3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Explodierte Pipelines

    Das stinkt zum Himmel

    Anschläge auf Nord Stream 1 und 2: Bundesregierung verweigert Parlamentariern und Öffentlichkeit jegliche Auskunft – »aus Gründen des Staatswohls«.
    Von Jörg Kronauer
  • Auf Trumps Linie

    Die Reaktion auf die brutale Niederschlagung der Proteste gegen den Kopftuchzwang im Iran dient allein dazu, eine neue beispiellose Eskalation im Nahen und Mittleren Osten auf die Schiene zu setzen.
    Von Sevim Dagdelen
  • Bleifuß des Tages: Christian Lindner

    Es ist wie beim Porsche-Fahren, da geht auch nur Bleifuß. Also twittert Lindner am Montag von einem »Energiekrieg«, in dem kurzfristig alles ans Netz müsse, »was Kapazitäten schafft«.
    Von Arnold Schölzel
  • Wohnungskrise

    Und raus bist du

    Immer gearbeitet, gekümmert und plötzlich ohne Bleibe: eine alleinerziehende Sozialarbeiterin in Berlin.
    Von Alexander Reich
  • Insolvenz

    »Ich bin nichts laut Schufa«

    Über Schulden, WBS-Ansprüche und die Verdrängung aus der Innenstadt. Gespräch mit Katharina Gehrmann.
    Von Alexander Reich
  • Imperialismus

    Weltmacht mit allen Mitteln

    An einer friedlichen Ordnung des Planeten haben die USA nie Interesse gezeigt. In Washington gilt einzig die rücksichtslose Durchsetzung ihrer Interessen.
    Von Klaus Eichner
  • Geheimdienstgremium des Bundestags

    Amtliche Propagandashow

    Öffentliche Anhörung: Chefs von BND, Verfassungsschutz und MAD warnen vor Russland und China.
    Von Marc Bebenroth
  • Flugverkehr

    Ruhe im Cockpit

    Eurowings: Pilotengewerkschaft mobilisiert Kapitäne zum Streik wegen hoher Arbeitsbelastung. Airlinebosse drohen mit Jobstreichung.
    Von Oliver Rast
  • Militärische Machtspiele

    NATO übt Nuklearkrieg

    Jährliche Routine: Kriegsbündnis startet Atomwaffenmanöver »Steadfast Noon«.
    Von Felix Bartels
  • Linke Oppositionsarbeit

    »Was passiert mit all den Festgenommenen?«

    El Salvador: FMLN muss sich nach Wahlniederlage neu aufstellen. Kritik an Ausnahmezustand und Verhaftungen. Ein Gespräch mit Lourdes Argueta.
    Interview: Thorben Austen
  • Klimakrise

    Land unter

    Heftige Regenfälle haben erneut Flüsse in Australien über die Ufer treten lassen und ganze Gebiete wie hier im Bundesstaat Victoria unter Wasser gesetzt.
  • Krieg in der Ukraine

    Drohnen auf Kraftwerke

    Russland zielt weiter auf Energieinfrastruktur. Mutmaßungen über Unterstützung Irans.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Parlamentsgerangel

    Römische Heuchelei

    Dicke Luft in Italien: Nach anfänglicher Einigkeit streiten Meloni und Berlusconi um Ministerposten.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Krisenstaat erneuern

    Mali schreitet voran

    Gremium legt Verfassungsentwurf vor. Klare Zuständigkeiten vorgesehen, Provinzen gestärkt.
    Von Georges Hallermayer
  • Horn von Afrika

    Waffenstillstand gefordert

    Afrikanische Union will in Äthiopien vermitteln. Erster Termin für Friedensverhandlungen geplatzt, TPLF scheint Boden zu verlieren.
    Von Gerrit Hoekman
  • Lateinamerika

    Knappe Kiste

    Vor der Stichwahl in Brasilien: Umfragewerte zwischen dem amtierenden Präsidenten Bolsonaro und dem ehemaligen Präsidenten Lula eng beieinander. Ein TV-Duell heizt den Wahlkampf an.
    Von Volker Hermsdorf
  • Politische Gefangene

    »Serbien verstößt gegen sein eigenes Gesetz«

    Seit 14 Monaten ist der türkische Sozialist Ecevit Piroglu in Auslieferungshaft. Ein Gespräch mit Cevat Dökmeci von der »Initiative für die Freiheit von Ecevit Piroglu«.
    Interview: Henning von Stoltzenberg

Wir sind ganz klar: Wir wollen da in der Ampel, aber auch mit der Ampel Verantwortung übernehmen.

Die Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang erläuterte am Montag in Berlin die Politik ihrer Partei in der Bundesregierung.
  • Konjunkturentwicklung

    Globale Krise

    IWF und Weltbank zeichnen auf Jahrestagung düstere Prognose. BRD besonders hart von Krise betroffen. Lob für Kürzungsdoktrin der Bundesregierung.
    Von Sebastian Edinger
  • Energiekrieg

    Bremse bei Mondpreisen

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck jammerte unlängst über selbstgewählte Folgen der Sanktionspolitik. Russland empfiehlt den USA derweil eine »Deckelung« ihrer LNG-Preise.
    Von Knut Mellenthin
  • Animismus

    Die Kamtschatkabären gehören zu den größten Braunbären. Aufgerichtet können sie bis zu drei Meter groß werden. Eine bedrohliche Begegnung mit so einem Bären hatte 2018 die französische Ethnologin Nastassja Martin.
    Von Helmut Höge
  • Kunst

    Ein besseres Leben

    Eine Berliner Ausstellung zu Karl Erich Müller und Weggefährten.
    Von Gerhard Hanloser
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Kampf für Tarifvertrag

    Streik in aller Munde

    Beschäftigte von bisher nicht organisiertem Amazon-Verteilzentrum beteiligen sich an Arbeitsniederlegungen.
    Von Simon Zamora Martin
  • Betriebsrätebefragung

    Den Unternehmen geht’s gut

    Wirtschaftliche Lage in der Metall- und Elektroindustrie ist besser als von den Konzerne propagiert.
    Von Bernd Müller
  • Freiheit für Assange!

    Doctors for Assange fordern britisches Innenministerium und US-Generalstaatsanwaltschaft auf, den Journalisten Julian Assange freizulassen.
  • Handball

    Ein etwas besseres Gefühl

    Wieder verloren, aber diesmal überzeugt: Die deutschen Handballer verlieren auch gegen Spanien.
    Von Jens Walter
  • Bloß keine Unruhe

    Der SV Elversberg bleibt nach seinem Auswärtssieg bei Viktoria Köln an der Tabellenspitze der dritten Liga. 30 Tore konnte der Aufsteiger in den letzten zwölf Spieltagen bereits verbuchen.
    Von Gabriele Damtew