Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Aus: Ausgabe vom 09.10.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Die Beziehungen zwischen den USA und Russland – Interessendurchsetzung und Konfliktverhalten«. Vortrag von Gerhard Giese, Moderation: Helga Labs. Dienstag, 10.10., 10 Uhr, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstr. 28, Berlin. Veranstalter: Helle Panke e. V.

»Was ist los in Venezuela?« Vortrag und Diskussion mit Laura Cristina Medina Francia, Geschäftsträgerin der Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela in Berlin. Moderation: Klaus Bartl (Fraktion Die Linke, Sachsen). Dienstag, 10.10., 18 Uhr, Rothaus, Lohstraße 2, Chemnitz. Veranstalter: Rothaus e. V.

»Abschiebung in den sicheren Krieg? – Lebensbedingungen in Afghanistan und die deutsche Asylpolitik«. Diskussionsveranstaltung mit Afghanistan-Forscherin Friederike Stahlmann (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle). Dienstag, 10.10., 19.30 Uhr, Jubez-Café, Kronenplatz 1, Karlsruhe. Veranstalter: Offenes Antirassistisches Treffen

»Rojava-Report«. Die Bedeutung der Revolution in Rojava. Überall auf der Welt ist das Projekt zu einem wichtigen Bezugspunkt linker Politik geworden. Buchpräsentation von und mit dem Revolutionären Aufbau Schweiz. Dienstag, 10.10., 19 Uhr, Bandito Rosso, Lottumstr. 10a, Berlin. Infos: www.perspektive.nostate.net

Verleihung des »Sozialen Menschenrechtspreises 2017«. Jahresveranstaltung der Eberhard-Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation. Dienstag, 10.10., 18 Uhr, Festsaal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, Berlin

Mehr aus: Feuilleton