno zusammen mit ihren Verbündeten 73 der 137 Sitze in der Nationalversammlung. (dpa/Andes/jW)

Mehr aus: Ausland