3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 21.01.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Preisanstieg bei Lebensmitteln

Wiesbaden. Die Preise für Lebensmittel sind im vergangenen Jahr erneut überdurchschnittlich stark gestiegen. Nahrungsmittel wurden 2010 um 1,6 Prozent teurer, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Die Steigerung war größer als die der Verbraucherpreise insgesamt, die im vergangenen Jahr nur bei 1,1 Prozent lag. Im Dezember kletterten die Preise um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, stärker als jemals zuvor im vergangenen Jahr. Damit setzt sich ein Trend der vergangenen Jahre fort. Nahrungsmittel wurden seit dem Jahr 2005 um 13 Prozent teurer. Alle Verbraucherpreise wurden in dem Zeitraum dagegen nur um durchschnittlich 8,2 Prozent erhöht. Damit sind hierzulande Niedrigverdiener besonders stark von den steigenden Preisen betroffen, da sie einen relativ großen Teil ihres Geldes für Lebensmittel ausgeben müssen. Im vergangenen Jahr wurden vor allem Obst (plus 5,2 Prozent) und Gemüse (plus 6,3 Prozent) teurer. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo