Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2024, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Gaza-Krieg

    Israel vor Gericht

    Zum Prozessauftakt haben sich Hunderte Menschen in Den Haag versammelt, um Südafrika vor dem Internationalen Gerichtshof zu unterstützen. Eine erste Entscheidung zur humanitären Hilfe wird in den nächsten Tagen erwartet.
    Von Jakob Reimann
  • Nazis und ihre Helfer

    Wer ungerührt Zehntausende im Mittelmeer ertrinken lässt, hat mit Antasten der Menschenwürde kein Problem. Da setzt der Faschist nur eins drauf
    Von Arnold Schölzel
  • Schnorchler des Tages: Narendra Modi

    Auch der indische Premierminister Narendra Modi schätzt Fototermine. Gerade macht eine Reihe von Aufnahmen die Runde, auf denen er versonnen an einem Strand zu sehen ist oder mit Schnorchel im Wasser.
    Von Jörg Tiedjen
  • XXIX. Rosa-Luxemburg-Konferenz

    »Wir müssen die Solidarität beibehalten«

    Über den Zustand der Labour-Partei, die jüngste Welle von Arbeitskämpfen in Großbritannien und die Macht der Masse. Ein Gespräch mit dem langjährigen Labour-Mitglied und -Exparteichef Jeremy Corbyn.
    Von Dieter Reinisch
  • Flüchtlingspolitik

    Ideal im Staatskorsett

    Die Debatte über Flucht und Migration nach der »Zeitenwende« erweist sich als eine Art nationaler Humanismus.
    Von Norbert Wohlfahrt
  • Rechte Netzwerke

    Kein Geheimplan

    Ampelpolitiker empören sich über das Potsdamer Treffen von rechten Politikern und Unternehmern mit einem faschistischen Ideologen. Die AfD bekräftigt ihren Willen zur massenhaften Abschiebung.
    Von Philip Tassev
  • Niedergang der Linkspartei

    Abgang des Feigenblatts

    Die Linke: Bundesgeschäftsführer Tobias Bank tritt zurück. Kritik am Kurs der Partei. Schubert und Gürpinar übernehmen Bundesgeschäftsführung.
    Von Nico Popp
  • Kapital und Kohle

    Großeinsatz »gewalttätig und unnötig«

    Ein Jahr nach der brutalen Räumung des vom Braunkohletagebau bedrohten Dorfes ziehen Umweltaktivisten verschiedener Zusammenschlüsse gemeinsam Bilanz.
    Von Kristian Stemmler
  • Gesundheitssystem

    Die Schwestern vom Streiklokal

    Im Jüdischen Krankenhaus Berlin läuft ein unbefristeter Ausstand für einen Tarifvertrag Entlastung. Besuch bei den Streikenden.
    Von Alexander Reich
  • Widerstand gegen Abriss

    »Der Weg ist frei, sie in ein Kulturzentrum umzuwandeln«

    Hessen: Ehemalige Dondorf-Druckerei soll nun doch nicht abgerissen werden. Ein Gespräch mit Eyup Yilmaz, planungs- und wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Stadtparlament Frankfurt am Main
    Interview: Gitta Düperthal
  • Südostasien

    Baerbock poltert gegen Beijing

    Die deutsche Außenministerin hat bei ihrem Besuch in den Philippinen Beijing für sein Vorgehen im Südchinesischen Meer kritisiert. Beijing verwahrt sich jedoch gegen jede Einmischung.
    Von Dominik Wetzel
  • Gazakrieg

    Lobby hat nicht genug

    Die Rücktritte der Rektorinnen der US-amerikanischen Universitäten Harvard und Pennsylvania wegen angeblicher antijüdischer Aktivitäten reichen den rechten Republikanern nicht.
    Von Knut Mellenthin
  • Internationaler Gerichtshof

    »Genozid verhindern«

    Anklage gegen Israel in Den Haag: Juristen Südafrikas fordern Maßnahmen, um »Genozid zu verhindern«.
    Von Jakob Reimann
  • Organisiertes Verbrechen

    Ecuador setzt auf Repression

    Der Machtkampf zwischen Drogenkartellen und dem Staat eskaliert. Die USA bieten »Hilfe« an, Russland, China und Chile verweisen auf soziale Hintergründe und warnen vor einer Instrumentalisierung des Ausnahmezustandes.
    Von Volker Hermsdorf

Dieses Land braucht nicht Arbeitszeitverkürzungen, sondern wir benötigen mehr Anstrengung.

Der Millionär, vormalige Blackrock-Lobbyist und aktuelle CDU-Vorsitzende Friedrich Merz am Donnerstag gegenüber der Rheinischen Post zu den Forderungen der streikenden Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL)
  • Argentinien

    Protest gegen Milei

    Vor dem Kongress in Buenos Aires kam es am Donnerstag erneut zu Protesten gegen Mileis Kürzungspläne.
  • Spekulation

    Bitcoins an US-Börse

    US-Wertpapieraufsicht SEC gibt Startschuss für börsengehandelte Bitcoin-Fonds. Risiko trägt die Allgemeinheit.
    Von Susanne Knütter
  • Armut in Großbritannien

    Explosion der Armut in Großbritannien

    Lebensstandard im Vereinigten Königreich verharrt unter dem Niveau vor der Coronapandemie. Rund 30 Prozent der britischen Kinder wächst in Armut auf. UN-Beauftragter sieht internationales Recht gebrochen.
    Von Dieter Reinisch
  • Comic

    Wasser zum Kochen bringen

    Étienne Davodeaus Comicreportage »Das Recht der Erde« über Höhlenmalerei, Klimawandel ​und nuklearen Abfall.
    Von Marc Hieronimus
  • Literatur

    Die Sternsinger bei Frau Mustermann

    Der frisch gewählte AfD-Oberbürgermeister von Pirna hat eine Familienoffensive gestartet und schickt Mitarbeiter der Verwaltung als Sternsinger verkleidet in die Neubaugebiete.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Gedenken

    Memory Boom

    Zwei Studien untersuchen Geschichts- und Gedenkpolitik in Frankreich und weltweit.
    Von Stefan Ripplinger
  • Deak

    Habeck sei Dank: Demokratie gerettet!

    Nur der Wachsamkeit der Grünen und ihres früheren Parteiführers, des Kinderbuchautors Robert Habeck, ist es zu verdanken, dass der von Putin gesteuerte demokratiefeindliche Bauernumsturz gescheitert ist.
    Von Dusan Deak
  • Nachschlag: Hofberichterstattung

    Die Kommentatoren von ARD und Deutschlandfunk überschlagen sich geradezu vor Lob für Außenministerin Baerbock: Sie sei das erste Regierungsmitglied, das Israels Premier Netanjahu offen kritisiere.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Buchrezension

    Im Wasser ist alles andere egal

    Mit einzigartig pointierter Sprache greift Julie Otsuka in ihrem neuen Roman das schwierige Thema Demenz auf – und verbindet dabei Tragik mit Humor und Trauer mit Leichtigkeit.
    Von Mona Grosche
  • Care-Arbeit

    Ein Tropfen auf den heißen Stein

    Zu Beginn des Jahres ist das Pflegegeld erhöht worden. Die finanzielle Belastung vor allem für Frauen, die sich mehrheitlich um die Versorgung ihrer Angehörigen kümmern, bleibt hoch.
    Von Annika Geis
  • Chat-GPT

    KI bedroht Zeitungsgeschäft

    New York Times verklagt als erstes großes US-Medium die Firmen Open-AI und Microsoft wegen Urheberrechtsverletzung.
    Von Alex Favalli
  • American Football

    Vielfraße und treue Rivalen

    Warum ist College Football in den USA beliebter als die Profivariante in der NFL? Teil eins von zwei.
    Von Martin Bartholmy
  • Beim Fananwalt

    Informationspflicht

    Eine Forderung ist die Informationspflicht der veranlassenden Behörde an den betroffenen Fan. Die gab es bisher nicht.
    Von René Lau
  • Handball

    Gut gelaufen

    Die deutsche Handballnationalmannschaft startet mit einem überzeugenden 27:14-Sieg über die Schweiz in die Europameisterschaft. 53.586 Besucher im Düsseldorfer Fußballstadion sorgen für einen neuen Zuschauerweltrekord.
    Von Sören Bär