Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • »Vieles ist besser«

    Bundesregierung sieht Fortschritte in Afghanistan. Parlament soll neues Mandat für Kriegseinsatz der Bundeswehr durchwinken.
    Von Claudia Wangerin
  • Mal drüber reden

    Selbst Wirtschaftsminister Brüderle (FDP) will nicht im Kapitalismus leben. jW-Auflage steigt trotzdem zu langsam.
  • Wer geht mit?

    Kommunismus-Debatte im niedersächsischen Landtag. Auszüge aus dem Protokoll.
  • Barbarisierung mit System

    Der Krieg heiligt die Mittel – Die Rolle der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg (Teil I).
    Von Hannes Heer

Wenn der Beischlaf Probleme lösen könnte, dann wäre Italien ein glückliches, erfolgreiches Land und Sie ein wunderbarer Premier.

Franz Josef Wagner in seiner Bild-Kolumne »Post von Wagner« über Regierungschef Silvio Berlusconi
  • Sündenbock China

    Politische Attacken gegen Präsident Hu Jintao während seines USA-Besuchs.
    Von Rainer Rupp
  • Aus eigener Kraft

    Vor 65 Jahren wurde die kurdische Republik von Mahabad ausgerufen.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ob eine Zielstellung utopisch oder realistisch ist, ist eben nicht in erster Linie eine Frage des Zeithorizontes, sondern ihrer (zumindest prinzipiellen) Verwirklichbarkeit.«