Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Tarifverhandlung

    Kämpfen lohnt sich

    Beschäftigte im öffentlichen Dienst setzen in Coronakrise respektable Lohnsteigerung durch. Pflegerinnen und untere Entgeltgruppen profitieren.
    Von Simon Zeise
  • Mit dem Rücken zur Wand

    Es ist ein Tarifabschluss mit Signalwirkung. Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst haben in der größten Wirtschaftskrise nach dem Zweiten Weltkrieg respektable Lohnerhöhungen erkämpft.
    Von Simon Zeise
  • Justizflüchtling des Tages: Leopoldo López

    Am Freitag abend türmte der rechtskräftig verurteilte Putschist Leopoldo López aus Venezuela. Was wie eine Heldenstory aussehen soll, wirkt bei näherer Betrachtung jedoch eher erbärmlich.
    Von Frederic Schnatterer
  • Aufrüstung

    Airport für Kriegslogistik

    »Schleichende militärische Umnutzung«: Bundeswehr plant neues Logistikzentrum am Flughafen Halle-Leipzig. Eine Initiative will das verhindern.
    Von Susan Bonath
  • USA-Afghanistan

    Rückzug aus »Minivietnam«?

    Für Donald Trump war das US-Abkommen mit den Taliban ein wichtiger außenpolitischer Erfolg im Wahlkampf. Ein Rückblick auf den strategischen Hintergrund der Vereinbarung
    Von Matin Baraki
  • Rechte Gewalt

    Nicht abgebremst

    Das Auto als Waffe: In Köln steht Anfang November ein AfD-Mitglied vor Gericht, das 2019 gezielt Gegendemonstranten angefahren haben soll.
    Von Bernhard Krebs, Köln
  • Neuwahl der CDU-Spitze

    Gunst der Stunde

    CDU: Kandidaten für Vorsitz streiten über Parteitag. Merz-Lager hält an Termin fest.
    Von Kristian Stemmler
  • Coronamaßnahmen

    Feldversuch im Klassenzimmer

    Bundesregierung kündigt neue Regeln für Schulbetrieb an. Für effektiven Gesundheitsschutz fehlen Räume, Geld und Personal.
    Von Christina Müller
  • Ausbeutung im Schlachthof

    Tönnies reibt sich die Hände

    Schutz vor Seuche und Ausbeutung in der Fleischindustrie ist für die Regierung Nebensache. Anders als ursprünglich geplant soll vorerst nicht über geplante schärfere Regeln für die Branche in entschieden werden.
  • Recht auf Abtreibung

    »Das ist Krieg«

    In Polen kommt es seit Tagen zu Protesten gegen das Urteil des Verfassungsgerichts in Sachen Schwangerschaftsabbrüche.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Faschismus in den USA

    Ich bin gefragt worden, warum ich die von Donald Trump geführte US-Regierung »faschistisch« genannt habe. Viele Historiker würden der Aussage, dass es in den USA jemals Faschismus geben könnte, widersprechen.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Unblock Cuba

    Weiter verschärft

    US-Regierung kündigt weitere Sanktionen gegen Kuba an. Blockade verursacht Milliardenschäden.
    Von Volker Hermsdorf
  • Protestwelle in Nigeria

    Mörderische Kontinuität

    Nigeria: Proteste gegen Polizeigewalt niedergeschossen, internationale Kritik folgenlos.
    Von Christian Selz, Kapstadt

Die Deutschen haben jetzt die Gelegenheit, zu anderen Staaten zu sagen: Gebt das Geld aus, aber zeigt uns die Rechnung.

IWF-Chefin Kristalina Georgiewa erläutert im Interview mit der Süddeutschen Zeitung (Wochenendausgabe), wie »die Deutschen« anderen EU-Staaten »helfen« könnten
  • Verfehlte Rentenpolitik

    »Not kennt keinen Ruhestand«

    Immer mehr arme Rentner gehen weiterhin arbeiten. Bundesregierung verteilt derweil Beruhigungspillen. Ein Gespräch mit Reiner Heyse vom »Seniorenaufstand«.
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Zollunion

    Im Windschatten des Brexit

    London und Tokio vereinbaren Handelsabkommen. Britische Finanzbranche erhält erleichterten Zugang in Japan.
    Von Jörg Kronauer
  • Ölhandel

    Eskorte im Suezkanal

    US-Medienbericht: Russische Marine begleitet iranischen Tanker nach Syrien.
    Von Knut Mellenthin
  • Fotowettbewerb

    Qual der Wahl

    Die Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen Ausgabe des junge Welt-Fotowettbewerbs stehen fest.
  • Kino

    Zuneigung in Dollar und Cent

    Am Rande der Gesellschaft: Der Film »Kajillionaire« untersucht die Familie als wirtschaftliche Einheit.
    Von Holger Römers
  • Störmanöver in Werfen

    Nach »Kaviar vom sibirischen Stör, per Gramm 6 Euro« und »Honigwachtel mit Brennesselfülle, 48 Euro« schnalzte der Dozent mit der Zunge. »Da wär’ schon was für mich dabei«, sagte er. »Welche Speise hat es Ihnen angetan?«
    Von Erwin Riess
  • Kunst

    Der Leise unter den Großen

    Kichernde Verkürzung: Ein Rückblick auf ein kurzes Jahr »Täglich Bernstein«.
    Von Stefan Siegert
  • Nachschlag: Düstere Aussichten

    Die Fortsetzung der US-Fernsehserie »Star Trek«, die soeben auf Netflix angelaufen ist, wagt einen Sprung in die ferne Zukunft – eine Welt ohne »Konföderation« und »Sternenflotte« …
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Kapitalismuskritik

    Globaler Neokorporatismus

    Nicht ohne schiefe Gegenwartsanalyse: Ulrich Brand über Wachstumskritik, Hegemonietheorie und Freiheit.
    Von Christian Stache
  • Neue Stromzähler

    Smarte Überwachung

    Margit Krug über die »Spionagezähler« der Energieunternehmen.
    Von Herbert Münchow

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Eine Analyse ist eine Waffe, sie ist die Voraussetzung für jede Bemühung, die Gesellschaft zu verändern. Eine Apologie ist das genaue Gegenteil. Statt Klarheit stiftet sie Verwirrung.«

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!