Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Februar 2024, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Der lange Arm der TPLF

    Erneute Provokation

    Israel: Viele Verletzte nach heftiger Gewalt gegen eritreische Veranstaltung und Einsatzkräfte. Premierminister Netanjahu will abschieben.
    Von Ina Sembdner
  • Wahl des Tages: Traurige Vögel

    Was haben Kiebitz, Rebhuhn, Rauchschwalbe, Steinkauz und Wespenbussard gemeinsam? Alle fünf haben die Chance, »Vogel des Jahres 2024« zu werden.
    Von Michael Saager
  • »Normalisierung« der Beziehungen

    Profis am Werk

    »Geheimes« Treffen in Rom zum Ausbau der Beziehungen: Die libysche Außenministerin wird zum Bauernopfer einer schon bekannten israelischen Taktik. Der Premier in Tripolis spielt mit und kündigt »harte Maßnahmen« an.
    Von Knut Mellenthin
  • Pariah wieder salonfähig

    Kein gutes Wahlkampfthema

    Bidens Ideen für eine Annäherung zwischen Riad und Jerusalem stoßen in Israel und im Kongress auf Ablehnung.
    Von Knut Mellenthin
  • Ukraine-Krieg

    Wertebasierte Wissenschaft

    Denkfabriken als patriotische Instanz westlicher Kriegführungsstrategien.
    Von Norbert Wohlfahrt
  • Faschistische Jugend

    Aiwanger bleibt im Amt

    »Flugblattaffäre«: Bayerischer Ministerpräsident Söder belässt Vize Hubert Aiwanger auf Posten.
    Von Kristian Stemmler
  • Nie wieder Krieg!

    »Zeitenwende der Zeitenwende«

    Aktionen zum Antikriegstag: Zahlreiche Veranstaltungen der Friedensbewegung gegen Aufrüstung. DGB auf Regierungskurs.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Containerschifffahrt

    Kriselnde Seehäfen

    Niedersächsische Häfen erreichen Wirtschaftsziele trotz jahrelanger Steuersubventionen nicht. Starke Rückgänge bei Umschlägen im ersten Halbjahr.
    Von Burkhard Ilschner
  • E-Mobilität

    Autoland unter

    VW und Co. starren vor der IAA auf China. Große Proteste angekündigt.
    Von Alexander Reich
  • Zypern

    Hetzjagd auf Migranten

    In Limassol auf Zypern haben Faschisten Läden von Migranten zerstört und Hetzjagden auf Flüchtlinge veranstaltet.
    Von Nick Brauns
  • Pressefest der KPÖ

    In bester Gesellschaft

    An diesem Sonntag endete das 76. »Volksstimme-Fest« der KPÖ. Einige Impressionen von »Wiens schönstem Fest«.
    Von Barbara Eder
  • Struktureller Rassismus

    Jung, schwarz, verdächtig

    Ohne Rechtfertigung: Diskriminierung aufgrund nichtweißen Aussehens ist auch unter dem demokratischen Bürgermeister Adams Alltag auf New Yorks Straßen.
    Von Jürgen Heiser
  • Korruption im Krieg

    Oligarch in U-Haft

    Der ukrainische Geheimdienst nimmt den Multimillionär und früheren Selenskij-Finanzierer Igor Kolomojskij fest. Das Gericht hat Haft bis Ende Oktober verfügt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Neutrale Alpenrepublik

    EU erhöht Druck auf Schweiz

    Ausschussbericht fordert mehr Engagement entlang Brüssels Vorgehen zu Ukraine.
    Von Kim Nowak
  • Scheinsäuberung

    Die Inhaftierung des Oligarchen Kolomojskij hat auch eine bündnispolitische Dimension. Denn in den USA als Finanzier der Ukraine wird angesichts von Unterschlagung mit einem Zudrehen des Geldhahns gedroht.
    Von Reinhard Lauterbach

Er setzt sich so für die Leute ein. Und jetzt diese Vorwürfe. Das ist unmenschlich.

Josef Aiwanger, Vater von Bayern-Vize Hubert Aiwanger, findet die Anschuldigungen gegen seinen Sohn wegen des faschistischen Flugblattes nicht gerechtfertigt, wie er der Bild am Sonnabend erklärte.
  • Forderung für Tarifrunde

    »Unsere Reallöhne sind stark gesunken«

    Freie Universität Berlin: Verdi-Betriebsgruppe fordert 1.000 Euro mehr im Monat. Ein Gespräch mit Claudius Naumann.
    Interview: Moritz Schmöller
  • Streiks in Großbritannien

    Neue Strategie nötig

    Britische Eisenbahner streiken im 15. Monat. Unternehmen und Regierung blockieren Verhandlungen. Lokführer wollen Arbeitskämpfe verstärken.
    Von Dieter Reinisch
  • Teure Naturkatastrophen

    Eigenheimbesitzer ohne Versicherungen

    Weil Hausratsversicherer sich um Gewinne sorgen, müssen Eigenheimbesitzer tiefer in die Tasche greifen.
    Von Alex Favalli
  • Pop

    Die Leiden des Lydon

    »End of World«: Das neue Album von Public Image Ltd.
    Von Fabian Lehmann
  • Literatur

    Die Kunst des Bauchmannes

    Georg Kleins realistisch-phantastische Erzählungen »Im Bienenlicht«.
    Von Frank Schäfer
  • Biographie

    Leben können

    Inge Krämers kommunistische Erinnerungen an die Nazi- und Nachkriegszeit.
    Von Kai Köhler
  • Nachschlag: Dämon der Analogie

    Etwas kriecht aus dem Ei. Hat eine Kralle und ein großes Auge und faucht. Was ist es? Der Teufel? Ein verirrter Superheld? Arthur Conan Doyle? Steven Spielberg? Nein, es ist ein Dinosaurierbaby.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Termine

    Veranstaltungen

    Fest der internationalen Solidarität zum Jahrestag des Putsches in Chile; Ausstellung zur Geschichte der Menschenrechte.
  • Linke Debatte

    Wege durch das Dickicht

    Für eine nachhaltige Gesellschaft: Ein bemerkenswert tiefsinniges Buch über gesellschaftliche Kontroversen der Gegenwart.
    Von Gert Hautsch
  • Erinnerung an Historiker

    Großes Vergnügen

    Sonderheft mit Beiträgen eines Symposiums zur Erinnerung an Reiner Zilkenat.
    Von Horst Ollesch
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Kompass und Rotfuchs.
  • Fußball

    Deutschland am Boden

    Ehrliche Worte Matthias Sammers: So schlimm steht es um die deutsche Fußballnationalmannschaft.
    Von Jens Walter
  • Falscher Acker

    Der Pokal

    Meine erste feste Freundin war Kreismeisterin. Auf ihrem Regal standen drei bis fünf Pokale, die ich mit Staunen bewunderte. Ich muss zugeben, dass sie sie noch attraktiver machten.
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Hoffen wir, dass der Krieg in der Ukraine möglichst schnell vorbei ist und die Kinder dort und in Russland lernen können, ohne täglich bedroht zu werden. «

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!