Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
  • Neuer Aufruhr in Tunis

    Tausende Demonstranten protestieren gegen Übergangsregierung. Frankreich debattiert blamable Politik gegenüber Exkolonie.
    Von Arnold Schölzel

Es war auch die Angst und ist auch immer noch die Angst, daß ein Islamismus sich breitmachen könnte, oder daß Islamisten die Regierungen übernehmen könnten.

Kerstin Müller, 2002-2005 Staatssekretärin im Auswärtigen Amt, im Deutschlandfunk dazu, warum auch für die rot-grüne Bundesregierung die Menschenrechtsverletzungen durch das tunesische Regime kein Thema waren
  • Gegen das Verstummen

    Kunst als Vergangenheitsbewältigung. Zum 100. Geburtstag der Schriftstellerin und Psychotherapeutin Anna Maria Jokl.
    Von Christiana Puschak
  • Rom-Gekicke

    AS Rom steht im Viertelfinale der Coppa d’Italia.
    Von André Dahlmeyer