Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. September 2020, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €! Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
  • Jahrestag

    Che vive!

    50. Jahrestag der Ermordung Ernesto Che Guevaras: Gedenkveranstaltungen in Bolivien und Kuba
    Von André Scheer
  • Höchste Zeit für Visionen

    Fast 34 Jahre nach dem großen Streik zur Durchsetzung der 35-Stunden-Woche ist es höchste Zeit, wieder die kollektive Reduzierung der Arbeitszeit zu fordern
    Von Daniel Behruzi
  • Syrien

    Hilfe für Dschihadisten

    Moskau wirft den USA vor, den »Islamischen Staat« mit sensiblen Daten über syrische Armeestellungen versorgt zu haben.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Syrien

    Stark werden gegen den Krieg

    Das Bader-Zentrum in Damaskus hilft Menschen, ihr Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • G20 Gipfel

    Warum Anwohner nicht geschützt?

    Trotz Beweisen fürs Gegenteil: Hamburger Polizei beharrt darauf, es habe »Hinterhalt« bei Protesten gegen G-20-Gipfel gegeben
    Von Kristian Stemmler
  • Grundrechte

    Widerstand gegen Willkür

    150 Menschen beim Kongress »Demonstrationsrecht verteidigen«. Bündnis plant Aktionen für Anfang 2018
    Von Kevin Hoffmann
  • C-Parteien im Streit

    Union auf Rechtskurs

    CDU und CSU suchen gemeinsame Basis für Koalitionsverhandlungen mit FDP und Grünen. Nachwuchs dringt auf »Obergrenze« bei Aufnahme Geflüchteter
    Von Jana Frielinghaus
  • Bundestagswahl 2017

    »Volk« statt Klasse

    Studie: AfD-Anhänger stammen aus allen Schichten. Die nationalistische Partei macht damit CDU wie Linkspartei zu schaffen
    Von Susan Bonath
  • Mexiko

    Wahlkampf

    María de Jesús Patricio Martínez hat sich am Samstag als unabhängige Kandidatin der indigenen Bevölkerung Mexikos für die Wahl des Präsidenten am 1. Juli 2018 eingeschrieben
  • Katalonien

    Aufmarsch für die Einheit

    Hunderttausende Menschen demonstrieren in Barcelona gegen die Unabhängigkeit Kataloniens
    Von André Scheer
  • Puerto Rick

    Diaspora springt ein

    Puertoricaner in den USA unterstützen ihre Landsleute nach Hurrikan »Maria«
    Von Jürgen Heiser
  • Afghanistan

    Vom »Abzug« zur Rückkehr

    Deutschland will zurück an den Hindukusch. Verstärkung des Bundeswehr-Kontingents in Afghanistan um fast 50 Prozent geplant
    Von Knut Mellenthin
  • Russland

    Ins Leere laufen lassen

    Russische Behörden ändern Taktik gegenüber Nawalny-Anhängern
    Von Reinhard Lauterbach
  • Katalonien

    »Agieren Spaniens hat die Unterstützung verstärkt«

    Der katalanische Gewerkschaftsbund Intersindical-CSC tritt für die Unabhängigkeit ein und fordert die Gründung einer demokratisch kontrollierten öffentlichen Bank. Gespräch mit Sergi Perelló
    Interview: André Scheer

Ich bin fest davon überzeugt, dass ich das Vertrauen in die SPD zurückgewinnen kann, wenn die Leute sagen: Das ist ein ehrlicher Mann. Der hat eine Idee für die Zukunft des Landes.

SPD-Chef und früherer Kanzlerkandidat Martin Schulz gegenüber Bild am Sonntag zur Begründung seiner Entscheidung, an seinem Amt selbst dann festzuhalten
  • Arbeitsrecht

    »Sie können ein Menschenleben nicht ersetzen«

    Kirchliche Hilfsorganisationen und DGB fordern Einsatz der Bundesregierung für Einhaltung der Arbeitsstandards weltweit. Gespräch mit Matthias Rabbe
    Interview: Claudia Wrobel
  • Niederlande

    Betriebe über Menschen

    Designierte Regierungskoalition der Niederlande will Unternehmen entgegenkommen. Finanzschwache Haushalte werden belastet
    Von Gerrit Hoekman
  • Theater

    Auftritt der Bombe

    Über Martin Luther und von Georg Büchner: Zwei Premieren des Theaters Vorpommern
    Von Anja Röhl
  • Coming of Age

    Klicker statt Klicks

    Ralph Schock beschreibt eine Jugend im Saarland der 50er. Kommt ein scheuer Junge leicht derangiert vom Spielen heim, sagt ihm seine Mutter, er sähe aus wie ein »halbgehenkter Jud«.
    Von Martin Willems
  • Politischer Pop

    Das Leben bitte nicht wegschmeißen

    Die beste Coverband von Ton Steine Scherben sind Ton Steine Scherben, jetzt gibt es sie »In Dub« . Und die besten Wiederentdecker von MDK sind MDK, jetzt mit »Manifestation«
    Von Christof Meueler
  • Kabarett

    Nicht ganz barfuß

    »Wenn Deutsche über Grenzen gehen oder Das Ziel ist im Weg« heißt das neue Programm im Berliner Kabarett Distel. Da wird auf dem Jakobsweg über das Leben gesungen und sinniert – bloß warum?
    Von F.-B. Habel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Nichts ist vergessen

    Spurensicherung

    Der Historiker und Pädagoge Jörg Wollenberg reflektiert sein arbeitsreiches Leben für eine demokratische antifaschistische Erinnerungskultur
    Von Holger Czitrich-Stahl
  • Kolonialgeschichte

    Verantwortung relativiert

    Sammelband zur Geschichte der deutschen Kolonialvergangenheit erschienen
    Von Simon Loidl

Kurz notiert

  • WM-Quali

    Von Reißleinen und Sagenfiguren

    Die CONCACAF begann mit der WM-Quali im März 2015. Schon in den ersten Play-Offs kam es zu dramatischen Begegnungen, etwa St. Kitts und Nevis gegen die Turks- und Caicosinseln
    Von André Dahlmeyer
  • Das Scoren vergessen

    Bei der German Bowl am Samstag in Berlin sprach alles für die Lions aus Braunschweig, aber das war dann doch nur übertriebene Statistik.
    Von Klaus Weise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Politiker wie Nahles, Schulz und Gabriel haben die Agendapolitik stets verteidigt. Sie sind Gefolgsleute der Eliten aus Wirtschaft, Milliardärsklubs, Banken und Versicherungen. Daran ändert sich nichts. «