3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Juli 2021, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Abwicklung abgelehnt

    Bochumer Opel-Belegschaft stimmt mit großer Mehrheit gegen Verzichtsvertrag. Konzern will keine Neuverhandlung.
    Von Karl Neumann
  • Absage an Kriegspolitik

    Rund um Ostern mobilisiert die Friedensbewegung traditionell zu Protesten gegen Krieg und Militarisierung im In- und Ausland.
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert

  • Überlegenheit überall

    Hegemonial- und Kriegsstrategien der USA. Teil I: Verschärfung nach dem Ende des Kalten Krieges gegen die Sowjetunion.
    Von Lühr Henken

Wenn ich Eigentümer von etwas bin, was nichts mehr wert ist, kommt keine Regierung der Welt und sagt, sie erstattet mir das. Nur bei den Banken machen wir das.

Linksfraktionschef Gregor Gysi im Deutschlandfunk zur Bankenrettung in Zypern
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es handelt sich um eine ›Weiterbildungslüge‹. Wirkliche fachliche Weiterbildung wird permanent von den Jobcentern abgelehnt.«
  • Endlose Eroberungskriege

    In seiner Schrift »Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft« resümierte Friedrich Engels das Kommunismusproblem.
  • Der Schwarze Kanal: Die Eurofighterin

    Niemals sei die strategische Bedeutung Deutschlands größer gewesen, zitiert Klaus-Dieter Frankenberger »ein Mitglied früherer amerikanischer Regierungen«.
    Von Werner Pirker
  • Zwei zu null

    Das Spiel war ausverkauft. Alle wollten Bayern sehen, vor allem aber wollten alle sie bluten sehen. ABC-Waffen: die jW-Wochenendgeschichte.
    Von Frank Schäfer
  • Über Retromania III

    Simon Reynolds beackert das Nostalgiephänomen in der heutigen Pop-Kultur.
    Von Reinhard Jellen
  • Hefezopf

    Ostern ist ein Frühlingsfest, es dieses Jahr Ende März einzuordnen, war die falsche Entscheidung, von wem auch immer.
    Von Ina Bösecke
  • »Ich weine jede Nacht«

    Junge Prostituierte in Bangladesch werden schon als kleine Mädchen an Zuhälterinnen verkauft.
    Von Andrew Biraj, Reuters

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!