Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Kairos Schergen bleiben

    Von wegen Pressefreiheit: Journalisten werden in Ägypten weiter bedroht und drangsaliert. Innenministerium bestellt Reporter ein.
    Von Karin Leukefeld, Kairo
  • Woche der Ausdauer

    Ägypten: Die Proteste gegen das Mubarak-Regime gehen weiter. Gegenoffensive der Regierung.
    Von Karin Leukefeld, Kairo
  • Afrika zuerst

    Weltsozialforums eröffnet. Evo Morales: Kapitalistisches System verantwortlich für ökologische und soziale Krise.

Es war, so schmerzlich dies auch für den einen oder anderen sein mag, der verhaßte George W. Bush, der an die Demokratisierung der islamischen Welt glaubte und sich dafür den Hohn und Spott der gesammelten Linken einhandelte.

Kommentar des Autors Jan Fleischhauer bei Spiegel online
  • Rohstoffe immer teurer

    Entwicklung in Eurogypten und Konjunkturoptimismus treiben auch Ölpreis über 100-Dollar-Marke.
  • Reich und rückständig

    In Algerien profitieren nur wenige vom Erdöl- und Erdgasreichtum des Landes.
    Von Raoul Rigault
  • Günstige Gelegenheit

    Treffen kritischer Daimler-Betriebsräte: Hohe Auslastung beschert Belegschaften großes Druckpotential.
    Von Karl Neumann, Kassel
  • Armut auf der Tagesordnung

    DGB-Zeitarbeitsstudie: Nur jeder fünfte erhält mehr als 2000 Euro brutto im Monat.
    Von Johannes Schulten