3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Armut in der BRD

    Hätte, hätte, Panzerkette

    Größtes Defizit seit 20 Jahren: 700.000 Wohnungen fehlen. Bündnis fordert »Sondervermögen« für sozialen Neubau
    Von Susanne Knütter
  • Lunte ist gelegt

    Fast schon im Windschatten der beispiellosen Militarisierung Japans bauen auch die Vereinigten Staaten die Präsenz ihrer Truppen in dem Land aus. Es lohnt, in die Details zu schauen.
    Von Jörg Kronauer
  • Nahostkonflikt

    »Normalisierung« im Zwielicht

    Nichts als Propagandafeuerwerk: In den Vereinigten Arabischen Emiraten tagten Vertreter Israels und seiner regionalen Verbündeten.
    Von Knut Mellenthin
  • Nahostkonflikt

    Israels Rechte zündelt

    Der neue israelische »Sicherheitsminister« Ben-Gvir provoziert Palästinenser mit Auftritt auf Jerusalemer »Tempelberg«.
    Von Knut Mellenthin
  • Antisemitismus

    Ein flammender Protest

    Vor 125 Jahren enthüllte der französische Romanautor Émile Zola in seinem massenwirksam verbreiteten Artikel »J’accuse« Ursachen und Dimensionen der sogenannten Dreyfus-Affäre.
    Von Jürgen Pelzer
  • Krieg in der Ukraine

    »Deutschland ist längst Kriegspartei«

    Pazifistischer Verband kritisiert Waffenlieferungen an Kiew und fordert Friedensverhandlungen. Ein Gespräch mit Jürgen Grässlin, Bundessprecher der DFG-VK.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Kapital und Kohle

    Bulldozer ­rücken vor

    Räumung von Lützerath dauert an. Landrat hatte Räumverfügung ohne Kenntnis der Lage unterschrieben.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Erzbistum Köln

    Bankrott trotz Punktsiegs

    Krise in der katholischen Kirche: Woelki beförderte Priester, obwohl er Kenntnis von Vorwürfen hatte.
    Von Bernhard Krebs, Köln
  • Galeria Karstadt-Kaufhof

    Die Filetierung von Galeria

    Pläne für insolvente Karstadt-Kaufhof-Warenhauskette sickern durch, nur 40 von 131 Filialen haben eine Art Bestandsgarantie.
    Von Gudrun Giese
  • Energieversorgung

    Eilverfahren gegen Klimaschutz

    Umwelthilfe legt Widersprüche gegen eilig genehmigte LNG-Terminals in Nord- und Ostsee ein.
    Von David Maiwald
  • Humanitäre Katastrophen

    Afrika im Brennpunkt

    Im neuen Jahresbericht der Hilfsorganisation CARE über »vergessene Krisen« steht Afrika im Brennpunkt. Hauptursache für humanitäre Notlagen ist die Klimakatastrophe.
    Von Jörg Tiedjen
  • Ukraine-Krieg

    Polen prescht vor

    Staatspräsident Andrzej Duda verspricht Ukraine »eine Kompanie ›Leopard‹-Panzer«. Aber nur im Rahmen internationaler Koalition.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Neokoloniale Diplomatie

    Eher kein so wichtiger Besuch

    Baerbock und französische Außenministerin in Äthiopien. Europa soll »Präsenz« zeigen.
    Von Ina Sembdner
  • Präsidentenwahl Tschechien

    Frieden kein Thema

    Im Wahlkampf um das Präsidentenamt in Tschechien geht es bisher vor allem um den Ukraine-Krieg, »Kremlpropaganda« und die KP-Vergangenheit zweier in Umfragen führender Kandidaten.
    Von Matthias István Köhler
  • Solidarität mit Lula

    Bolsonaristas unter Druck

    Brasilien: Rechte Putschisten festgenommen. Maßnahmen gegen faschistischen Expräsidenten geplant.
    Von Volker Hermsdorf

Diejenigen, die nach Frieden durch Stärke streben, werden weiter existieren.

Südkoreas Präsident Yoon Suk Yeol am Donnerstag über »falschen Frieden« mit dem nördlichen Nachbarn und eigene Atomwaffen
  • Energieversorgung

    Kohlestopp verschoben

    Bulgarien will die geplante Schließung seiner Kohlekraftwerke um etwa zwölf Jahre bis 2038 aufschieben.
  • Arbeitskampf

    Wort halten

    Großbritannien: Gewerkschaftsdachverband organisiert landesweiten Ausstand am 1. Februar, zeitgleich wird öffentlicher Dienst lahmgelegt.
    Von Dieter Reinisch
  • Klimakrise

    Öl-CEO wird Klimachef

    Vorstandsvorsitzender von Ölkonzern zum Präsidenten der UN-Klimakonferenz COP 28 in Dubai ernannt.
    Von Raphaël Schmeller
  • Gay pride

    Die innere Befreiung

    »Gegen das Schweigen«: Die Kindheits- und Jugenderinnerungen der feministischen Sprachwissenschaftlerin Luise F. Pusch.
    Von Cristina Fischer
  • Begriffskunde

    Der Lump

    Noch bis vor kurzem sammelte man zerschlissene Kleidung als Rohstoff für hochwertiges Papier und neue Textilien. Heute wird der Fummel von Kik und H & M nur kurz getragen, dann mit gutem Gewissen weggeworfen.
    Von Marc Hieronimus
  • Hardcore

    Nichts wird gut

    Trotzdem nicht aufgeben: »Kälter«, das jüngste Album der politischen Hardcoreband Schwach.
    Von Christian Meyer
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Der Sturm auf Scharmützelrath – Teil eins

    »Ist das hier Kohle?« – »Glaube schon, zeig her! Wo drückt man da drauf, damit es brennt?« – »Das musste mit irgendwas anzünden, mit ’ner Zeitung oder so.«
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Nachschlag: Enge freie Welt

    Der Sender Arte knüpfte sich in seiner Dokureihe »Re« einmal mehr den »Systemkonkurrenten« China vor. Als großartiges Vorbild dient das freie Unternehmertum in der bayerischen Provinz.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Geschlechtsspezifische Gewalt

    Täter bekannt

    Femizide in Spanien: Gewaltausübende oft bereits bekannt, jedoch aus anderen Fällen. Neue Richtlinien sollen abhelfen.
    Von Carmela Negrete
  • Buchrezension

    »Mehr von uns ist besser für alle«

    »Gebraucht und beklatscht«: Die Berliner Krankenhausbewegung unterstreicht mit ihrem Buch die Notwendigkeit kollektiver Solidarität.
    Von Gisela Notz
  • Beim Fananwalt

    Lasst die Fans mal machen

    Vereine schmücken sich mit ihrer Geschichte, übersehen dabei bloß oft, wie wichtig Fans und Mitglieder bei der Bewahrung von Werten, der Erhaltung von Klubstrukturen oder der eigenen Geschichte sind.
    Von René Lau