Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Freitag, 23. Februar 2024, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Wahlsieg der Smer-Partei

    Slowakei schert aus

    In der EU bröckelt die Unterstützung für die Ukraine. In der Slowakei ist Wahlsieger Robert Fico gegen weitere Waffenlieferungen. Gelingt ihm unter diesen Voraussetzungen die Regierungsbildung?
    Von Jörg Kronauer
  • Im Niedergang

    Der DDR-Anschluss wird fast ausschließlich in Gefühls- und Stimmungslagen gemessen. Das erspart das Studium der Verhältnisse – schon gar bei Eigentum oder Macht – und füllt jede Feiertagsrede ohne Folgen.
    Von Arnold Schölzel
  • Israel und Saudi-Arabien

    Verwirrspiel um Abkommen

    Jüngste Veröffentlichungen werfen einmal mehr die Frage auf, wie es um die Gespräche zwischen Saudi-Arabien und Israel steht. Und was haben die Palästinenser von ihnen zu erwarten?
    Von Knut Mellenthin
  • Naher Osten

    Arabische Diplomatie im Wandel

    Zwischen den ursprünglichen arabischen »Drei Nein« und der gegenwärtig betriebenen »Normalisierung« mit Israel klaffen Welten.
    Von Knut Mellenthin
  • Debatte über Ukraine-Krieg

    »Das zu behaupten, wäre ja Wahnsinn«

    Kommunistische Organisation diskutiert bei Kongress über Antiimperialismus und Ukraine-Krieg. Ein Gespräch mit Paul Oswald.
    Interview: Nico Popp
  • Austerität für Erinnerungsarbeit

    Shutdown für Stalag 326

    In Gütersloh, NRW, legt die CDU mit Stimmen der AfD die Gedenkstätte für Kriegsgefangene der Nazis im ostwestfälischen Stukenbrock lahm.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Konferenz »Wo bleibt der Aufstand?«

    Nur eine Ursache

    Auf einer Tagung in Hamburg wurde 100 Jahre nach dem dortigen Arbeiteraufstand über zeitgemäße Kampfformen diskutiert.
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Brauwirtschaft

    Kahlschlag bei Diebels

    Es ist der buchstäbliche Kampf David gegen Goliath. Wieder einmal. Die größte Brauereigruppe der Welt will in Deutschland Braukapazitäten abbauen und ein Dorf am unteren Niederrhein wehrt sich.
    Von Susanne Knütter
  • Arbeitskampf der Fernfahrer

    Streik in Gräfenhausen beendet

    Lkw-Fahrer auf der südhessischen Autobahnraststätte Gräfenhausen erkämpfen Nachzahlungen und beenden erfolgreich wochenlangen Arbeitskampf.
    Von Raphaël Schmeller
  • Staatsgewalt

    »34 Schüsse sind in keinster Weise zu rechtfertigen«

    Eine Verkehrskontrolle im nordrhein-westfälischen Herford überlebte der 19jährige Fahrschüler Bilel nur knapp. Ein Solidaritätsbündnis fordert Aufklärung und ruft zum Protest auf. Ein Gespräch mit Marla Winter.
    Interview: Emre Şahin
  • Terrorismus

    Explosion in Ankara

    In der türkischen Hauptstadt haben am Sonntag morgen Regierungsangaben zufolge zwei Attentäter versucht, in das Innenministerium zu gelangen. Der Hintergrund des Anschlags ist noch unklar.
  • Wahlkampf in Polen

    Eine Million gegen PiS

    Die polnische Opposition veranstaltet zwei Wochen vor den Wahlen in Warschau eine Großkundgebung und erreicht laut Veranstaltungsorganisator und Stadtverwaltung die Mobilisierung von einer Million Teilnehmern.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Rassismus in den USA

    Angriff eines Trumpisten

    USA: Ein Rechter schießt auf einen Indigenen während einer Demonstration gegen die Wiedereinweihung eines Reiterdenkmals des brutalen Eroberers Juan de Oñate in New Mexico. Möglicherweise kommt der Täter auf freien Fuß.
    Von Gerrit Hoekman
  • Großer Andrang

    Hunderte Menschen kommen zur Eröffnung einer Ausstellung zu Masseninhaftierungen in den USA an die Brown University in Rhode Island. Im Zentrum der Ausstellung steht das persönliche Archiv von Mumia Abu-Jamal.
    Von Jürgen Heiser
  • Kaukasus

    Schwierige Unabhängigkeit

    Mit russischer Unterstützung geht die Kaukasusrepublik Abchasien ihren eigenen Weg. Am Sonnabend feierte sie den 30. Jahrestag der Unabhängigkeit. Diese wird ihr von Georgien und der NATO abgesprochen.
    Von Harald Projanski, Aqwa
  • Puebla-Gruppe

    Unabhängig und souverän

    In Mexiko treffen sich linke Kräfte der Puebla-Gruppe, um über Widerstand gegen US-Neokolonialismus zu beraten. Der Schwerpunkt liegt auf Strategien zur Bekämpfung des Hungers, Wirtschaftsblockaden und der Klimakrise.
    Von Volker Hermsdorf

Wir müssen einsehen, dass wir uns diese Asylpolitik nicht mehr leisten können.

Wolfgang Schäuble (CDU), Ex-Schwarze-Kassen-Wart, Exausteritätsminister und Exbundestagspräsident, forderte in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit Zeit online »ein einheitliches europäisches« Sozialleistungsniveau gegen Migration
  • US-Haushaltsstreit

    Shutdown vorerst abgewendet

    Der US-Kongress legt in unregelmäßigen Abständen eine Schuldenobergrenze fest und bestimmt, wieviel Geld sich der Staat leihen darf. Dieses Mal ist die Lage jedoch besonders prekär.
    Von Raphaël Schmeller
  • Fährenkrise in Großbritannien

    Aufstand der Fährarbeiter

    In Großbritannien will ein Fährbetreiber seine Kosten zu Lasten der Beschäftigten drücken. Die Gewerkschaft bereitet einen Ausstand vor. Die gesamte Branche befindet sich in der Krise.
    Von Dieter Reinisch
  • Mobilitätswende

    E-Boom in der Himalayarepublik

    Elektromobilität in Nepal auf dem Vormarsch. Investoren aus China und Indien wollen im Land Fabriken bauen.
    Von Thomas Berger
  • Games

    300 Jahre Krieg

    Die Zukunft ist langweilig: Bethesdas neuestes und lange angekündigtes Science-Fiction-Rollenspiel »Starfield« wartet mit individueller Weltengenerierung auf, enttäuscht jedoch die aufgebauten Erwartungen.
    Von Saskia Weber
  • Fröhliche Wissenschaft

    Richtung Erholung

    Häufig hört man von jenen Kollegen, die, arbeitswund und überurlaubsreif, an irgendwelche Mittelmeerküsten fliehen, nur um dort nachts ihr iPad hochzufahren, zu arbeiten und zu »kommunizieren«.
    Von Dirk Braunstein
  • Kunst

    Kunst als Waffe

    Wider den Ungeist: Ein Bildband über das Gesamtwerk des Münchner Künstlers Günter Wangerin.
    Von Nick Brauns
  • Familienkunde

    Auf die Reihenfolge kommt es an: Kinder

    Vergessen wir Gene, Klasse, Liebschaften, Sternzeichen – was uns bestimmt, ist die Familie. Sagt jedenfalls Alfred Adler.
    Von Marc Hieronimus
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Nicht verpassen

    Veranstaltungen

    Nicht verpassen: Aktuelle Veranstaltungen gegen Militarisierung und Neoliberalismus sowie zur Situation in Kuba.
  • Debatte über Ukraine-Krieg

    Nicht im Chor

    Der ehemalige Schweizer Nachrichtendienstler Jacques Baud arbeitet sich an der »westlichen« Berichterstattung zum Ukraine-Krieg ab.
    Von Sabine Kebir
  • Forschungen zur Arbeiterbewegung

    Harte Fakten

    Im neuen Heft der Beiträge zur Geschichte der Arbeiterbewegung geht es einmal mehr um Karl Liebknecht und die Russische Revolution und die Hungersnot in der Sowjetunion der 1930er Jahre.
    Von Stefan Bollinger
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben des Magazins der SDAJ mit Erfahrungsberichten aus der Ausbildung und aus Kuba und der Zeitschrift der Informationsstelle Militarisierung unter anderem zu China und zur Westsahara.
  • Schach

    Doppelter Triumph

    Bei den vom 19. bis 28. September in Nordmazedonien ausgetragenen Schachseniorenmannschaftsweltmeisterschaften ist das deutsche Team der Lasker Schachstiftung GK in der Altersklasse 65 plus erstmals Champion geworden.
    Von Sören Bär
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ohne Rückführung von Grund und Boden in Gemeineigentum wird es nicht nur keine Lösung des Wohnungsproblems geben können; vielmehr wird sich dieses immer weiter und schneller noch verschärfen. «

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!