75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 29. / 30. Januar 2022, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Kommentar

  • Präsident Joseph Biden spricht in der Statuary Hall des US-Kapit...
    07.01.2022

    Supermacht im Abstieg

    Wären die USA noch die Supermacht, die sie um die Jahrtausendwende waren, dann wären mit Blick auf ihre innere Entwicklung und auf die Folgen für die Welt große Sorgen angebracht.
    Von Jörg Kronauer
  • Statt Lauterbachs Mogelpackung müssen bessere Arbeitsbedingungen...
    06.01.2022

    Lauterbachs Globuli

    Der Gesundheitsminister ist zwar Mediziner, aber mit der Alltagsrealität in Krankenhäusern dürfte er länger nichts zu tun gehabt haben.
    Von Gudrun Giese
  • Graffiti an der früheren Westberliner Abhörstation auf dem Teufe...
    05.01.2022

    Nächste Nebelkerze

    Kaum jemand hätte erwartet, dass sich die fünf Atommächte stolz zu beinharter Aufrüstung, zur Modernisierung ihrer Atomwaffenarsenale und zu verschärften Kriegsplanungen bekennen.
    Von Jörg Kronauer
  • Deutscher Militärausbilder mit Schülern in Koulikoro bei Bamako,...
    04.01.2022

    Doppelherrschaft

    Die EU-Soldateska soll ihren Mordauftrag erfüllen, die vom Militär getragene Regierung in Bamako versucht, ein Minimum an Stabilität zu erreichen. Ob das gelingt, ist offen
    Von Arnold Schölzel
  • Wolodimir Selenskij (vorn) mit ukrainischen Soldaten in einem Sc...
    03.01.2022

    Bedingter Vorsatz

    Russlands Ziel hat Putin gegenüber Biden nochmals deutlich gemacht: Sicherheitsrisiken aus seiner nächsten Umgebung heraus auszuschließen. Es ist das Kuba-Szenario von 1962 mit umgekehrten Vorzeichen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • 31.12.2021

    Das Schlachtfeld bleibt

    Der Irak muss noch »stabil« gemacht werden. Das ist kein Problem nach dem »Abzug« – in den Nachbarländern bleibt eine stets kriegsbereite US-Armee.
    Von Arnold Schölzel
  • 30.12.2021

    Grenzen austesten

    Von wem sollte Naftali Bennett schon Widerspruch erwarten? US-Präsident Biden hat die von seinem Vorgänger Trump ausgesprochene Anerkennung israelischer Souveränität über die Golanhöhen nicht zurückgenommen.
    Von Wiebke Diehl
  • Deutsche Soldaten posieren vor einem »Leopard 2«-Panzer in Rukla...
    29.12.2021

    Elefanten im Minenfeld

    Die Trickserei mit der »rotierenden Präsenz« von NATO-Truppen im Baltikum kommt an ihr Ende und wird als der Etikettenschwindel enttarnt, der sie immer schon war.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Karteikarten im ehemaligen Ministerium für Staatssicherheit der ...
    28.12.2021

    Vogelscheuche a. D.

    Das 1989/90 geschaffene Narrativ vom »Stasi-Staat« sollte durch das Gesetz institutionalisiert und die Hinterlassenschaft des Geheimdienstes ohne Zeitverzug für Zwecke der Tagespolitik fruchtbar gemacht werden.
    Von Nico Popp
  • Die Sowjetunion war das Bollwerk gegen den Faschismus. Michail J...
    27.12.2021

    Weltunordnung

    Ende der Sowjetunion vor 30 Jahren.
    Von Arnold Schölzel
  • Rettungsaktion der »Sea-Watch 3« bei Sizilien (18.10.2021)
    24.12.2021

    Kein sicherer Hafen

    Die EU will kein sicherer Hafen sein für all jene, die vor den Folgen westlicher Kriegs- und Klimapolitik fliehen – profitieren möchte sie dennoch von ihnen.
    Von Ina Sembdner
  • »Das ist Sozialismus«, erklärte Fidel Castro 1961 den Grund für ...
    23.12.2021

    Vorbild Kuba

    »Das ist Sozialismus«, erklärte Revolutionsführer Fidel Castro im Dezember 1961 den einfachen Grund für den Erfolg der damaligen Kampagne.
    Von Volker Hermsdorf
  • Mit seinem Vetorecht sichert Washington im UN-Sicherheitsrat die...
    22.12.2021

    Ein erster Schritt

    China und Russland haben einen schikanösen US-Antrag gegen Afghanistan im UN-Sicherheitsrat abgelehnt. Beijing fordert: Humanitäre Hilfe müsse ungehindert ins Land gelangen.
    Von Jörg Kronauer
  • Boric nach seinem Wahlsieg am Sonntag abend in Santiago
    21.12.2021

    Kein Selbstläufer

    Borics Wahlsieg ist eine gute Nachricht. Nicht nur, weil der offen mit faschistischen Positionen sympathisierende Kast deutlich unterlag. Besonders bedeutsam ist das Wahlergebnis für die Zukunft des Verfassungsprozesses.
    Von Frederic Schnatterer
  • 20.12.2021

    Seilbahnen und Posten

    Die Rolle der Berliner Linkspartei im künftigen Senat wurde am Wochenende angemessen gewürdigt: Für Mehrheiten und Ruhe sorgen.
    Von Arnold Schölzel
  • Daria Nawalnaja (l.) nimmt am Mittwoch den Sacharow-Preis im EU-...
    18.12.2021

    Mittel zum Zweck

    Die förmliche Lawine offizieller und offiziöser Preise, die sich in diesem Jahr über Systemgegner aus Russland und Belarus ergießt, ist auf ungeheure moralische Wirkung berechnet.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Dank der Russophobie der neuen Außenministerin könnte es einen k...
    17.12.2021

    Abfuhr für Baerbock

    Die Bundesaußenministerin will eine Allianz gegen die Inbetriebnahme der deutsch-russischen Ostseepipeline Nord Stream 2 schmieden. Doch die Messen waren schon vor dem Beginn des EU-Gipfels gesungen.
    Von Simon Zeise
  • »Gipfel der Östlichen Partnerschaft« in Brüssel (15.12.2021)
    16.12.2021

    Vorfeld zu Russland

    Eine verbreitete Legende über die »Östliche Partnerschaft« (ÖP) der EU lautet, sie sei eine Reaktion auf den Kaukasuskrieg zwischen Russland und Georgien im Sommer 2008 gewesen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kaum im Amt, beherrscht sie schon bestens den Doppelsprech in Sa...
    15.12.2021

    Schwarz-weiß-Baerbock

    Abrüsten in Berlin? Auf Papier und in Reden immer, ansonsten gilt: Gemeinsam mit der NATO aufrüsten, was das Zeug hält.
    Von Arnold Schölzel
  • Unabhängigkeitsbefürworter demonstrieren am Montag in Nouméa
    14.12.2021

    Mit Kolonien gegen China

    Frankreich und die EU stützen ihre globale Position bis heute auf Kolonien, und das gilt ganz besonders für ihre Einflussarbeit im Indischen und im Pazifischen Ozean – sprich: für den Machtkampf gegen die Volksrepublik.
    Von Jörg Kronauer