Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Türkei

    Appell aus dem Knast

    Linker Präsidentschaftskandidat Demirtas wirft in Wahlkampfspot dem türkischen Machthaber Erdogan vor, ein »Ein-Mann-Regime« zu errichten
    Von Roland Zschächner
  • Chance und Katastrophe

    Das Ergebnis der Präsidentschaftswahl in Kolumbien kann den Todesstoß für den Friedensprozess mit der Guerilla bedeuten
    Von André Scheer
  • Krisendiplomat des Tages: Boris Becker

    Mit Hechtsprüngen auf dem Centre Court verführte Boris Becker bis Ende der 90er Tennisliebhaber. »Bumm-Bumm-Boris« besiegte sie alle. Einer, der aufs Risiko setzte.
    Von Simon Zeise
  • Pflege

    Gegenwind für Spahn

    Bundesgesundheitsminister kümmert sich eifrig um Flügelkämpfe, nicht aber um seinen Fachbereich. Pflegekräfte rufen zu Protesten auf
    Von Markus Bernhardt
  • 50 Jahre »68«

    Gegen Autoritäten

    Die Revolte von 1968 in der Bundesrepublik lässt sich weder auf ein Kulturphänomen noch auf eine Studentenbewegung reduzieren
    Von Ulla Jelpke
  • Klimadialog

    Klimaschutz mit Kohle und Auto?

    Petersberger Dialog in Berlin: Lippenbekenntnisse der Bundesregierung. Deutsche Ministerin räumt ein, dass BRD selbstgesteckte Ziele verfehlt
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Mietpreisbremse

    Rohrkrepierer Mietpreisbremse

    Unwirksames Instrument: Regelung zur Begrenzung der Wohnkosten versagt in Berlin, Hamburg und München
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Tafeln

    Unternehmen Armenspeisung

    Integration der Tafeln in die deutsche Armutsverwaltung schreitet voran. Bundesverband klagt über mangelnde Anreize für ehrenamtliche Helfer
    Von Susan Bonath
  • Abgasaffäre

    Stadler in Haft

    Staatsanwaltschaft München sieht beim Audi-Chef Verdunkelungsgefahr
  • Afghanistan

    Für den Frieden

    Nach einem 700 Kilometer langen Marsch durch Afghanistan haben Aktivisten am Montag die Hauptstadt Kabul erreicht
  • Kolumbien Wahlen

    Rückkehr der Rechten

    Der extrem Rechte Iván Duque Márquez wird neuer Präsident von Kolumbien. Der linke Kandidat Gustavo Petro Urrego kündigt an, er werde nicht zulassen, dass der Friedensprozess zersetzt wird
    Von Georg Sturm, Bogotá
  • Türkei Kurdistan

    Kandil im Fadenkreuz

    Die türkische Armee zielt auf das Hauptquartier der Arbeiterpartei Kurdistans PKK im Nordirak – doch der Invasionsplan hat seine Schwächen. Der Irak und der Iran werden ihn nicht unterstützen
    Von Nick Brauns
  • Baskenland

    Aufschrei im Baskenland

    Mehr als 80.000 Menschen haben am Wochenende in Iruñea (Pamplona), der Hauptstadt der baskischen Provinz Nafarroa (Navarra), für Gerechtigkeit in einem Justizskandal demonstriert
    Von Uschi Grandel

Zitat des Tages

Jetzt müssen wir zusehen, wie Horst Seehofer – der Westentaschenwarlord aus Ingolstadt – dieses Land, das in Wahrheit weit entfernt ist von der Grenze seiner Belastbarkeit, was die Migration angeht, aus purer Furcht in ein mieses Rattenrennen führen will.

Der Publizist Jakob Augstein auf Spiegel online über die vorläufige Einigung zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) in der Asylpolitik
  • Sanktionen

    Zwist unter Brüdern

    Belarus verdient am Schmuggel westlicher Embargoware nach Russland. Moskau wirft Minsk Kooperation mit der NATO vor
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ernte

    Billig auf den Tisch

    Spargelsaison endet. Preise niedrig wie vor zehn Jahren. Arbeitskräfte werden ausgebeutet
  • Theater

    Wie man widerständig wird

    Vom Klassenwiderspruch: In dem Stück »Heim.weh« trifft Ulrike Meinhof als Intellektuelle mit bürgerlichem Hintergrund Irene, ein Kind aus dem Subproletariat. Beide machen eine Entwicklung durch.
    Von Anja Röhl
  • Kino

    Auf Knochen gebaut

    Ein Korrektiv hätte gutgetan: Stanislaw Muchas Dokumentarfilm »Kolyma«, ein Roadtrip entlang der »Straße der Knochen« in Sibirien
    Von Grit Lemke
  • Doppelt gemoppelt

    Evolution

    Der Mensch ist eine evolutionäre Fehlkonstruktion, denn er hat lediglich zwei Hände. Aus handwerklicher Erfahrung kann ich versichern: Die reichen nicht.
    Von Iven Einszehn
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Schweiz

    Konzerne zur Kasse bitten

    Schweizer Gewerkschaft Unia will Unternehmen auf europäischer Ebene dazu verpflichten, in Beschäftigung zu investieren.
    Von Florian Sieber
  • Ausbeutung

    Auf eigene Rechnung

    Aktionstag der Essensauslieferer in Köln. Deliveroo in den Niederlanden verklagt
    Von Gerrit Hoekman

Kurz notiert

  • Am Aktionsplan festhalten

    IPPNW weist in einem offenen Brief auf die Folgen einer möglichen Aufkündigung des Iran-Atomabkommens hin. Außerdem: Bernd Riexinger (Linke) zum Streit in CDU und CSU
  • Prophetendiskurs

    Noch einen Wodka, bitte

    Libertad o Muerte! Heute kassieren die Gastgeber in Gruppe A einen Dämpfer, morgen lässt Uruguay nichts anbrennen
    Von Pierre Deason-Tomory
  • WM-Enquetekommission

    Das muss man erst mal bringen

    In einer seismologischen Station in Mexiko ist am Sonntag zum Zeitpunkt des goldenen Tores durch Hirving Chucky Lozano ein leichtes Erdbeben gemessen worden