Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Berufspolitiker

    Geld regiert

    Zweitgrößtes Parlament der Erde muss nichts mehr beweisen. BDI gibt Bundestag Zehnpunkteplan vor
    Von Anselm Lenz
  • Proeuropäisch hart

    Nun beginnt in Österreich die Bildung einer rechtsbürgerlichen Koalition aus ÖVP und FPÖ. Wahlprogramme und Themen beider Parteien sind zu großen Teilen kompatibel.
    Von Simon Loidl
  • KP Chinas

    Neue Kräfteverhältnisse

    Die KP Chinas feilt an ihrer Strategie – und reagiert auf eine veränderte geopolitische Lage, aber auch auf die Wünsche der Bevölkerung
    Von Sebastian Carlens
  • 19. Parteitag der KPCh

    Aus der Rede Xi Jinpings

    Aus der Rede des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chinas, 18. Oktober 2017
  • Kolonialgeschichte

    Das Ende Russisch-Amerikas

    Im Herbst 1867 wurde die US-Fahne über Alaska gehisst – mehr als 125 Jahre lang war das Land eine Kolonie des Zarenreichs gewesen
    Von David X. Noack
  • Personalnot

    »Auch bei der Kirche kann man streiken«

    Erneut ziehen die Pflegekräfte der katholischen Marienhausklinik in Ottweiler in den Arbeitskampf. Diesmal besuchen sie den Bischof. Gespräch mit Ben Brusniak
    Interview: Herbert Wulff
  • Krisentraining

    Feuer frei für Häuserkampf

    Übungsstadt »Schnöggersburg« wird an deutsche Streitkräfte übergeben. Bundeswehr trainiert für Gefechte in europäischen Metropolen
    Von Susan Bonath
  • Rechtsterrorismus

    Warten auf Plädoyers der Nebenklage

    Nach einer Flut von Befangenheitsanträgen und zwei wochenlangen Unterbrechungen ist der Münchner NSU-Prozess am Dienstag fortgesetzt worden. Nebenklagevertreter konnten noch nicht plädieren.
    Von Claudia Wangerin
  • Monopole

    Autokonzerne im Visier

    EU-Ermittler durchsuchten nach BMW nun auch Daimler, Volkswagen und Audi wegen Kartellverdachts. Kronzeugenstatus weiter offen
    Von Stefan Thiel
  • Frankreich

    Mund auf

    Der französische Präsident Emmanuel Macron hat am Dienstag in Paris seinen ägyptischen Amtskollegen Abdel Fattah Al-Sisi empfangen.
  • Venezuela

    Opposition knickt ein

    Venezuela: Gewählte Gouverneure legen Amtseid vor verfassunggebender Versammlung ab
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Rüstungsdeal

    Geschäft unter Vorbehalt

    Deutschland macht angeblich U-Boot-Lieferung an Israel von der Einstellung der Ermittlungen wegen Bestechung abhängig
    Von Knut Mellenthin
  • Lettland

    Waffen-SS rehabilitiert

    Lettisches Gericht urteilt: Wer Verbrechen der Nazis dokumentiert, ruft zur Gewalt auf
    Von Frank Brendle
  • Weinlese in Afrika

    Besserer Umgang, bleibende Armut

    In Südafrika hat das Fair-Trade-Modell auf Weinfarmen Spuren hinterlassen. Die Lebensbedingungen haben sich verbessert, der Ton ist weniger rau. Doch gerechte Löhne oder eine Landumverteilung sind nicht in Sicht.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Türkei

    Erdogan räumt auf

    AKP-Oberbürgermeister von Ankara wurde nach 23 Jahren zum Rücktritt genötigt
    Von Nick Brauns
  • Serbien

    Die Kunst des Protests

    Aktivisten kritisieren in Belgrad Situation in Serbien und werden daraufhin in Gewahrsam genommen
    Von Roland Zschächner
  • Umweltschutz

    »Zulassung für Glyphosat liefe aus«

    An diesem Mittwoch entscheidet ein EU-Ausschuss über den weiteren Einsatz des Herbizids. Verbot wahrscheinlich. Gespräch mit Sophia Guttenberger
    Interview: Ralf Wurzbacher

Zitat des Tages

Mit der AfD sitzt eine Partei im Parlament, die sich durchs Abseits definiert. So war das auch 1949, aber in Gestalt der KPD.

Unter der Schlagzeile »Empört Euch nicht!« in der Tageszeitung Die Welt erschienen. Als Autor wird Torsten Krauel genannt.
  • Rohstoffe

    Profitjagd unter Wasser

    Der Meeresgrund als gigantisches Rohstofflager: Konferenzen thematisieren Sinn und Risiken des Tiefseebergbaus. Umweltschützer warnen vor irreparablen Schäden
    Von Burkhard Ilschner
  • Verbraucherschutz

    Kartellamt betritt Neuland

    Buchungen über hohe Beträge und weitreichende Vertragsabschlüsse werden davon beeinflusst: Wettbewerbsbehörde wird erstmals beim Verbraucherschutz aktiv und untersucht Online-Vergleichsportale
  • Wein und Weltmarkt

    Schinderei in der Flasche

    In jeder Flasche billigen Rebsafts aus Übersee steckt die elenden Plackerei der Plantagenarbeiterinnen. Die Profiteure sind die Einzelhandelsmonopolisten.
    Von Daniel Bratanovic
  • Wein und Wirtschaft

    Der Rebsaft und sein Wert

    Der Reichtum der Winzer, welche kapitalistischen Weinbau betreiben, erscheint als ungeheure Flaschensammlung, die einzelne Flasche als seine Elementarform. Unsere Untersuchung beginnt daher mit der Analyse der Flasche.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Weinprobe

    Burgund in Baden

    Weiße und Graue Pinots vom Oberrhein im Test.
    Von Daniel Bratanovic
  • Wein als Droge

    Im Wein liegt Wahn

    Gift oder Balsam? Einstiegsdroge oder Medizin? Es kommt letztlich immer auf Dosis und Umgebung an, wie der Rebensaft kurz- und langfristig wirkt.
    Von Jörg Auf dem Hövel
  • Kino

    Die Wand gibt niemals nach

    Wenn der Film »Borg/McEnroe« über das legendäre Wimbledonfinale 1980 zwischen Björn Borg und John McEnroe noch von etwas anderem handelt als eben jenem Tennismatch, dann ist das wohl die Wand.
    Von Peer Schmitt
  • Wagner, Pascal

    Welcher französische Star filmte Ende der 50er Jahre sowohl mit Hans Moser in Wien (»Die schöne Lügnerin«) als auch mit Ekkehard Schall in Babelsberg (»Trübe Wasser«)?
    Von Jegor Jublimov
  • Ausstellung

    Stärkt die rote Welle!

    Jagd auf Roten Oktober: Eine Ausstellung in Berlin zur Revolution von 1917
    Von Alexander Reich, Christof Meueler und Peter Merg
  • Rotlicht: Parlament

    »Parlament« leitet sich vom altfranzösischen Wort für Unterredung ab – und bezeichnete in Frankreich ursprünglich eine mit Adeligen besetzte Kammer.
    Von Niklas Sandschnee
  • Nachschlag: Rechtsausleger

    »Der Bundestag muss wieder zur zentralen Bühne der politischen Auseinandersetzung werden und nicht Talkshows im Fernsehen«, forderte Carsten Schneider im »Tagesschau«-Bericht aus dem Bundestag
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rechte Aufmärsche

    Pegida weiter untot

    Nach den rechten Wahlerfolgen der letzten Zeit scheint »Pegida« in Dresden beinahe vergessen. Am 28. Oktober gibt es die rechten Aufmärsche seit drei Jahren. Ein breites Bündnis formiert sich zum Widerstand.
    Von Steve Hollasky
  • Résistance

    Vom Flüchtlingskind zur Kämpferin

    Kennengelernt habe ich sie über »die Frauenarbeit« als engagierte Gewerkschafterin – sie war von 1955 bis 1968 Landesfrauenleiterin der IG Druck und Papier – und als Kommunistin. Die Geschichte von Henny Dreifuss.
    Von Florence Hervé
  • Nazis und Wein

    »Saufen für den Führer!«

    Das Naziregime organisierte die größte Weinpropaganda-Kampagne der deutschen Geschichte.
    Von Cristof Krieger
  • Aushöhlung von Arbeitsstandards

    Linke fordert, die Rechte von Beschäftigten im EU-Ausland zu schützen, Außerdem: AWO mahnt die künftige Bundesregierung, die Rechte von Kindern endlich ernst zu nehmen
  • Fußball

    Effzeh gibt auf

    Nach einem katastrophalen Saisonstart trennt sich der 1. FC Köln von Geschäftsführer Jörg Schmadtke
  • Hinter der Ringautobahn

    Lange schon hauen sich in Argentinien praktisch keine »verfeindeten« Fans mehr aufs Maul. Den Hooligans geht es in der Regel um die Kontrolle des Drogengeschäfts im Stadion
    Von André Dahlmeyer, Córdoba