1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Festung Europa

    Opfer der EU

    Hunderte Geflüchtete harren im bosnischen Lager Lipa aus. Bundesregierung lehnt Aufnahme von Schutzsuchenden ab.
    Von Roland Zschächner
  • RLK 2021

    Auf zu neuen Ufern

    Kleinmut und Verzagtheit sind niemals eine Lösung. Wir entwickeln ganz neue Formen kollektiven Erlebens und streamen die XXVI. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz auf mehrere Kontinente.
    Von Sebastian Carlens
  • Nur warme Decken

    Ob auf Lesbos oder in Lipa – es braucht nicht weitere Lager, sondern die Schaffung sicherer Fluchtwege.
    Von Ulla Jelpke
  • Triage

    Tödliche Ethik

    Die Frage der Entscheidung darüber, wer leben darf, entwickelte sich aus der Kriegsmedizin. Über die Wiederkehr der Triage in der Pandemie (Teil 1 von 2)
    Von Hans Otto Rößer
  • Arbeitskampf

    »Argumentation des Konzerns ist kurzsichtig«

    Die Funke-Mediengruppe will ihr Thüringer Druckzentrum in Erfurt schließen. 270 Beschäftigten droht damit der Arbeitsplatzverlust. Ein Gespräch mit dem zuständigen Verdi-Sekretär Jan Schulze-Husmann.
    Interview: Raphaël Schmeller
  • Spende übergeben

    Für die Überlebenden

    Am sowjetischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten hat am Dienstag der Präsident des Ostdeutschen Kuratoriums von Verbänden, Matthias Werner, eine über die Glinka-Gesellschaft gesammelte Spende übergeben.
  • Repression gegen Linke

    Keine Gnade

    Jahresrückblick 2020. Heute: Verfolgung von G-20-Demonstranten geht weiter. Versammlungsrecht im Visier der Justiz.
    Von Kristian Stemmler
  • Fall Oury Jalloh

    Ungesühnte Verbrechen

    Oury Jalloh: Initiative ruft zum Gedenken an ihn und weitere Opfer auf.
    Von Susan Bonath
  • Pleitewelle

    Profiteure und Bankrotteure

    »Die Frage ist jetzt nicht, ob eine Welle an Unternehmensinsolvenzen kommen wird, sondern wann.«
    Von Ralf Wurzbacher
  • Tourismusbranche

    TUI auf Staatskosten

    Reisekonzern erhält weiteres Hilfspaket. Gewerkschaften und Linke fordern Jobgarantien.
    Von Oliver Rast
  • Luxemburg-Liebknecht-Gedenken

    »Ihr Antimilitarismus ist aktueller denn je«

    Gedenken an Luxemburg und Liebknecht bleibt wichtig. Umweltfragen dürfen von Linken nicht ignoriert werden. Ein Gespräch mit Uwe Hiksch von den Naturfreunden Deutschland.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Wohnungspolitik in Syrien

    Ambitionierter Plan

    Die syrische Regierung ersetzt illegal errichtete Häuser durch neuen Wohnraum. Ein Bericht aus Aleppo.
    Von Karin Leukefeld, Aleppo
  • Kampf gegen Coronapandemie

    Impfstofffreie Zone

    In der Ukraine werden Vakzine gegen Corona frühestens im Frühjahr verabreicht. Verzögerung wegen Geldmangels und Geopolitik.
    Von Reinhard Lauterbach
  • US-Aggression

    Fanatisch gegen Havanna

    USA: Trump-Regierung erlässt in ihren letzten Wochen neue Sanktionen gegen Kuba. Betroffen ist die wichtigste Geschäftsbank der Inselrepublik.
    Von Volker Hermsdorf
  • Obdachlosigkeit

    Lippenbekenntnisse eines Korrupten

    Brasilien: Rios neuer Bürgermeister kündigt Maßnahmen gegen Obdachlosigkeit an. Immer mehr Menschen leben auf der Straße.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Das ist unwürdig für die einst staatstragende Partei SPD.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak verbittet sich am Dienstag via Twitter Kritik des Koalitionspartners an der Impfstrategie von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.
  • Krumme Geschäfte

    Racheakt Enteignung

    Konkret bedeutete das, dass die zweitgrößte Bank des Landes, die staatlich kontrollierte Pekao, die Geschäfte für einen symbolischen Zloty (22,5 Eurocent) übernahm.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Korruption

    Whistleblower festgesetzt

    Seit fünf Monaten sitzt Jonathan Taylor in Kroatien fest. Der 51jährige darf das Land nicht verlassen. Taylor arbeitete als Anwalt für die niederländische Holding SBM Offshore NV und machte Schmiergeldaffären öffentlich.
    Von Gerrit Hoekman
  • Literatur

    Flucht in die Paranoia

    Schlimm wird’s ab 40: Joseph O’Neills spöttische Erzählungen von verlorener Männlichkeit.
    Von Michael Wolf
  • Gieß, Cohrs

    Als Theologiestudent Kuschke in Konrad Wolfs »Mama, ich lebe« verankerte sich Detlef Gieß in der deutschen Filmgeschichte. Am Dienstag wurde 70 Jahre alt.
    Von Jegor Jublimov
  • Sachsen-Anhalt

    Feiern für drei

    Oder: Wofür braucht ein Baby Myrrhe?
    Von Bernhard Spring
  • Nachruf

    Von Molekülen und Emotionen

    Auf höchstem marxistischen Niveau: Erinnerungen an den Pädagogen und Neurowissenschaftler Wolfgang Jantzen.
    Von Sabine Kebir
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Deutsche Unternehmensgeschichte

    Verklärtes Verhältnis

    Paul Erkers Auftragsarbeit zur Geschichte des Continental-Konzerns in der Nazizeit. Industrielle angeblich zur Unterordnung genötigt.
    Von Richard Corell
  • Konsequenzen aus G-20-Protesten

    Präventive Ausforschung

    Hamburg: Sozialbehörde befragt Jugendeinrichtungen zu Anzeichen für »linke Militanz«.
  • Dörfer schützen, Klima retten

    In Lützerath, einem Dorf im Braunkohlerevier Garzweiler, leisten Aktivisten Widerstand. Außerdem: Erwerbslosenzahlen bilden zweiten Shutdown nicht ab.
  • Handball

    Die verdammten 30 Prozent

    Entspannt in die Blase: Das Hygienekonzept der Handball-WM in Ägypten sorgt für Unmut.
    Von Jens Walter
  • Theoretische Träume

    Zu Ehren der Hand Gottes heißt der argentinische Ligapokal jetzt »Copa Maradona« – schön einfach. Der Modus ist aber kompliziert, Ehrensache.
    Von André Dahlmeyer