3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 23.03.2013, Seite 16 / Aktion

Start der Kampagne gelungen

Viel Zuspruch auf der Leipziger Buchmesse und in der Stadt
Spannende Gespräche am Messestand in Leipzig
Spannende Gespräche am Messestand in Leipzig
Über Leipzig läßt sich sicher vieles sagen. Als Buchmesseplatz jedenfalls hat die Stadt nicht nur bis in die Reformationszeit reichende Traditionen, sondern den Ruf, mehr zu sein als bloßer Massenmarketingzirkus. Bekannt ist die Leipziger Buchmesse vor allem als ein Treffpunkt aufgeklärter und wißbegieriger Leute, die lesen, zuhören und konstruktiv diskutieren können. Entsprechend angenehm sind dort immer wieder die Gespräche zwischen Verlegern, Medienschaffenden sowie Autoren und ihren Leserinnen und Lesern. Und gerade deshalb starteten wir hier unsere Kioskkampagne, wohl wissend, daß es wie in den Vorjahren mit einiger Sicherheit gelingen würde, nicht nur eine große Zahl von Ausstellern und Messebesuchern auf unser weiter verbessertes Angebot neugierig zu machen, sondern auch neue Helfer zu gewinnen. Rekordbesucherzahlen und spannende Buchvorstellungen am jW-Stand trugen dazu bei, daß unsere Erwartungen sogar übertroffen wurden. Hilfreich und Anlaß für die vielen, meist sehr spannenden Gespräche waren sicher auch exklusive Beiträge im Blatt wie die »Papstbesprechung« von Uta Ranke-Heinemann (jW vom 15.3.2013, S. 3) oder das Wochenendgespräch mit der langjährigen »Unter vier Augen«-Koluministin Jutta Resch-Treuwerth (jW-Wochenendbeilage vom 16./17.3.2013). Jutta Resch-Treuwerth wird übrigens, beginnend mit der jW-Osterausgabe, wieder regelmäßig in dieser Zeitung zu Liebe, Sex und Gesellschaft auf ihre gleichermaßen einprägsame wie kompetente Weise Stellung nehmen. Mehr Zuspruch und Anregungen für die junge Welt als je zuvor waren also das Ergebnis vielfältiger Anstrengungen. Als besonders bedeutsam erwies sich jedoch das persönliche Engagement all derer, denen es gelang, die Präsenz unserer Tageszeitung diesmal nicht nur in den Messehallen, sondern auch in der Stadt selbst zu gewährleisten. Ohne Helferinnen und Helfer, die z.B. wie Karsten aus Leipzig und die Leserinitiative aus Frankfurt/Main auch bei eisiger Kälte Verteilaktionen absicherten, wäre das in diesem Maße nicht möglich gewesen. Ihnen sowie allen anderen, die zum erfolgreichen Kampagnenstart beigetragen haben, gilt unser herzlicher Dank.

Verlag und Redaktion

Aktionsabo »Marx für alle« für drei Monate

Die Bundesregierung und der deutsche Inlandsgeheimdienst wollen der Tageszeitung junge Welt den »Nährboden entziehen« unter anderem wegen ihrer marxistischen Weltanschauung. Mit unserem Aktionsabo  »Marx für alle« möchten wir möglichst vielen Menschen diese wissenschaftliche Sichtweise nahebringen und 1.000 Abos für die Pressefreiheit sammeln.

Das Abo kostet 62 Euro statt 126,80 Euro und endet nach drei Monaten automatisch.

Ähnliche:

  • Wichtige Begleiter noch wichtigerer Comicfiguren
    18.03.2013

    Plattfuß an der Pleiße

    Kaffee, Tee, Kekse oder gleich einen Schnaps: Rückblick auf die Leipziger Buchmesse
  • Gegen beschränktes Trommeln: Klaus-Michael Bogdal im Ge...
    15.03.2013

    Zum Himmel stinken

    In Leipzig wurde ein Buch über Vorurteile in der Literatur ausgezeichnet
  • Das Leipziger Messemännchen in den Mühlen der ...
    19.03.2012

    Böse Dinge

    Vom Düsteren ins Helle schwingen: Auf der Leipziger Buchmesse

Regio:

Mehr aus: Aktion

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!