Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Nein zu Iran-Sanktionen

    Friedensbewegung kritisiert Embargo und Kriegsdrohungen gegen Teheran. Bundesregierung soll sich für Nahen Osten frei von Massenvernichtungswaffen einsetzen.
    Von Florian Möllendorf
  • Schande für Deutschland

    Gedenkveranstaltung für die Opfer rechten Terrors in Berlin. Merkel bittet Angehörige um Verzeihung.
    Von Sebastian Carlens
  • Gemeinsam, zusammen

    Semiya Simsek: »Elf Jahre durften wir nicht einmal reinen Gewissens Opfer sein«
  • »Blitz der Aufklärung«

    Vor 220 Jahren erschien der zweite Teil von Thomas Paines berühmter Schrift »Rights of Man« – eine fulminante Verteidigung der Französischen Revolution gegen die konterrevolutionäre Polemik von Edmund Burke.
    Von Alexander Bahar
  • IG Metall kündigt Verträge

    Tarifkommissionen beschließen Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld, unbefristeter Übernahme und mehr Mitbestimmungsrechten bei Leiharbeit.
    Von Herbert Wulff
  • Schluß mit sozial

    Hessens Landesregierung plant Verkauf der Wohnungsbaugesellschaft Nassauische Heimstätte.
    Von Ralf Wurzbacher

Wir sind Präsident.

Titelseite der rechts­populistischen Wochenzeitung junge Freiheit zur Kür von ­Joachim Gauck zum Bundespräsidentschaftskandidaten
  • Chinas Formkrise

    Zurückgehendes Wachstum: Ökonom und Regierungsberater warnt vor einer harten Landung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Schwarz rettet Schwarzer

    Ministerin Schröder will Kürzungen beim Kölner Archiv der Frauenbewegung ausgleichen - und noch was drauflegen.
    Von Jana Frielinghaus
  • Scheißegal!

    Die Rucksacktouristen vom FC Bayern
    Von Uschi Diesl
  • Auf Wunsch von oben

    Der offene Rassismus ist zurück im englischen Fußball.
    Von Christian Bunke