junge Welt: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2024, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
junge Welt: Jetzt am Kiosk! junge Welt: Jetzt am Kiosk!
junge Welt: Jetzt am Kiosk!
  • Militarisierung des Indopazifiks

    Australien kriegsbereit

    Außen- und Verteidigungsminister in Washington. Mehr Truppen und Waffen auf südlichem Kontinent. Japan soll eingebunden werden.
    Von Jörg Kronauer
  • Rechte näher am Ziel

    In Lateinamerika ist die Lawfare-Taktik mittlerweile, neben der Anzettelung bunter Revolutionen, zur bevorzugten Methode für Regime-Change-Versuche geworden.
    Von Volker Hermsdorf
  • Neuer Kalter Krieg

    Sirenen heulen wieder

    Bundesweiter Warntag am Donnerstag dient der Erprobung von Alarminfrastruktur für den Katastrophen- und Kriegsfall.
    Von Nick Brauns
  • Folgen des Wirtschaftskriegs

    Plünderungen wahrscheinlich

    Kommunen und Polizeibehörden bereiten sich auf längere Stromausfälle vor.
    Von Nick Brauns
  • Ökologie und Energiewende

    Die grüne Hoffnung

    China auf dem Weg zu einer neuartigen ökologischen Zivilisation.
    Von Wolfram Elsner
  • Ökonomisierung im Gesundheitssystem

    Pflegekräfte viel öfter krank

    Die Differenz zu anderen Branchen hat sich während der Coronapandemie noch vergrößert.
    Von Susanne Knütter
  • »Reformpolitik«

    »Das ist eine neoliberale Neuauflage«

    Karl Lauterbachs »Revolution« in den Krankenhäusern hilft weder Beschäftigten noch Patienten. Ein Gespräch mit Laura Valentukeviciute vom Bündnis Klinikrettung.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Rechter Untergrund

    Plan für rechten Putsch

    Zahlreiche Festnahmen bei bundesweiter Razzia gegen »Reichsbürger«-Netzwerk. Ex-AfD-Bundestagsabgeordnete in Umsturzvorbereitungen verwickelt.
    Von Kristian Stemmler
  • Spekulation mit den Pensionen

    Aktienrente groß gedacht

    Finanzminister will mit dreistelligem Milliardenbetrag an der Börse zocken, um Alterssicherung zu finanzieren.
    Von Sebastian Edinger
  • Mangelnder Arbeitsschutz

    Schuften bis zum Umfallen

    Zunehmender Kosten- und Zeitdruck führt zu mehr Arbeitsunfällen. CSU fordert derweil 48-Stunden-Woche.
    Von Bernd Müller
  • Erschossene Journalistin

    Kein Einzelfall

    Al-Dschasira ruft Den Haag zum Mord an ihrer Reporterin Abu Akleh an. Bisher unveröffentlichtes Beweismaterial zeige allgemein die Bedrohung für Journalisten in Palästina.
    Von Gerrit Hoekman
  • Nach dem Putsch

    Hoffnung oder Business as usual

    Sudan: Militärregierung unterzeichnet Abkommen mit zivilen Akteuren. Kommunisten dagegen.
    Von Ina Sembdner
  • Progressive in Lateinamerika

    Schlag für Kirchner

    In Argentinien ist die linke Vizepräsidentin in einem Korruptionsprozess zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Die Betroffene übt deutliche Kritik an der »Justizmafia« und macht den »Parallelstaat« verantwortlich.
    Von Florencia Beloso, Buenos Aires
  • Süd-Süd-Zusammenarbeit

    Alle satt machen

    Treffen in Panama zur Ernährungssicherheit: Die benachbarten Inselrepubliken Kuba und Haiti tauschen sich zu Maßnahmen aus und wollen ihre Zusammenarbeit auf diesem Gebiet ausbauen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Migrations- und Asylpolitik

    »Der Unterschied an beiden Orten war enorm«

    Rassismus und Propaganda: Über die Ungleichbehandlung von Geflüchteten an den Grenzen zu Polen. Ein Gespräch mit Miriam Tödter vom Verein »Wir packen’s an«.
    Interview: Fabian Lehmann

Es muss sich mehr lohnen, sich für die Chancen und die Zukunft unserer Kinder einzusetzen.

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) plädierte am Mittwoch in Bild für »Leistungsprämien für besonders engagierte Lehrkräfte«
  • Artensterben

    Nur Lippenbekenntnisse

    Am Mittwoch ist im kanadischen Montreal die 15. UN-Weltnaturschutzkonferenz gestartet. Bis zum 19. Dezember wollen Delegierte aus fast 200 Ländern über ein Abkommen zum Schutz der Arten und der Biodiversität verhandeln.
  • COP 15

    Der Markt soll’s richten

    Bei der in Montreal gestarteten UN-Weltnaturkonferenz geht es vor allem um grünen Kapitalismus. Wirksamer Artenschutz bleibt nebensächlich.
    Von Raphaël Schmeller
  • EU-Subventionen

    Brüsseler Zerreißprobe

    EU: Bedroht von Milliardenkürzung, blockiert Ungarn Hilfen für Ukraine.
    Von Alexander Reich
  • Ballett

    Krieg und Frieden

    Es wird gezappelt, gelitten, geschwiegen, gesprochen, gesungen, getanzt. Soldaten und Kindersoldaten marschieren und fallen, Witwen lesen in der Bibel.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Rock

    Ab in die Holzhütte

    Treffen sich zwei alte Hasen: Rick Rubin hat das neue Album von Neil Young produziert.
    Von Fabian Lehmann
  • Kino

    Trauer um einen Lebenden

    Sandra (Léa Seydoux) ist fast ununterbrochen in Bewegung: zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto.
    Von Holger Römers
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Medienkonzentration

    Hofnarr des Milliardärs

    Für den rechten französichen Medientycoon Bolloré beschimpft sein Entertainer Hanouna nicht nur politische Gegner.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Angriff auf Meinungsfreiheit

    Zensurversuche gegen »Farha«

    Israel setzt die Streamingplattform Netflix unter Druck, weil diese einen jordanischen Film zur »Nakba« zeigt.
    Von Gerrit Hoekman
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Arme Menschen zählen im Westen nichts; über ihr Leiden will man offenbar bedenkenlos hinwegstiefeln für das hehre Ziel, Russland endlich zu ruinieren. «