Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
  • Kolumbien

    Rückfall in den Krieg

    Kolumbien: Kein Waffenstillstand zwischen ELN-Guerilla und Regierung. Immer mehr Morde an linken Oppositionellen
    Von André Scheer
  • Palästina

    »Sie hat getan, was sie tun musste«

    Die 17jährige Ahed Tamimi ist zu einem Symbol für den Widerstand des palästinensischen Volkes geworden. Gespräch mit ihrem Vater Bassem
    Von Freya Fraszcak
  • Repression

    Krise und Faschisierung

    Nicht erst seit dem G-20-Gipfel in Hamburg im vergangenen Jahr zeigt sich – die Repressionsbehörden rüsten auf und erhalten immer größere Kompetenzen.
    Von Paul Weiler
  • Asylpolitik

    »Fordern privaten Wohnraum für alle Menschen«

    Zuwenig Platz für zu viele Menschen im »Ankunftszentrum«: Berliner Flüchtlingsrat kritisiert Senat und Linke-Sozialsenatorin. Gespräch mit Nora Brezger
    Interview: Jan Greve
  • Marktmacht

    Rücksichtsvoll reguliert

    In Berlin müssen sich Vermieter von Ferienwohnungen amtlich registrieren. Stadt setzt auf Kooperation der Plattform Airbnb
    Von Marc Bebenroth
  • Stadtpolitik

    Besetzung beendet

    Strom und Wasser abgestellt: Aktivisten im Hildesheimer Bleistifthaus zum Verlassen gedrängt
    Von Jan Greve
  • Alleinerziehende

    Die Heizung bleibt aus

    Partner weg, Armut da: Die Zahl der Alleinerzieherhaushalte steigt trotz der damit verbundenen finanziellen Misere an
    Von Nico Popp
  • Honduras

    Wutausbruch

    Trotz heftiger Proteste Tausender Demonstranten und militanter Auseinandersetzungen in der Hauptstadt Tegucigalpa hat die Regierung in Honduras am Mittwoch (Ortszeit) eine Erhöhung der Fahrpreise beschlossen
  • Philippinen

    Durchmarsch für Gloria

    Die philippinische Expräsidentin Gloria Macapagal-Arroyo möchte Premierministerin werden – mit Rückendeckung von Präsident Duterte
    Von Rainer Werning
  • Berufsverbote

    Kampf gegen Linke

    Großbritannien: Regierungsdokumente belegen Gesinnungsschnüffelei von Geheimdiensten, um Berufsverbote zu verhängen.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Türkei

    Sanktionen gegen den Partner

    Streit um inhaftierten Pastor: US-Regierung lässt Auslandsvermögen türkischer Minister einfrieren
    Von Nick Brauns

Die Asylbewerber müssen dort zwar wohnen. Sie dürfen aber jederzeit mal raus.

Achim Wendler vom Bayerischen Rundfunk verteidigte in seinem Kommentar für die ARD-»Tagesthemen« vom Mittwoch die sogenannten Ankerzentren gegen Kritik ihrer Gegner
  • Volkswagen AG

    Schlechte Zeiten für wen?

    Kosten des Dieselabgasbetrugs belasten VW-Konzernbilanz. Eigentümer kassieren Profite. Beschäftigte in Kurzarbeit
    Von Stephan Krull
  • Konzerne

    Siemens will »schlanker« werden

    Der Konzern baut um. In Zukunft drei statt fünf Sparten. Zentrale in München soll kleiner werden. Vorerst keine Holdingstruktur
  • Wagnerfestspiele

    Bayreuth von oben

    Im Linienbus zum Festspielhaus: Die Richard-Wagner-Festspiele machen durstig und betroffen
    Von Maximilian Schäffer
  • Kino

    Eine Art von Unrast

    Cineastische Präzision im Handlungskorsett: Wim Wenders bleibt auch in seinem neuen Film »Grenzenlos« dem überambitionierten Poesiezwang treu
    Von André Weikard
  • Afrika

    Streikende Pferde

    Europäischer Imperialismus und die Misere Afrikas – Über einen Reisebericht des englischen Journalisten Evelyn Waugh von 1931
    Von Thomas Behlert
  • Dürre am Rhein

    Angesichts solcher Szenen – unser Bild zeigt das teilweise ausgetrocknete Flussbett des Rheins am 31. Juli – hat die Hobbymeteorologin Beatrix von Storch (AfD) eindringlich vor der Propaganda von »Klimanazis« gewarnt.
  • Nachschlag: Utopie Agrarwende

    Was alles bei Ackerbau und Viehzucht in der BRD und in Europa schiefläuft, konnte man am Mittwoch abend im Spartensender ARD-alpha von einem Agrarökonomen aus dem Umweltbundesamt ausführlich erfahren.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • #MeToo-Debatte

    Selbst schuld an Sexismus?

    Debattenbeitrag. Über Svenja Flaßpöhlers Streitschrift zur Me-Too-Debatte wird heftig gestritten. Sie argumentiert aus »männlicher« Perspektive
    Von Lina Leistenschneider
  • Glücksfall DDR-Schulen

    Fields-Preisträger Peter Scholze hat die Grundlagen seines Handwerks in Berlin-Friedrichshain erlernt. Außerdem: ATTAC-Kongress zu Fluchtursachen
  • WM-Nachlese

    Wir werden sein wie Marcelo

    Was waren die Taktiktrends der WM? Zur Knebelung der spielerischen Produktivkräfte. (Teil 3 und Schluss)
    Von Paul Dreher und Richard Schild
  • Sportpolitik

    Vor dem Karren

    Das WM-Debakel hat einen Namen, Fußball-Deutschland hat einen Schuldigen gefunden
    Von Frank Willmann
  • Fußball

    Genug gewartet

    Heute startet in die neue Saison der 2. Liga. Der 1. FC Magdeburg ist endlich mit dabei.
    Von Rouven Ahl