Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 13. Juni 2024, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Armut

    Koalition der Blender

    Ampelregierung streitet mit viel Tamtam über Kindergrundsicherung. Die reicht zur Bekämpfung von Armut längst nicht. Die FDP hat das ohnehin nicht vor.
    Von David Maiwald
  • Sich ehrlich gemacht

    Der Ukraine-Krieg war entgegen der westlichen Darstellung nicht der Auslöser dieser Entwicklung, sondern lediglich der propagandistisch verwendbare Anlass.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Sprachhanswurst des Tages: Fabio Rampelli

    Ein italienischer Faschist legte jetzt einen Gesetzentwurf vor, mit dem er die Verwendung von Fremdwörtern in öffentlichen Behörden, Ämtern und Staatsbetrieben verbieten will.
    Von Arnold Schölzel
  • Frieden statt NATO

    »Hegemoniemodell der USA in der Krise«

    Statt Nibelungentreue zur absteigenden Weltmacht ist Kampf um demokratische Souveränität, Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit notwendig.
    Von Sevim Dagdelen
  • Politische Sabotage

    Lügen und kein Ende in Sicht

    Die spanische Linkspartei Podemos wurde von Anfang an mit Vorwürfen konfrontiert, die frei erfunden waren. Dahinter steht ein System aus korrupten Polizisten, Richtern, Ministern und Medien.
    Von Carmela Negrete
  • Friedensbewegung

    Minimalkonsens Friedenswunsch

    Organisatoren von Berliner Ostermarsch werben für Friedensaktivitäten. Vorwurf der Kooperation mit Rechten zurückgewiesen.
    Von Nick Brauns
  • Angriff auf Wissenschaftsfreiheit

    Geheime Zensurbehörde interveniert

    Hamburg: Universität der Hansestadt entzieht Konferenz Räume wegen angeblicher PKK-Nähe. AStA kündigt Veranstaltungsreihe zur Geschichte und Rolle des Verfassungsschutzes an.
    Von Kristian Stemmler
  • Pflegenotstand

    Kein Traumberuf

    Pflege ist für Berufseinsteiger unattraktiv. Schlechte Arbeitsbedingungen zeigen sich in sinkender Anzahl unterschriebener Ausbildungsverträge.
    Von Gudrun Giese
  • Existenzgründungen

    Früher an die Börse

    Finanzministerium will Startups entlasten und das fragwürdige Lohnmodell der Branche fördern.
    Von Bernd Müller
  • »Trotamar III« auf Kurs

    »Auch kleine NGOs können aktiv werden«

    Verein aus dem Wendland schickt Segelboot gegen das Sterbenlassen im Mittelmeer. Ein Gespräch mit Katja Tempel, Mitinitatorin des Compass Collective.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Erweitertes Kriegsbündnis

    NATO wächst nach Norden

    Der Beitritt Finnlands ist am Dienstag offiziell vollzogen worden. Der Vorteil für das Bündnis liegt in dem Bedrohungspotential gegenüber Nordrussland.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Flucht und Migration

    »Solche Tragödien waren vorauszusehen«

    Über die Aufkärung nach Verbrennungstod von 39 Menschen im staatliche Zentrum in Nordmexiko und die Rolle der USA. Ein Gespräch mit Pável Blanco, erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Mexikos.
    Interview: Annuschka Eckhardt
  • Bahnunglück

    Tödliche Gleisarbeiten

    In den Niederlanden sind am frühen Dienstag morgen auf der Bahnstrecke zwischen Amsterdam und Den Haag ein Intercity und ein Güterzug mit einem Baukran kollidiert. Der Personenzug entgleiste, zwei Waggons kippten um.
  • Abschottung und Rassismus

    London hetzt

    Ein Gesetz nach dem anderen: Britische Regierung scheut nicht vor Asylrechtsbruch, rassistischen Stereotypen und Hass auf Armut zurück.
    Von Ina Sembdner
  • Konflikt im Sahel

    Gespenst der Sezession

    Mali: Tuareg lehnen Entwurf einer neuen Verfassung ab. Ruf nach internationaler Vermittlung.
    Von Jörg Tiedjen
  • Free Mumia!

    Der Kampf geht weiter

    USA: Inhaftierter Bürgerrechtler Mumia Abu-Jamal gibt nach Ablehnung einer Neuaufnahme seines Prozesses Hoffnung auf Freiheit nicht auf.
    Von Jürgen Heiser
  • Nahostkonflikt

    Israel bebt

    Am Freitag wird die rechteste Regierung in der Geschichte Israels 100 Tage im Amt sein.
    Von Felix Bartels

Leute, ihr habt eine enorme Macht mit eurem Geldbeutel, nutzt sie.

Reinhard Schneider, Inhaber der Putzmittelmarke »Frosch«, zur Süddeutschen Zeitung (Dienstag) über die Nachfrage als »stärkste Kraft, der sich die Industrie immer unterwerfen muss« und an der nicht vorbei produziert werden könne
  • Geschäfte im Kriegsgebiet

    Garantien für deutsches Kapital

    Wirtschaftsminister gibt Unternehmen Sicherheitsversprechen bei Investitionen in Ukraine.
    Von Susanne Knütter
  • Internationale Wirtschaftspolitik

    Neues Beziehungsniveau

    Brasilien und Volksrepublik nähern sich weiter an – Verzicht auf US-Dollar bei bilateralem Handel vereinbart
    Von Volker Hermsdorf
  • Österreich

    Bioprimus kippelt

    Zahlreiche Ökobetriebe haben 2022 dichtgemacht. Bauernbund will von Krise nichts wissen.
    Von Oliver Rast
  • jW-Shop

    Musikalisches Denkmal

    jW, Melodie & Rhythmus, BE, RBB und Universal dokumentierten ein einzigartiges Konzert
  • Literaturwissenschaft

    Tatsächlich Genie

    Mehrheitsentscheid ohne Geschmack: Moritz Baßlers »Populärer Realismus. Vom International Style gegenwärtigen Erzählens«.
    Von Ken Merten
  • Marian, Hoffmann, de Kowa

    Seines in Berlin schwer auszusprechenden polnischen Namens wegen hatte Vater Edwin seinen zweiten Vornamen Marian zum amtlichen Künstlernamen gemacht.
    Von Jegor Jublimov
  • Kino

    Komm mir nich' mit Forensik

    »Maigret« von Patrice Leconte: In einer mäßigen Verfilmung spielt Gérard Depardieu aufs Wesentliche hin.
    Von Felix Bartels
  • Rotlicht: Naturalismus

    Die Kunst habe sich, so forderte es der Naturalismus, der Wirklichkeit auf engste anzuverwandeln. Dem Realismus wird dagegen eine verklärende Darstellung autonom handelnder Menschen vorgeworfen.
    Von Marc Püschel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Résistance

    Agentin in einer Männerarmee

    Antifaschistische Widerstandskämpferin Eugénie Djendi vor 100 Jahren in Algerien geboren. 21jährig wurde sie verraten und von den Nazis ermordet.
    Von Florence Hervé
  • Rechte Geschichtspolitik

    Revisionistische Leerstelle

    Italien: Antifaschisten prangern Aussage von Regierungschefin über Racheaktion der SS vor 79 Jahren an
    Von Gerhard Feldbauer
  • Baseball

    Weniger tote Zeit

    Neue Regeln im nordamerikanischen Profibaseball sollen zu kürzerer Spieldauer und mehr Offensivaktionen führen.
    Von Bernhard Krebs
  • Überall Matsch

    Am 30. März hat in Ecuador die U-17-Südamerikameisterschaft der Jungs im Balltreten begonnen. Ausgekickt werden vier Startplätze für die U-17-WM.
    Von André Dahlmeyer