Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Rechte Opposition

    Lynchmob in Caracas

    Venezuela: Militante Regierungsgegner setzen auf Eskalation. Hunderttausende demonstrieren statt dessen bei »Marsch für den Frieden«
    Von Volker Hermsdorf
  • Mit Murks zum Mitregieren

    Will die SPD wirklich an die Macht? Oder will sie am Ende doch wieder nur mitmischen, wenn Angela Merkel die Menschen weiter ohnmächtig regiert.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Militäradel

    Vatersöhnchens Leitkultur

    Zehn Gebote hat Thomas des Maizière erlassen, um Deutschlands Identität zu sichern. Seit es dieses Deutschland gibt, haben Männer seines alten Geschlechts dafür gesorgt, dass es nicht untergeht
    Von Otto Köhler
  • Rechtsterrorismus

    Nebenkläger sehen Gefahr

    »Was sie wollen, ist ausforschen«, warf Nebenklageanwältin Kristin Pietrzyk Verteidigern der »Gruppe Freital« vor dem Oberlandesgericht Dresden vor.
    Von Sebastian Lipp
  • Gipfeltreffen

    Panikmache und »Rebel Clowning«

    Wie das Hamburger Abendblatt am Samstag berichtete, gab bei einer Leserumfrage mit 29,7 Prozent fast ein Drittel der Teilnehmer an, während des G-20-Gipfels im Juli die Stadt verlassen zu wollen.
    Von Kristian Stemmler
  • Schuldenbremse

    Sowjetunion im Atlas

    Bildungsmisere in Bremen. Gewerkschaft protestiert gegen chronische Unterfinanzierung der Schulen
    Von Sönke Hundt, Bremen
  • Terror

    Anschlag erschüttert Manchester

    Ein Anschlag am Ende eines Popkonzertes im Zentrum der nordwestenglischen Großstadt Manchester forderte nach Angaben lokaler Rettungsdienste bisher 22 Menschenleben
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Korea

    Gerichtstermin

    Am Dienstag hat im Seoul der Prozess gegen die ehemalige Präsidentin der Demokratischen Republik Korea, Park Geun Hye, begonnen
  • Katalonien

    Demokratie steht auf dem Spiel

    Kataloniens Ministerpräsident Puigdemont hält an Unabhängigkeitsreferendum fest und präsentiert Madrider Regierung einen Vorschlag zum Dialog
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Irak

    Kampf um Mossul

    Während die irakische Regierung Erfolge meldet, leidet die Zivilbevölkerung.
    Von Karin Leukefeld
  • Palästina

    Hoffnung ohne Inhalt

    Trump bekräftigt bei Treffen mit PLO-Chef Abbas Friedenswunsch. Politik der US-Regierung unterstützt indes zionistische Besatzung.
    Von Knut Mellenthin
  • Großbritannien

    Versprechen schon gebrochen

    Vor den Parlamentswahlen in Großbritannien attackieren Konservative Labour-Chef Corbyn
    Von Christian Bunke, Manchester

Wir haben da oben die Anzeigetafel, die ist noch nicht in Betrieb, aber betriebsfähig, und manchmal läuft sie auch schon.

Der neue Chef des künftigen Hauptstadtflughafens BER, Engelbert Lütke Daldrup, am Montag abend nach der Aufsichtsratssitzung in Berlin. Der Airport sollte ursprünglich 2012 eröffnet werden.
  • USA – OPEC

    Vorspiel zum G-7-Gipfel

    US-Präsident will Notstandsreserven beim Öl halbieren und Bohrungen in Arktis zulassen. Auch eine Antwort auf das Konzept »Freihandel«
    Von Klaus Fischer
  • Wirtschaftswachstum

    Nach uns das leere Portemonnaie

    Statistiker: BRD-Wirtschaft »kräftig« gewachsen. Ein zweiter Blick auf die Zahlen zeigt, dass nicht alles so rosig aussieht, wie gern behauptet.
    Von Dieter Schubert
  • Popmusik

    Ein wiederkehrender Traum

    Die Popmusik selbst hat sich in eine Wiederholungsschleife begeben, Pop hat aufgehört, progressiv zu sein. Und jetzt kommen die neuen Platten der alten Bands The Jesus and Mary Chain und Slowdive
    Von René Hamann
  • Kino

    Ford Galaxie in Flammen

    Ist es nicht komisch, dass es schon ein Kompliment ist, wenn man meint, endlich mal wieder einen zumindest nicht sexistischen Film gesehen zu haben? Nein, es ist 2017
    Von Peer Schmitt
  • Beyer, Hildebrandt

    »Zensur ist eine geheime Empfehlung«, hat Dieter Hildebrandt gesagt. Und: »Die öffentlich-rechtlichen Sender machen sich vor Angst in jede Hose, die man ihnen hinhält, und die Privaten senden das, was drin ist.«
    Von Jegor Jublimov
  • Russland

    Rotlicht: Kremlastrologie

    Neulich hat ein angesehenes US-Portal allen Ernstes zwei Personen derselben Politfraktion im Kreml zugeordnet, weil ihre Kinder miteinander verheiratet seien.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Militarismus

    Rituale auf Besatzerfriedhof

    Nach dem Krieg ließ die niederländische Regierung alle in dem Land gefallenen Deutschen nach Ysselsteyn umbetten. Am Volkstrauertag schaut regelmäßig eine Delegation der Bundeswehr vorbei.
    Von Gerrit Hoekman
  • Aufklärung und Aktion

    »Opfer zweiter Klasse«

    »NSU-Tribunal« nannte sich eine Veranstaltungsreihe zur zivilgesellschaftlichen Aufarbeitung der rassistischen Mord- und Anschlagsserie
    Von Marvin Oppong
  • Türsteher der »Festung Europa«

    Andrej Hunko (Die Linke) erklärt, die Bekämpfung unerwünschter Migration werde absurd militarisiert. Außerdem: Räumungstermin für bedrohten Kiezladen in Berlin-Neukölln steht fest
  • Relegation

    »Es ist unfassbar«

    Am Donnerstag spielt Eintracht Braunschweig das erste Relegationsspiel gegen den VfL Wolfsburg. Zum Selbststudium die Top fünf der schmerzhaftesten Niederlagen der Eintracht. Alles kann, nichts muss!
    Von Axel Klingenberg
  • Who’s your daddy?

    Nach der Heimniederlage der Boca Juniors gegen River Plate bemerkte Klublegende Juan Román Riquelme, dass die Juniors nach einem Sieg an diesem Wochenende Meister werden würden.
    Von André Dahlmeyer