Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Montag, 4. März 2024, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Krieg gegen Gaza

    Flucht ohne Ausweg

    Heftige Kämpfe im Norden Gazas und Bombardement von gesamtem Gebiet. Israels Militär ruft zu Flucht in Süden auf, G7 wollen »humanitäre Pausen«.
    Von Ina Sembdner
  • Augen zu und durch

    Von der Leyen will der ukrainischen Gesellschaft ein wenigstens symbolisches Erfolgserlebnis zukommen lassen, wenn schon der Krieg keine hergibt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ahed Tamimi

    Widerstandsikone verhaftet

    Das israelische Militär hat im Westjordanland die junge Palästinenserin Ahed Tamimi angeblich wegen eines zu Gewalt aufrufenden Instagram-Posts erneut festgenommen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Siedlergewalt

    Kolonisten greifen Westbank an

    In dem von Israel besetzten palästinensischen Gebiet gibt es seit Kriegsbeginn eine deutliche Zunahme von Gewalt und Vertreibung. Ziel der radikelen Siedler ist auch die Existenzgrundlage für Bauern: die Olivenernte.
    Von Gerrit Hoekman
  • Faschistische Generalprobe

    Endstation Feldherrenhalle

    Gepäppelt mit Geldern der Industrie unternahm die NSDAP vor 100 Jahren in München einen Staatsstreich. Zum Hitler-Ludendorff-Putsch von 1923.
    Von Kurt Pätzold und Manfred Weißbecker
  • Naziverbrechen

    Schicksale sichtbar machen

    Anlässlich des 85. Jahrestags der Nazipogrome gegen Jüdinnen und Juden am 9. November 1938 haben am Mittwoch Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft mehrere sogenannte Stolpersteine demonstrativ gereinigt.
  • Repression gegen Nazigegner

    Justiz jagt »Schwarzen Block«

    Staatsanwaltschaft Gera erwirkt Hausdurchsuchungen in mehreren Bundesländern. Die Linke kritisiert die Maßnahmen. Antifa spricht von Einschüchterungsversuch und Schnüffelei.
    Von Kristian Stemmler
  • Gesundheitswesen

    Aufstand der Apotheker

    In Norddeutschland blieben am Mittwoch zahlreiche Apotheken geschlossen. Zum wiederholten Mal hatten die Apothekerverbände zum Protest gegen die Missstände bei der Arzneimittelversorgung aufgerufen.
    Von Gudrun Giese
  • Berliner Landeshaushalt

    Großdemo von Caritas und Co.

    Berlin: Tausende Mitarbeiter von Caritas und Co. protestieren gegen Kürzungspolitik.
    Von Alexander Reich
  • Die Jugend der Welt in Paris

    »Die Jugend muss eine Vorreiterrolle übernehmen«

    Weltjugendkonferenz: Delegierte aus über 60 Ländern diskutieren in Paris aktuelle Krisen sowie Wege nach vorn. Ein Gespräch mit Rafael Vergara, Netzwerk »Youth Writing History«.
    Interview: Tim Krüger, Paris
  • Ukraine

    EU-Kommission für Kiews Beitritt

    Brüssel bescheinigt der Ukraine in einem am Mittwoch vorgelegten Fortschrittsbericht große Verbesserungen bei der Erreichung von EU-Standards. Ein Vollzug kann dennoch dauern.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Immobilienspekulation

    Signa-Krise spitzt sich zu

    Der österreichische Immobilienkonzern stoppt alle Bauprojekte in Berlin und Firmengründer Benko räumt nun seinen Posten.
    Von Raphaël Schmeller
  • Mexiko

    Zapatistas in der Krise

    Mexikanische Rebellen geben Auflösung autonomer Landkreise bekannt. Verantwortung für Chaos und Gewalt liegt in Washington.
    Von Dominik Wetzel
  • Menschenrechte

    Melonis Deal mit Tirana

    Die italienische Premierministerin hat gleich das nächste Abkommen zur Begrenzung von Migration abgeschlossen. Geflüchtete sollen demnach in Albanien in Aufnahmelager gepfercht und zurückgeschickt werden.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Rücktritt Costas

    Rechte feiert

    Portugal: Der sozialdemokratische Premierminister António Costa ist infolge eines Korruptionsskandals zurückgetreten. Die Rechte feiert und könnte die Situation zu ihren Gunsten nutzen.
    Von Carmela Negrete
  • Repression gegen Schutzsuchende

    Darmanin will »böse sein«

    Frankreichs rechter Innenminister Darmanin hat einen scharfen Gesetzentwurf zur Migration vorgelegt. Schutzbedürftigen soll unter anderem die medizinische Grundversorgung gestrichen werden.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Landarbeiter in Lateinamerika

    »Dies ist der Kampf des ganzen Volkes«

    Guatemala: Landarbeiterorganisation kämpft seit 45 Jahren für die Rechte der indigenen ländlichen Bevölkerung. Ein Gespräch mit Rafael Gonzáles, Verantwortlicher für Agrarfragen des Komitees für Bauerneinheit (CUC).
    Interview: Thorben Austen, Guatemala-Stadt

Ein Viertel einer Stadt darf nicht mehr als 25 Prozent Migrantenanteil haben.

Bundestagsvizepräsident Wolfang Kubicki (FDP) erklärt am Mittwoch gegenüber dem Sender Welt, wie er »Parallelgesellschaften« verhindern möchte.
  • Konjunkturprognose

    »Wirtschaftsweise« bescheinigen Rezession

    Die BRD-Wirtschaft schrumpft, hat nun auch das beratende Expertengremium der Bundesregierung erklärt. Empfehlungen: Mehr und länger arbeiten, Rosinenpicken in der Zuwanderung und mehr Kapitalmarkt.
    Von David Maiwald
  • British Steel

    Stahlindustrie im Umbau

    Großbritannien: Nach Tata plant auch British Steel Massenentlassungen. Gewerkschaft fordert Industriestrom und Verstaatlichung.
    Von Dieter Reinisch
  • Westbalkan

    Von der Leyen auf Projektreise

    EU-Kommissionspräsidentin bekräftigt Investitionsvorhaben in Höhe von 30 Milliarden Euro für »Westbalkan«-Staaten. Für das Staatenbündnis ist insbesondere Kooperation im Energiebereich interessant.
    Von Marko Dejanovic
  • Rock

    Rückzug in die Berge

    Ihr kalkuliertes Spiel mit Stimmungs-, Dynamik- und Lautstärkebrechungen macht auch auf dem sechsten Album den immer noch suggestiven Personalstil von Baroness aus.
    Von Frank Schäfer
  • Erinnerungskultur

    So ein Tag: 9. November

    Am »Tag der deutschen Einheit« will keine rechte Stimmung aufkommen.
    Von Marc Hieronimus
  • Kino

    Süße Tragik Glückskeksmanufaktur

    Das kontrastreiche Schwarzweiß der kleinen US-amerikanischen Produktion »Fremont« erinnert an so manches »Indie«-Vorbild, ohne sich jedoch in Kinozitaten zu gefallen.
    Von Holger Römers
  • Nachschlag: Bidens Mauer

    Das Weiße Haus will für die Hochrüstung an der Grenze zu Mexiko knapp 13 Milliarden Dollar zusätzlich ausgeben. Der Journalist und Fachautor Todd Miller erklärt, wofür das Geld fließen soll.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rüstungskonversion war gestern

    Kriegsgerät schon okay

    Die IG Metall protestiert gegen die bundesdeutsche Rüstungspolitik. Weniger Kriegsgerät fordert sie nicht. Sie will, dass es hierzulande produziert wird. Das sehen die heimischen Unternehmen auch so.
    Von Gudrun Giese
  • Studien zu Arbeitszeitwünschen

    Nicht faul, sondern müde

    Weniger arbeiten zu wollen ist kein Generationenproblem und auch kein neues Phänomen
    Von Susanne Knütter
  • Schach

    Indische Dominanz

    Bei beiden Grand-Swiss-Turnieren auf der Isle of Man siegten indische Schachstars. Gujrathi Vidit bei den Herren, Vaishali Rameshbabu bei den Frauen.
    Von Sören Bär
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wer machen will, was wirklich zählt, geht ganz bestimmt nicht freiwillig zur Bundeswehr. Zudem müssten gerade die Arbeitgeberverbände, die irgendwo »Fachkräftemangel« wittern, es als unfair empfinden. «

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!