Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Luxusgut Wohnraum

    Das letzte Hemd für die Miete

    Schmerzgrenze längst erreicht: Berliner Mietergemeinschaft fordert Reform des Mietspiegels und klare Anweisung an Wohnungsbaugesellschaften
    Von Claudia Wangerin
  • Die Saat geht auf

    Im Gegensatz zu allen anderen Bereichen der staatlichen Bürokratie können die Beamten des Verfassungsschutzes unmittelbar erleben, wie Ursache und Wirkung zusammenhängen
    Von Sebastian Carlens
  • Südafrika

    Die nächste Runde

    Die Parlamentswahl in Südafrika hat der ANC gewonnen. Nun folgen interne Auseinandersetzungen
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • EFF und SRWP

    Wo ist Südafrikas Linke?

    Zugewinne für die EFF. Aus Gewerkschaftsbewegung entstandene Arbeiterpartei scheitert
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kamerun

    Bewaffneter Wahn

    Unterwegs im Hohen Norden Kameruns, dem Operationsgebiet von Boko Haram.
    Von Freya Fraszczak
  • »Militärhilfe« für Afrika

    Bundeswehr: Vier Kommandos ohne Mandat

    Beim Einsatz bundesdeuter Soldaten in Niger handelt es sich nach offiziellen Angaben um den derzeit umfangreichsten. Die Linke kritisiert, dass es für derartige Missionen kein Bundestagsmandat gibt.
    Von Marc Bebenroth
  • Europahaus in Oberhausen

    »Man lässt die Betroffenen im ungewissen«

    Fehlender Brandschutz: Mieter müssen Wohnungen in Oberhausen räumen, weil Eigentümer notwendige Maßnahmen verweigert. Ein Gespräch mit Yusuf Karacelik.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Abgesang auf »Rot-Rot« in Potsdam

    Seid fröhlich

    Brandenburg: SPD startet mit Phrasen in den Landtagswahlkampf. Stimmen sollen mit Regionalförderung und dosierter Sozialpolitik gewonnen werden.
    Von Matthias Krauß
  • Hamburg

    Kriegsgegner auf Hafengeburtstag

    Das nunmehr 830. Volksfest im Hamburger Hafen nutzten die Gruppen von »Seebrücke Hamburg« und »Bildung ohne Bundeswehr« für politische Protestaktionen gegen Krieg und für die Aufnahme von Geflüchteten.
    Von Kristian Stemmler
  • Serie

    Die Würde der Konzerne

    Die große Erzählung unseres Grundgesetzes lautet: »Die Würde des Menschen ist unantastbar.« So wurde sie im Artikel 1 für alle Zukunft niedergelegt.
    Von Otto Köhler
  • Privatisierung

    Pflege statt Profit

    In Dresden protestieren Pflegekräfte gegen die Ökonomisierung des Gesundheitswesens.
    Von Stephan König
  • USA gegen Venezuela

    Online-SpezialZuspitzung in Washington

    US-Polizei verletzt Immunität der venezolanischen Botschaft
  • Philippinen

    Stimmungstest

    Auf den Philippinen haben die Menschen am Montag über die Besetzung der 240 Sitze im Repräsentantenhaus und der Hälfte der 24 Sitze im Senat entschieden.
  • Religiöse Repression

    Katholische Sensibelchen

    In Polen nimmt die Verfolgung von Künstlern und Journalisten wegen »Verletzung religiöser Gefühle« zu.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Syrien

    Angriff auf Idlib

    Syrische Armee und russische Luftwaffe attackieren Stellungen von Dschihadisten
    Von Karin Leukefeld
  • Venezuela

    Provokation vor der Küste

    Schiff der US-Küstenwache dringt in Hoheitsgewässer Venezuelas ein. Exgeneral ruft aus dem Exil zum Putsch auf
    Von Julieta Daza

Der Begriff des demokratischen Sozialismus ist für mich kein Schreckgespenst. Aber auch keiner, den ich mir noch groß auf die Fahnen schreiben würde.

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (ehemals Partei des Demokratischen Sozialismus, heute Die Linke) im Interview mit der Welt (Montagausgabe)
  • Schulden

    Pakistan sucht Rettung

    Premierminister Imran Khan, der bei den Parlamentswahlen voriges Jahr ein klares Mandat errang, war mit zahlreichen Reformversprechen angetreten. Jetzt benötigt das Land Kredite vom IWF.
    Von Thomas Berger
  • Arbeitsplätze

    Thyssen-Krupps Plan B

    IG Metall fordert Klarheit für Beschäftigte. Vorstand will einzelne Geschäftsfelder verkaufen.
  • Grenzen

    Der Traum von vollkommener Sicherheit

    Kein Persilschein: Der kamerunische Historiker Achille Mbembe sprach in Düsseldorf über das Recht auf Mobilität
    Von Hans-Christoph Zimmermann
  • Professionelle Obhut

    »Professionelle Obhut« für exotische Tiere sollte besser »Als-Obhut« heißen. Zumal wenn beim Einfangen einer Raubkatze oder eines Menschenaffen gleich die ganze Familie getötet wurde.
    Von Helmut Höge
  • Linke Heimat

    Radios mit Display bieten visuelle Programminformationen als Lauftext. Das funktioniert nicht immer fehlerfrei. Durch Überlagerung kann etwa aus dem DLF-Motto »Alles von Relevanz« der Spruch »Alles Deutschland« werden.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Debatte

    Kampf ums politische Mandat

    Eine Veranstaltung in Braunschweig zu 100 Jahren Betriebsräte in Deutschland.
    Von Arnold Schölzel
  • Produktionsgenossenschaft

    Besetzen und Tee trinken

    In der Provence besetzten Arbeiter einen Betrieb drei Jahre lang, um dessen Schließung zu verhindern.
    Von Christian Kaserer, Aubagne
  • »Exzesse auf dem Wohnungsmarkt«

    Der DGB warnt davor, Entwarnung auf dem Berliner Immobilienmarkt zu signalisieren. Außerdem: Plastikmüll wird nicht weniger, wenn Regeln für dessen Export verschärft werden