3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Freitag, 24. September 2021, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Wirtschaftskrise

    Armutsfalle Shutdown

    Kontaktbeschränkungen in Coronapandemie treffen Geringverdiener am heftigsten. Arbeitsminister droht Lohnabhängigen mit »hartem Winter«.
    Von Simon Zeise
  • Lukaschenko wird nervös

    Wenn in einer angespannten innenpolitischen Lage der Präsident den Innenminister auswechselt, geht die Einschätzung in die Richtung, dass ein Sündenbock abgestraft werde für etwas, das der Präsident zu verantworten habe.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Flüchtiger des Tages: Keir Starmer

    Der Politiker legte mit seinem SUV eine 180-Grad-Kehrtwende hin, um zu seinem Schneider zu gelangen. Dabei bugsierte er einen Beschäftigten eines Fast-Food-Lieferservices vom Fahrrad in einen Straßengraben.
    Von Christian Bunke
  • ZK der KP Chinas

    Inneren Kreislauf stärken

    Plenartagung zu Chinas neuem Fünfjahresplan: Volksrepublik kurbelt Binnenwirtschaft an und will in Hightechbranchen unabhängiger werden.
    Von Jörg Kronauer
  • Klassenkampf bei Amazon

    Kampf gegen Fremdbestimmung

    Entfremdung und Ausbeutung sind auch im 21. Jahrhundert noch Grundbestandteil des Kapitalismus. Beispiel dafür sind die Arbeitsverhältnisse beim Handelskonzern Amazon. Doch der Widerstand wächst
    Von Orhan Akman und André Scheer
  • Nachfolge von Andreas Kalbitz

    »Die AfD wird sich weiter radikalisieren«

    Brandenburg: Neuer Chef der Landtagsfraktion gewählt. Die Linke beschwört Aufgabe für »demokratische Parteien«. Ein Gespräch mit Sebastian Walter, Kovorsitzender der Linke-Fraktion.
    Interview: Jan Greve
  • Debatte über Coronapolitik

    Bundestag will gefragt werden

    Berlin: Regierungserklärung Merkels zur Coronapolitik von AfD gestört. Opposition kritisiert fehlende Beteiligung des Parlaments.
    Von Kristian Stemmler
  • »Pegida« im Niedergang

    Laue Geburtstagsfeier

    Dresden: Groß angekündigte »Pegida«-Aktionswoche zum sechsten Jahrestag wird zum Reinfall.
    Von Steve Hollasky
  • Verkehrspolitik

    Vor freiem Fall

    Flughäfen: Zukunft einiger Standorte unsicher. Zehntausenden Beschäftigten droht Jobverlust
    Von Oliver Rast
  • Mietenpolitik

    Miete frisst Einkommen

    Steigende Wohnkosten machen viele Menschen immer ärmer. Hartz-IV-Bezieher müssen immer mehr zuzahlen.
    Von Susan Bonath
  • »Am Boden bleiben«

    »Es gibt kein Menschenrecht auf Flugreisen«

    Vor der Eröffnung des BER: Initiative protestiert gegen teuren und klimaschädlichen Luftverkehr. Ein Gespräch mit Lena Tucnak, Sprecherin der Gruppe »Am Boden bleiben«.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Großbritannien

    Labour wirft Corbyn raus

    Großbritannien: Mitgliedschaft von linkem Exparteichef ruht wegen Antisemitismusvorwürfen.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Terrorismus

    Entsetzen in Nizza

    Am Donnerstag hat ein Angreifer in der Kirche Notre-Dame im südfranzösischen Nizza (siehe Foto) drei Menschen mit einem Messer getötet und sechs weitere verletzt.
  • Repression in der Türkei

    Festnahmewelle in der Türkei

    Staatsanwaltschaft lässt in Polizeioperation gegen Linke mindestens 93 Personen verhaften.
    Von Nick Brauns
  • Vor der Wahl in Moldau

    Um den Staatserhalt

    Präsidentenwahl in Moldau könnte über Erhalt der Eigenständigkeit der Republik oder ihr Aufgehen in Rumänien entscheiden.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Südkaukasus

    Mit am Tisch sitzen

    Berg-Karabach: Iran bemüht sich um diplomatischen Einfluss im Konflikt und stellt »Friedensplan« vor.
    Von Knut Mellenthin
  • Westsahara

    Mandat ohne Wirkung

    Die USA legen dem UN-Sicherheitsrat kaum veränderte Resolution zur Westsahara vor. Menschenrechtsverletzungen bleiben weiterhin undokumentiert.
    Von Ina Sembdner
  • Trauerspiel in Italien

    Die richtigen Fragen

    Reaktionäre Antworten und eine abwesende Linke. Italien in der Krise.
    Von Stefano G. Azzarà

Die grüne Partei ist, was ihre Führung angeht, also Habeck, Frau Baerbock, vor allen Dingen auch Frau Göring-Eckardt, das ist eine neokonservative Partei, das muss man wissen.

Exbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) analysiert in der neuen Ausgabe seines Podcasts die Politik seiner ehemaligen Koalitionspartner.
  • Finanzwette

    Shortseller an den Hacken

    Leasingunternehmen Grenke kündigt nach Angriff von Leerverkäufer Umstrukturierung des Konzerns an. Umsatzrückgang im dritten Quartal.
    Von Steffen Stierle
  • Folgen der Pandemie

    Präsident außer Kontrolle

    Ab diesem Freitag geht Frankreich erneut in einen strengen Lockdown, um gegen die zweite Welle der Coronapandemie anzukämpfen. Dadurch drückt Macron sein Scheitern aus, die Pandemie in den Griff zu bekommen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Film

    Wem gehört der Zeigefinger?

    Karikatur und Vorurteil: Überlegungen zum Antisemitismus am Beispiel der Filme »Borat 2« und »Hexen hexen«
    Von Peer Schmitt
  • Kino

    Die Egozentrik der Theaterleute

    Etwas Vampiristisches: Der Schweizer Spielfilm »Schwesterlein« über ein Zwillingspaar in der Berliner Bühnenwelt.
    Von Holger Römers
  • Protest zum Jahrestag

    Zum Jahrestag des Beginns der Proteste gegen die Regierung sind im Irak am vergangenen Wochenende sowie Anfang dieser Woche Tausende auf die Straße gegangen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Proteste gegen Abtreibungsverbot

    »Polen entwojtyliert sich«

    Proteste gegen faktisches Abtreibungsverbot verändern das erzkatholisch geprägte Land. Regierungspartei PiS und rechte Schläger wollen dies verhindern.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Zwangsuntersuchungen

    Übergriffe bei Ermittlung

    Katars Regierung entschuldigt sich für gynäkologische Zwangsuntersuchungen an Flughafen.
  • Baseball

    Der Schlüssel zum Erfolg

    Überragende Pitcher und ein Coronaskandal: Wie die Los Angeles Dodgers die Finalserie im US-Baseball gewannen.
    Von Peer Schmitt
  • Beim Fananwalt

    Dem Fan vertrauen

    Wie schlimm sie ist, die jetzige Lage bietet auch Chancen: für neue Ideen sowie ruhige und sachliche Gespräche miteinander, um Vereine und Vereinsleben zu erhalten.
    Von René Lau

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!