Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Krieg in der Ukraine

    NATO zieht Schlinge enger

    Neue »Battlegroups« geplant »von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer«. EU will Lieferstopp von russischem Erdgas.
    Von Jörg Kronauer
  • Spieß umgedreht

    Es ist ein geschickter Zug auf dem Spielfeld der Finanzmärkte: Die westlichen Gasimporteure müssen die von ihnen verhängten Strafmaßnahmen selber brechen.
    Von Simon Zeise
  • Personalnot

    Nicht für warme Worte

    Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst fordern mit der Gewerkschaft Verdi in der Tarifauseinandersetzung eine Aufwertung und Wertschätzung ihrer Berufe.
    Von Gudrun Giese
  • Arbeitskampf

    »Kommen um Streiks nicht herum«

    Die »Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände« mauert in der zweiten Tarifrunde der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst hartnäckig. Ein Gespräch mit der Verdi-Fachgruppenleiterin Elke Alsago.
    Von Gudrun Giese
  • Pazifismus

    Haltlose Vergleiche

    Der Angriff auf die Ukraine hat zu einem Aufschwung der Russophobie geführt. Ein offener Brief
    Von Helmut Donat
  • Kaufkraftverlust

    Löhne sinken weiter

    In der Bundesrepublik müssen Beschäftigte das zweite Jahr in Folge Reallohnverluste hinnehmen.
    Von David Maiwald
  • Klimaschutzbewegung

    »Die Grünen sind ein Rädchen im System«

    Kritik an Ampelkoalition, die Krisen nicht bekämpft. Ein Gespräch mit Carla Reemtsma, Sprecherin von Fridays for Future.
    Interview: Raphaël Schmeller
  • Linkspartei in der Krise

    Über die rote Linie

    Gregor Gysi hält NATO-Beitritt von Schweden und Finnland für »nicht uninteressant« und fordert Partei erneut zum »Umdenken« auf.
    Von Nick Brauns
  • Alternativer Genossenschaftskongress

    Gegen die Ideologie des »Unternehmertums«

    Mitglieder, die von den auf Gewinnerwirtschaftung fixierten Vorständen nur noch als »Kunden« betrachtet werden, sollen eine Stimme bekommen.
    Von Sigurd Schulze
  • Hohe Energiepreise

    Kaum Entlastung

    Bundesregierung gewährt pauschale Einmalzahlungen und ruft zum Stromsparen auf. Geringverdiener außen vor.
    Von Sebastian Edinger
  • Steigende Mieten

    »Genossenschaften? Wir brauchen mehr davon«

    Die Linke fordert mehr bezahlbaren Wohnraum. Ein Gespräch mit Gesine Lötzsch, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Die Linke.
    Interview: Sigurd Schulze
  • Ecuador

    Gegen Privatisierungskurs

    Ein Vorgeschmack auf den 1. Mai: In Quito sind am Mittwoch (Ortszeit) Arbeiter gegen die Wirtschaftspolitik des neoliberalen Staatschefs Guillermo Lasso auf die Straße gegangen.
  • Krieg in der Ukraine

    Kiew will schwere NATO-Waffen

    Russische Einheiten angeblich zurückgedrängt und Kriegsschiff versenkt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kampf für Gerechtigkeit

    Soldat F bleibt angeklagt

    »Blutsonntag« im nordirischen Derry: Hoffnung auf Verurteilung von britischem Fallschirmjäger.
    Von Dieter Reinisch, Galway
  • Messerangriff mit vier Toten

    Anspannung in der Negev-Wüste

    Terrorattacke im Süden Israels: Ultrarechte hetzen gegen Beduinen, Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft.
    Von Gerrit Hoekman
  • Habeck in Katar

    Grüne Scheinheiligkeit

    Deutsche Unabhängigkeit von russischem Gas: Partnerschaft mit Kriegsverbrechern im Jemenkrieg. Menschenrechtsverletzungen anderswo zählen nicht.
    Von Wiebke Diehl
  • Holocaustvergleich

    Nicht gerade diplomatisch

    Israel: Emotionale Parteinahme für Ukraine überwiegt. Zustimmung und Kritik an Selenskijs Rede vor Parlament.
    Von Knut Mellenthin

Für mich ist sie tatsächlich meine Großmutter, aber eigentlich sehen alle sie als ihre Großmutter an.

Prinz William laut dpa-Meldung vom Donnerstag während seiner Reise in drei ehemalige Kolonien über die britische Queen Elizabeth II.
  • Energieversorgung

    Rubel sollen rollen

    Russland verlangt für Erdgaslieferungen in »unfreundliche Länder« künftig Bezahlung in seiner eigenen Währung.
    Von Knut Mellenthin
  • Gütertransportbranche

    Es geht nicht nur um Dieselpreise

    Spanien: Zehntausende Lkw-Fahrer im Streik, Versorgungslücken und Produktionsausfälle, erstes Angebot der Regierung verpufft.
    Von Jan Tillmanns
  • Sachbuch

    Die Armen vor Gericht

    Strafjustiz ist Klassenjustiz: Ronen Steinkes Buch »Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich«
    Von Volkmar Schöneburg
  • Lyrische Hausapotheke

    Tote Hure

    Sie war seit 40 Jahren / im Geschäft, hieß / es bei den Bullen.
    Von Florian Günther
  • Rundfunk

    Vom Kleinsten und Gemeinsten

    Etwas Besseres als Infotainment findet wir allemal: Ein alltäglicher Fernsehabend.
    Von Stefan Siegert
  • Nachschlag: Genau, »Logik«

    Auf die »Logik« der Abschreckung angesprochen, sagt Margot Käßmann: »Gegen Geist, Logik und Praxis der Abschreckung haben wir schon in den 80ern demonstriert.«
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Frauen im Mittelpunkt

    Vorhang auf

    »Internationales Frauen*-Filmfest«: Flucht, Kampf und Patriarchat. Inspirierende Geschichten auf der Leinwand.
    Von Gitta Düperthal
  • Talibanherrschaft

    Hoffnung zerstört

    Mädchen, die nach der Machtübernahme der Taliban an weiterführende Schulen zurückgekehrt waren, sind wieder nach Hause geschickt worden.
    Von Ina Sembdner
  • Blockade thematisieren, Druck verstärken

    Schweizer Partei der Arbeit unterstützt »Unblock Cuba«-Kampagne. Außerdem: Die Linke kritisiert Pläne des Gesundheitsministers. Und: VVN-BdA zum Gedenken an die Opfer des Faschismus.
  • Vereinssport

    Ein schmerzlicher Verlust

    Die Commerzbank will nicht länger 250.000 Euro pro Jahr in den Nachwuchssport investieren.
    Von Andreas Müller
  • Beim Fananwalt

    Katar, mal wieder

    Der DFB, seine sogenannte »Mannschaft« und Katar – es ist und bleibt kompliziert. Und ganz einfach zugleich. Vergangenes Jahr gab es diese Aktion mit angeblich selbstbemalten T-Shirts der Nationalspieler.
    Von René Lau