Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
Aus: Ausgabe vom 08.02.2011, Seite 12 / Feuilleton

Tura Satana gestorben

Die US-Schauspielerin und Femme fatale Tura Satana ist tot. Wie die Los Angeles Times am Montag berichtete, starb sie am Freitag in Reno/Arizona im Alter von 72 Jahren. Sie wurde berühmt als Hauptdarstellerin in »Faster Pussycat Kill Kill«. In Russ Meyers Kultfilm von 1965 spielt sie die Anführerin einer Gang von Rennfahrerinnen, die sich gegen die Dummheit und Verbrechen des Patriarchats zu wehren weiß. Santana wurde 1938 als Tura Luna Pascual Yamaguchi in Japan geboren und wuchs in Chicago auf. Den Zweiten Weltkrieg verbrachte die Familie in einem US-Internierungslager für Bürger japanischer Abstammung. In Chicago arbeitete Satana zunächst als exotische Tänzerin und Aktmodell, bevor sie zum Film kam. Man nannte sie damals »Miss Japan Beautiful«, unter anderem war der junge Elvis Presley in sie verliebt. Ihr Schauspieldebüt gab sie 1963 mit einer Nebenrolle in Billy Wilders Komödie »Das Mädchen Irma la Douce«. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton