75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
19.11.2021 19:30 Uhr

RLK 2022: Der Countdown läuft

Helferinnen und Helfer werden benötigt, Marktstände sind noch zu vergeben
Von Aktionsbüro
»Markt der Möglichkeiten« auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2020

Die Organisatoren der XXVII. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz bespielen erstmals die Berliner Max-Schmeling-Halle – am 8. Januar 2021 wird sie symbolisch unbenannt in Max-Hoelz-Halle. Ein neuer Veranstaltungsort bedeutet, dass alle Routinen zwar nicht über Bord geworfen, aber doch intensiv überprüft werden müssen. Wie verlaufen die zu erwartenden Besucherströme? Wo kommt die Kunstausstellung »Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke« am besten zur Geltung? Gibt es einen idealen Ort für das »Café K«? Diese und viele weitere Fragen suchen – und finden – aktuell ihre Antwort.

Eines wird deutlich: Für die im Vergleich zum Jahr 2020 viel größere Spielstätte werden noch etliche Helferinnen und Helfer gesucht. Ob an der Garderobe, bei der Gepäckabgabe, für die 2G- oder Einlasskontrolle: Hier und anderswo werden helfende Hände dringend benötigt. Wer auf diese Weise die Rosa-Luxemburg-Konferenz für vier Stunden unterstützt, erhält freien Eintritt und vier Verpflegungsmarken à einem Euro, die er/sie im »Café K« einlösen kann. Anmeldung hierzu bitte beim Aktionsbüro, E-Mail-Adresse aktionsbuero@jungewelt.de. Dort ist zu erfahren, wo man eingesetzt werden könnte.

Die Konferenz bietet nicht nur inhaltlich fesselndes Programm – sie bedeutet auch entspanntes Flanieren über den »Markt der Möglichkeiten«. Hier können noch immer zu günstigen Preisen Standmeter angemietet werden (siehe www.jungewelt.de/rlk_staende). Viele Besucherinnen und Besucher schauen bei den Auslagen der Buchverlage vorbei, um sich über Neuerscheinungen zu erkundigen und zu schauen, welche Schnäppchen sie finden. Ebenso magnetisch wirken oft die Antiquariatsangebote. Hier findet man auch die Stände von Organisationen, die ihr Infomaterial unter die Menschen bringen. Weitere Informationen sind über die E-Mail-Adresse des Aktionsbüros (aktionsbuero@jungewelt.de) erhältlich.

Für alle Teilnehmenden gilt aktuell die sogenannte 2G-Regel, wonach Geimpfte und Genesene nach Vorlage eines gültigen Nachweises (QR-Code auf Papier oder in der App) Eintritt erhalten. Dieser Modus macht eine Vor-Ort-Veranstaltung möglich. Der Wunsch vieler, endlich wieder einmal zusammenzukommen, kann so erfüllt werden.

Karten, Hinweise zu Spenden oder Unterstützungsmöglichkeiten: https://www.jungewelt.de/rlk_tickets

Abonnieren Sie den Konferenz-Newsletter