Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2024, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Arbeitskampf

    Zeit zum Zähnezeigen

    Bundesweiter Warnstreik von Verdi und EVG. Branchenübergreifender Ausstand begrüßt. Aufruf zum Streikbruch von DBB-Spartengewerkschaft.
    Von Oliver Rast
  • Panik macht sich breit

    Eine Annäherung Riads an Teheran und Damaskus wäre ein schwerer Schlag für die US-Regierung, deren Einfluss in der Region ohnehin seit Jahren schwindet – und deren Wut darum steigt.
    Von Wiebke Diehl
  • Schlechter Verlierer des Tages: Taipeh

    Xiomara Castro hat einfach ihr Regierungsprogramm umgesetzt: »Die herzlichsten und freundschaftlichsten diplomatischen Beziehungen mit der Volksrepublik China aufzubauen.«
    Von Ina Sembdner
  • Finanzmarkt

    Kapitalismus aus dem Bilderbuch

    Bankenkollaps: Die Krisen werden heftiger, die Abstände dazwischen kürzer. Über die Pleiten von Silicon-Valley-Bank und Credit Suisse.
    Von Sebastian Edinger
  • Filmgeschichte

    Aus Scheiße Bonbon

    Am 27. März 1963 wurde der kompletteste Regisseur der Filmgeschichte geboren. Zum 60. Geburtstag von Quentin Tarantino.
    Von Felix Bartels
  • Linke Gegenöffentlichkeit

    »Diesen Angriff lassen wir nicht unbeantwortet«

    Verein geht gegen Razzia bei Sender Radio Dreyeckland wegen Hyperlink in Artikel juristisch vor. Ein Gespräch mit David Werdermann, Rechtsanwalt und Verfahrenskoordinator bei der Gesellschaft für Freiheitsrechte e. V.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Neujahrsfest

    Frohes Neues!

    Tausende Kurden aus ganz Deutschland sind am Sonnabend in Frankfurt am Main zusammengekommen, um das Neujahrsfest Newroz zu feiern und den Kampf der Kurden um Unabhängigkeit zu unterstützen.
  • Geschichtspolitik

    Kopfschütteln international

    Zusammenschluss für Kommunistin und Frauenrechtlerin: Überregionaler Widerstand gegen Angriff auf Erinnerung an Clara Zetkin in Tübingen.
    Von Matthias Rude, Tübingen
  • Kritik an Wahlrechtsänderung

    Absenken oder klagen

    Debatte über Fünfprozenthürde nach Ampelbeschluss zu Wahlrechtsreform.
    Von Kristian Stemmler
  • Strassenprotest

    Teuerungswelle brechen

    Berlin: Mieten- und gewerkschaftspolitische Demo mäßig besucht. Beschäftigte fordern mehr organisationsübergreifende Streiks.
    Von Simon Zamora Martin
  • Arbeitskampf

    Ultimatum abgelaufen

    Am Universitätsklinikum Gießen und Marburg sind alle nichtärztlichen Beschäftigten in dieser Woche zum Streik aufgefordert.
    Von Steve Hollasky
  • Demonstrationen gegen Regierung

    Der Widerstand wächst

    Zwölfte Woche in Folge Proteste in Israel. Gemischte Reaktion auf Ministerappell für gesellschaftlichen Dialog.
    Von Knut Mellenthin
  • Wahlkampf eröffnet

    Korruption gewinnt

    In Guatemala stehen die Kandidaten für die Präsidentschaftswahl fest. Während Linke ausgeschlossen wurden, dürfen wegen Drogenhandels Verurteilte antreten.
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • Free Mumia!

    Entscheidung überfällig

    Fall Mumia Abu-Jamal: Die Richterin, die das Urteil gegen den politischen Gefangenen aufheben kann, lässt sich Zeit. Die Unterstützung für den US-Bürgerrechtler baut weiter Druck auf.
    Von Jürgen Heiser
  • Polizeigewalt à la France

    Macrons Terroreinheit

    Mit Schlagstock und bloßer Faust: Frankreich bietet gegen die Rentenproteste motorisierte Polizei auf. Linke Opposition fordert die Auflösung der Spezialtruppe.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Lateinamerika

    In der grausamsten Phase

    Beim zu Ende gegangenen Gipfeltreffen haben sich die iberoamerikanischen Länder auf eine verstärkte Zusammenarbeit verständigt. Deutliche Warnungen gab es vor der Gefahr eines globalen Krieges.
    Von Volker Hermsdorf

Wir müssen uns natürlich vorbereiten zum Beispiel auf eine Situation von Lehrermangel. Das, glaube ich, haben viele noch nicht vorhergesehen.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Samstag bei einem Bürgergespräch in seinem Wahlkreis in Potsdam
  • Energiepolitik

    Enttarnte Gaslobby

    »European Gas Conference« tagt in Wien. Weichenstellung für neue fossile Großprojekte erwartet. Aktionstage von Klimagerechtigkeitsbewegung.
    Von Christian Bunke
  • Mikrofinanzbranche

    Kleinstkredite fördern Armut

    Problem erkannt? Ein etwaiger Schuldenerlass ist nach bisherigen Signalen aber noch Zukunftsmusik. Schließlich ist die Frage, wer für die Ausfälle aufkommt.
    Von Thomas Berger
  • Kunst

    Backe, backe Kuchen

    Du musst funktionieren: Eine Retrospektive in Berlin würdigt die feministische Künstlerin Margaret Raspé.
    Von Matthias Reichelt
  • Zyperns Peter O’Toole

    Als Groll ihn das erste Mal sah, dachte er, Peter O’Toole stehe vor ihm. George war groß und schlaksig und trug eine schwarze Phantasieuniform mit weißen Schnüren, die einem Krieger aus »Star Wars« Ehre gemacht hätte.
    Von Erwin Riess
  • Literatur

    Mit dem Teufel unter einer Decke

    Peter Nadas’ Roman »Schauergeschichten« und der verfluchte Sozialismus im ländlichen Ungarn der Sechziger.
    Von Matthias István Köhler
  • Vom Verschwinden

    Auch bald weg: Schönheit

    Was bitte außer (vielleicht) den Menschen ist denn noch schöner geworden in den letzten hundert oder zumindest fünfzig Jahren? Die Kunst schon mal nicht.
    Von Marc Hieronimus
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ideologieproduktion

    Einzigartig dumm

    Kommunismus ist Sowjetmacht plus Putinisierung des ganzen Landes: Im »Schwarzbuch Putin« darf man Stéphane Courtois und Co. beim intellektuellen Freitod zuschauen.
    Von Leo Schwarz
  • Antimilitarismus

    Öl ins Feuer

    Neue Ausgabe des Magazins der Informationsstelle Militarisierung.
    Von Gerd Bedszent
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Friedensforum, FIR-Bulletin und Gefangeneninfo.
  • Fußballrealität

    Alle werden bekämpft

    Grundsätzliches über das Pyroverbot im Stadion. Teil zwei und Schluss.
    Von Raphael Molter
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die US-Blutspur, die sich seit vielen Jahrzehnten durch die Geschichte gezogen hat, ist mittlerweile getrocknet, das Erinnerungsvermögen an US-Massaker nur noch vage. «