75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 24. Januar 2022, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Kuba/USA

    Sozialismus oder Trump

    US-Regierung stellt Vereinbarungen mit Kuba in Frage. Mögliche Abkehr vom Annäherungskurs Barack Obamas
    Von Volker Hermsdorf
  • Great again

    Trump kippt Bankenregulierung: Diese dürfen Profite machen, öffentliche Investitionen gibt es nicht – jeder Dollar ist eben nur einmal da.
    Von Simon Zeise
  • Landesvater des Tages: Horacio Cartes

    Mit gerade sechs Millionen Einwohnern wimmelt es zwischen Concepción, Asunción und Encarnación nicht gerade vor Paraguayern. Um so mehr sind es eingefleischte Familienmenschen.
    Von Peter Steiniger
  • Syrien-Krieg

    Tödliche Umarmung

    Teile und herrsche: Donald Trump und die Kurden in Syrien
    Von Peter Schaber
  • Offensive auf Rakka

    Dritte Phase eingeleitet

    Während die SDF weiter gen Rakka marschieren, stecken türkische Truppen und ihre islamistischen Proxy-Milizen weiterhin vor der vom IS gehaltenen Stadt Al-Bab fest
    Von Peter Schaber
  • Deutschtümelei

    Die Germanomanie

    Vor 250 Jahren wurde der Schriftsteller Saul Ascher geboren. Auszüge aus seiner 1815 verfassten »Skizze zu einem Zeitgemälde«
  • Hartz IV

    »Haben mit Bauchschmerzen zugestimmt«

    Die große Koalition in der Region Hannover startet »Sozialen Arbeitsmarkt« – Projekt mit vielen Kritikpunkten. Ein Gespräch mit Michael Fleischmann
    Interview: Andreas Schuchardt
  • Neonaziterror

    These vom Einzeltäter

    Antifaschisten kritisieren, NRW-Landesregierung gehe dem Attentat in Düsseldorf-Wehrhahn nicht auf den Grund
    Von Markus Bernhardt
  • Solidarität mit Kurdistan

    Marschieren für Apos Freiheit

    Bundesweite Demonstrationen für den inhaftierten PKK-Vorsitzenden Abdullah Öcalan
    Von Nick Brauns
  • Dieselskandal

    Drehzahl erhöht

    Erstes Unternehmen verklagt VW auf Schadensersatz. Patriarch Piëch hält Vorwürfe gegen Winterkorn aufrecht. Debatte um Managerboni
    Von Simon Zeise
  • Obdachlose in Berlin

    Verelendete werden auch künftig vertrieben

    Trotz fehlender Schlafplätze: Bezirk Berlin-Mitte will weiter Obdachlosencamps räumen lassen. Grünen-Bürgermeister beklagt Verunreinigung von Parks
    Von Susan Bonath
  • Repression

    »Zu viele ›Sicherheitsorgane‹«

    Wissenschaftler darf nun doch Arbeit an Uni München aufnehmen. Der Verfassungsschutz hatte seine Anstellung monatelang blockiert. Gespräch mit Kerem Schamberger
    Interview: Gitta Düperthal
  • Rumänien

    Rumäniens Regierung lenkt ein

    Straßenproteste haben Wirkung gezeigt: Im Streit über Korruptionsbekämpfung hat Rumäniens sozialliberale Regierung eingelenkt
  • Österreich

    Auf die Straße

    Mehrere tausend Menschen haben am Freitag abend gegen einen Abendball von Anhängern studentischer Burschenschaften in Wien demonstriert
  • Ukraine

    Krieg um Strommasten

    Von der Frontlinie verlagern sich die Feindseligkeiten im Donbass anscheinend wieder verstärkt auf den Einsatz von Distanzwaffen und auf Anschläge
    Von Reinhard Lauterbach
  • Willkommen in Trump-Land

    Der Milliardär Donald Trump trumpfte im Ringen um die Stimmen weißer Arbeiter nicht mit dem Klassenwiderspruch auf – sondern mit dem angeblichen Widerspruch zwischen den »Rassen«
    Von Mumia Abu-Jamal
  • EU-Libyen

    Fluchtwege abgeschnitten

    Die EU strebt die Schaffung oder Erhaltung von Internierungslagern für Flüchtlinge vor allem in Nordafrika und anderen Teilen des Kontinents an
    Von Knut Mellenthin

Man könnte meinen, die SPD habe die letzten Jahrzehnte mit Kräuterpflücken in der Toscana verbracht und sei nicht für die »Unwucht bei der Gerechtigkeit« mitverantwortlich, die Schulz nun beheben möchte.

Henryk M. Broder in der Welt am Sonntag über die Wahlversprechen des Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten
  • Port Package III

    Deregulierung vertagt

    EU-»Hafenpaket« wird in Kürze unterzeichnet. Globale Ausschreibung von Dienstleistungen vom Tisch, dafür viele vage Formulierungen
    Von Burkhard Ilschner
  • Herrschaft und Staat

    Produzierte Machtverhältnisse

    Klenner schreibt: Recht ist »Produziertes, aber auch Produzierendes«. Es spiegelt die gesellschaftlichen Verhältnisse wider. Es regelt diese Verhältnisse
    Von Ekkehard Lieberam und Roland Wötzel
  • Klassenkampf

    Kommunisten rehabilitiert

    Der Oktoberstreik markierte jenen Punkt, an dem sich die österreichische Sozialdemokratie im beginnenden Kalten Krieg endgültig und kompromisslos nach Westen orientierte.
    Von Simon Loidl
  • Diskriminierung

    »Nazijargon«

    NRW-Linke kritisiert CDU-Landtagskandidatin. Außerdem: IG Metall zum Aktionstag der Gewerkschaft in Fulda
  • Die Wahrheit über den 19. Spieltag

    Der Empfang für die Leipziger Fans war nicht besonders freundlich. Wegen Körperverletzung wurden 28 Strafanzeigen gestellt, drei Polizisten und ein Polizeihund bekamen etwas ab.
    Von Klaus Bittermann
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Mittels der Trump-Fixierung werden wir alle die NATO und die ›liberale Weltordnung‹ noch schätzen lernen.«