Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2024, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Kinderarmut inmitten von Wohlstand

    … und raus bist du!

    In Deutschland lebt mehr als eine Million Kinder in dauerhafter Armut. Politik könnte Elend abmildern. Bundesregierung hat andere Prioritäten.
    Von Susanne Knütter
  • In Zeiten des Krieges …

    Es liegt im persönlichen Interesse Netanjahus, dass der Krieg so lange wie möglich andauert, damit er sich keinen Demonstrationen aussetzen muss, und auch sein Prozess sich immer länger verschiebe.
    Von Moshe Zuckermann
  • Weltpolitikclown des Tages: Robert Habeck

    Es dringt aus der Leitung mit starkem russischen Akzent die Frage, warum nur 30 Prozent der ukrainischen Getreidelieferungen nach Afrika gingen. Hinterm Anruf bei Habeck steckte das russische Komikerduo Wowan und Lexus.
    Von Arnold Schölzel
  • Klassenkampf in Großbritannien

    Eisenbahner gescheitert

    Hauptgrund für die Niederlage der britischen Einsenbahnergewerkschaft dürfte deren Versäumnis gewesen sein, die konservative Regierung durch einen langen Streik statt einzelner Streiktage in die Knie zu zwingen.
    Von Dieter Reinisch
  • Niedergang der Linkspartei

    Licht aus im Fraktionssaal

    Die Linke: Aufgelöste Fraktion wird abgewickelt. Bartsch spricht von »historischer Niederlage«.
    Von Nico Popp
  • Innenministerkonferenz in Berlin

    Treffen der Vollstrecker

    Berlin: Innenressortchefs von Bund und Länder beraten Maßnahmen gegen illegalisierte Einwanderung, Schutzsuchende sowie mutmaßliche Antisemiten
    Von Marc Bebenroth
  • Haushaltsdebatte

    Viele Kürzungsfragen offen

    Ein Kabinettsbeschluss zur Haushaltslücke soll noch dieses Jahr kommen, zeigt sich ein Regierungssprecher zuversichtlich. Finanzminister Lindner sieht »Sparpotential« vor allem bei den Sozialausgaben.
    Von Kristian Stemmler
  • Wohnungspolitik

    Regierung der Vermieter

    Ampelkoalition verschärft Wohnungskrise: Gemeinsame Erklärung von Mieterbund und DGB.
    Von Gudrun Giese
  • Maritime Wirtschaft

    Windkraftpläne auf Sand gebaut

    Offshore-Windkraft-Lobby fordert mehr Schwerlastkapazitäten an Seehäfen in BRD. Joint Venture von BASF und Vattenfall treibt Industrialisierung der Nordsee voran. Haushaltskrise setzt Fragezeichen.
    Von Burkhard Ilschner
  • Mitwirkungsgesetz

    »Interessenvertretung ist erforderlich«

    Der Sozialverband Deutschland (SoVD) fordert, die Seniorenvertretung in den Berliner Bezirken zu stärken. Ein Gespräch mit der SoVD-Vizepräsidentin Ursula Engelen-Kefer.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Proteste in Griechenland

    Lautstarkes Gedenken

    Tausende Demonstranten sind am Mittwoch in Athen auf die Straßen gegangen, um am Jahrestag der Ermordung eines Schülers gegen Polizeigewalt zu demonstrieren.
  • Krieg gegen Gaza

    Schwerste Kämpfe in Gaza

    Gazastreifen: bisher schwerste Kämpfe in Khan Junis. Bodenoffensive wohl noch bis Januar. Israel will Eskalation an Nordgrenze verhindern.
    Von Wiebke Diehl
  • Venezuela

    Zwischen Exxon Mobil und Caracas

    Der Streit um Essequibo nimmt nach einem venezolanischen Referendum weiter Fahrt auf. Die Nationalversammlung berät über Gesetz zur Schaffung eines neuen Bundesstaates.
    Von Volker Hermsdorf
  • Myanmar

    Schlüsselstellungen erobert

    Das Militär Myanmars ist immer mehr in der Defensive und kämpft in weiten Teilen des Landes gegen Guerillaorganisationen. Die humanitäre Krise weitet sich aus.
    Von Thomas Berger
  • Gazakrieg

    Warnungen ignoriert

    Weitere Recherchen zeigen, dass israelische Militärs und Geheimdienste über die Anschlagspläne vom 7. Oktober informiert waren. Auch Anleger haben womöglich von den Plänen gewusst.
    Von Jakob Reimann
  • Krieg in der Ukraine

    Krieg der Schuldzuweisungen

    Washington Post recherchiert Details darüber, wie USA, Großbritannien und die Ukraine die misslungene Kiewer Sommeroffensive planten – und in vielen Punkten uneins blieben.
    Von Reinhard Lauterbach

Selenskij hat es übrigens nicht geschafft … in letzter Minute ist etwas passiert.

Der Vorsitzende der Demokraten im US-Senat, Chuck Schumer, am Dienstag (Ortszeit) zur kurzfristigen Absage der Teilnahme des ukrainischen Präsidenten an einer geplanten Unterrichtung der Senatoren über die Lage in der Ukraine
  • COP 28

    »Die Öllobby war immer sehr stark involviert«

    Über den Einfluss der fossilen Industrie, die Heuchelei der westlichen Staaten und den Sinn von Klimakonferenzen wie der in Dubai. Ein Gespräch mit Line Niedeggen von Fridays for Future International.
    Interview: Raphaël Schmeller
  • Klassenkampf in Großbritannien

    Lokführer kämpfen weiter

    Weil die Regierung eine Verhandlungslösung im Tarifstreit blockiert, führt die britische Lokführergewerkschaft ihre Streiks bis Samstag fort. Weitere Arbeitskämpfe sind wahrscheinlich.
    Von Dieter Reinisch
  • Tarifkampf bei US-Autobauer

    Tesla-Streik erreicht Dänemark

    Die Gewerkschaft Fagligt Fælles Forbund (3F) kündigt Solidaritätsaktionen für streikende Kollegen im Nachbarland Schweden an. An dänischen Häfen sollen keine Fahrzeuge des US-Autobauers mehr be- oder entladen werden.
    Von David Maiwald
  • COP 28

    Klima an Kippunkten

    Erderwärmung droht laut einer Studie fünf große Natursysteme irreversibel zu verändern.
    Von Raphaël Schmeller
  • Ballett

    Eleganter Kitsch

    Das Hamburg-Ballett tanzt die Liebesgeschichte »Jane Eyre« von Cathy Marston.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Sachbuch

    So riecht Blut

    Dschungelcamp als Kinderstuben: Sabine Kuegler erinnert sich.
    Von Helmut Höge
  • Deak

    Keine Panik

    Alles nicht so schlimm: Eine Ermutigung angesichts der jüngsten PISA-Studie.
    Von Dusan Deak
  • Kino

    Die Zähmung der Wildpferde

    Land gegen Zukunft: Rodrigo Sorogoyens Film »Wie wilde Tiere« über den Kampf zwischen Kleinstbauern und Zivilisationsflüchtlingen in einem galicischen Bergnest.
    Von Holger Römers
  • Jubiläum

    Ein Polyhistor

    Chomskys Überzeugung, dass dem Menschen gewisse Dinge inne liegen, spiegelt sich auch in seinem politischen Engagement wider. Wo immer ein Weltkonflikt sich abzeichnet, findet er sich auf der Seite der Unterdrückten.
    Von Felix Bartels
  • Nachschlag: Maschinelle Kommunikation

    In beiden Filmen dienen Technologien dazu, eine Beziehung anzubahnen – deutliche Signale dafür, dass in der modernen Welt längst die Technik die Macht in den zwischenmenschlichen Beziehungen übernommen hat.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Tarifvertrag

    Benya-Formel passé

    Österreich: Metaller brechen mit Tradition und stimmen Reallohnverlusten zu. Abschluss gilt als wegweisend für andere Branchen.
    Von Dieter Reinisch, Wien
  • Arbeitskämpfe der NGG

    Streik ist auch eine Schule

    Ohne Kämpfe in Betrieben auch keine gesellschaftlichen Fortschritte. Podiumsdiskussion würdigt NGG-Gewerkschafter.
    Von Jürgen Reusch, Frankfurt am Main
  • Staatsfeind Fußballfan

    Fans im Feuerschein

    Innenministerkonferenz: »Fußballrandale« wohl Thema bei »vertraulichem Kamingespräch«. Fanhelfer fordern weniger Polizeipräsenz in Stadien.
    Von Oliver Rast
  • Rodeo

    Mit eiserner Ruhe

    Die Viecher fühlen sich wohl: Bullenreiten in St. Louis.
    Von Maximilian Schäffer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wir haben in der DDR den Friedensgedanken von Anfang an in die Herzen der Kinder gepflanzt, und dort hat er gekeimt und ist zur selbstverständlichen Überzeugung geworden. «