Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Protest gegen Gaza-Krieg

    Israels Armee hat 30000 Granaten auf Palästinenser gefeuert. Menschenrechtler mit Drohne getötet. Niederländer gibt Auszeichnung »Gerechter unter den Völkern« zurück.
    Von Rüdiger Göbel
  • »Das Land funktioniert«

    Nach der technischen Staatspleite kämpft Argentinien mit altbekannten Problemen. Ein Gespräch mit Matías Kulfas
    Interview: Johannes Schulten
  • Wille zur Veränderung

    Vor achtzig Jahren tagte in Moskau der I. Allunionskongreß der Sowjetschriftsteller.
    Von Detlef Kannapin
  • Granaten und Diktat

    Die USA, die Israels Krieg gegen die Palästinenser erst ermöglichten, wollen jetzt Mediator sein.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Wahlkämpfer in Schockstarre

    Brasilien: Präsidentschaftskandidat Eduardo Campos stirbt bei Flugzeugabsturz. Marina Silva Favoritin für Nachfolge.
    Von André Scheer
  • »Erobert Gaza jetzt!«

    10000 Israelis fordern Fortsetzung des Krieges gegen die Palästinenser, »bis die Arbeit erledigt ist«.
    Von Knut Mellenthin
  • Maliki macht den Weg frei

    Irakischer Ministerpräsident beugt sich Druck und zieht Kandidatur für dritte Amtszeit zurück.
    Von Karin Leukefeld

Zitat des Tages

Diese Sanktionen haben nicht die unmittelbare Wirkung und Absicht, die Situation unmittelbar zu verbessern.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Röttgen im Deutschlandfunk auf die Frage, was unternommen wird, um die Situation der Menschen in der Ukraine zu verbessern
  • Anschlag auf Ghadaffi

    Im Juni 1980 schossen NATO-Jäger eine Maschine der italienischen Itavia ab.
    Von Gerhard Feldbauer

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es ist entlarvend, daß sofort an den Folgetagen des Absturzes von Malaysia-Airlines-Flug 17 die Kiewer Regierung politische Forderungen an Europa (...) stellte.«