3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • China und die BRD

    Linke zündelt in Fernost

    Besuch in Taiwan: Bundestagsabgeordnete provozieren Volksrepublik. Auch Linksfraktion dabei.
    Von Matthias István Köhler
  • Klimaziel gekillt

    Die Jubelmeldungen von Habeck und Co., man habe den Kohleausstieg in NRW beschleunigt, sind nichts als eine Farce. Und der Preis für den Fake-Ausstieg ist immens.
    Von Raphaël Schmeller
  • Im Kriegswahn

    »Permanente Auseinandersetzung«

    Russland ruinieren und China vernichten. Über die Kriegsziele des Wertewestens und ihren mangelnden Realismus.
    Von Sevim Dagdelen
  • Staatlicher Preisdeckel

    Remis nach vier Stunden

    Bund und Länder uneins über Kostenverteilung bei »Entlastungen«.
    Von Marc Bebenroth
  • Maskenaffäre der CSU

    Scheuer wiegelt ab

    München: Exminister und Ehefrau des Ministerpräsidenten müssen vor Maskenausschuss im Landtag aussagen.
    Von Fabian Linder
  • Niedergang der Linkspartei

    Vor der Zerreißprobe

    Hamburg: Linke-Spitze kündigt außenpolitische »Neuausrichtung« an.
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Arbeitskampf im Krankenhaus

    Mehr als »Klein-Klein«

    Erstmals seit 15 Jahren streiken Ärztinnen und Ärzten an Berliner Charité. Etwa 1.000 im Ausstand. Neue Initiative stellt politische Forderungen. Mediziner und Studierende kritisieren Arbeits- und Lernbedingungen.
    Von Susanne Knütter
  • Gewerkschaft

    Bildungserfolg durch Burnout

    Sachsen: Lehrergewerkschaft GEW präsentierte Ergebnisse einer Arbeitszeitstudie.
    Von Steve Hollasky
  • Krieg in der Ukraine

    Kiew meldet Erfolge

    Ukraine: Mehrere Ortschaften erobert. Putin unterzeichnet Beitrittsgesetze. EU billigt neue Sanktionen.
    Von Frederic Schnatterer
  • Frauenrechte

    »Es geht nicht um das bisschen Stoff«

    Iran: Proteste gegen Unterdrückung von Frauen halten an, auch viele Männer auf den Straßen. Etliche Tote nach Polizeigewalt. Ein Gespräch mit der Autorin Ulrike Keding.
    Interview: Claus-Jürgen Göpfert
  • Nach Abbruch 2019

    Neuer Anlauf

    Kolumbiens Regierung und ELN-Guerilla vereinbaren in Caracas Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen ab November.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Erste Verhandlungsergebnisse

    Warten auf Gesamteinigung

    Trotz neuer Sanktionen: Gefangenenaustausch mit Iran läuft an. Atomverhandlungen festgefahren.
    Von Knut Mellenthin
  • Karibikstaat am Ende

    Hauptsache, Einfluss bleibt

    Grundversorgung in Haiti bricht zusammen. Rufe nach Abgang von Regierungschef ohne Folgen. US-Unterstützung angeprangert.
    Von Ina Sembdner
  • Staatliche Gewalt

    Hundert Tote im Monat

    USA: Immer mehr Menschen sterben durch Polizeigewalt.
    Von Annuschka Eckhardt

Wir müssen natürlich noch die Ermittlungen abwarten, wir haben noch keine Beweise. Aber der einzige Staat, der ein Interesse an dieser Sabotage hat, ist Russland.

Estlands Verteidigungsminister Hanno Pevkur gegenüber der Wochenzeitung Die Zeit, zu den Anschlägen auf die Nord-Stream-Pipelines
  • Werftenpleite

    Galgenfrist verlängert

    Um die 100 Schiffbauer aus den insolventen MV-Werften zogen am Mittwoch vor das Schweriner Schloss, den Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern.
  • »OPEC-plus«

    Den Preis treiben

    Fachminister des Ölförderkartells einigen sich auf Konferenz nach zähen Verhandlungen über Reduzierung der Fördermenge.
    Von Knut Mellenthin
  • Korruptionsaffäre

    Der Sumpf um Takahashi

    Japan: Skandal zu Bestechung und Manipulation bei Bewerbung um Sommerolympiade in Tokio 2021. Sportfunktionär im Mittelpunkt wegen Schmiergeldzahlungen bereits dreimal in Haft genommen.
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Film

    Wofür dreht man Filme?

    Zum Tod des Drehbuchautors, Schriftstellers und Filmregisseurs Wolfgang Kohlhaase (1931–2022).
    Von Detlef Kannapin
  • Kino

    Weibliche Kriegsmaschine

    Viola Davis in der Titelrolle des Historiendramas «The Woman King» über das westafrikanische Königreich Dahomey.
    Von Marc Hairapetian
  • Kunst

    Den Zufall treffen

    Eine umfassende Ausstellung mit Plastiken und Blättern von Marguerite Blume-Cárdenas in der jW-Maigalerie in Berlin.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Nachschlag: Kälte und Grausamkeit

    Der Regisseur einer Bühnenadaption von Sacher-Masochs »Venus im Pelz« trifft auf eine arbeitslose Schauspielerin, die sich als Verkörperung der im Text verhandelten Wunschphantasie entpuppt.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kriegspropaganda

    Mission Russenbashing

    Geleaktes Dokument enthüllt Propagandapartnerschaft von Bundesregierung, Leitmedien und Plattformkonzernen. Breite Öffentlichkeit erfährt davon nichts
    Von Ralf Wurzbacher
  • Nachruf

    Polnischer Aufklärer

    Zum Tod des linken Journalisten und Publizisten Jerzy Urban
    Von Reinhard Lauterbach
  • American Football

    Wer will das noch spielen?

    Im American Football kocht der Streit über Kopfverletzungen wieder hoch.
    Von Gabriel Kuhn
  • American Football

    Biss in die Kniescheibe

    Die Detroit Lions wollen endlich zu den besseren Teams der NFL gehören.
    Von Rouven Ahl
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die NATO erkannte die Unabhängigkeit des Kosovo an. Deutschland unterstützte das Auseinanderbrechen Jugoslawiens. Alles legitim. Anders im Fall der Ukraine. «