Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
  • Mobilität

    Karren im Dreck

    EU-Ministertreffen zu Klimaschutz: Umweltverbände kritisieren Subventionierung der Autolobby und internationales Handelsabkommen auf Kosten des globalen Südens.
    Von Oliver Rast
  • Sieg über Russland

    Kanzler Scholz lässt mit einer ganz großen Koalition aus SPD, Grünen, FDP und Union das größte Aufrüstungsprogramm der Bundeswehr seit Ende des Zweiten Weltkrieges ins Grundgesetz festschreiben
    Von Sevim Dagdelen
  • Globale Krisen

    »Gegeneinander ausgespielt«

    Die vom Westen verursachten Kriege und Krisen aus einer afrikanischen Perspektive betrachtet. Ein Gespräch mit Aminata Dramane Traoré.
  • Staatliche Repression

    Der »Schiess-Erlass« und seine Opfer

    »Radikalenerlass«: Ende Mai erschien eine umfangreiche Studie zur staatlichen Repressionspraxis gegen Linke. Das Ergebnis: kollektives Unrecht.
    Von Initiativgruppe gegen Radikalenerlass und Berufsverbote
  • Mobilisierung der Jugend

    »Diskutieren, feiern, Kräfte tanken«

    SDAJ lädt zu vier Pfingstcamps ein. Neben Kulturangeboten geht es um Protest gegen Krieg und Aufrüstung. Ein Gespräch mit der Bundesvorsitzenden Andrea Hornung.
    Interview: Jan Greve
  • Arbeitskampf

    Streikfront stabil

    Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie setzten am Donnerstag ihre Warnstreiks fort – im sachsen-anhaltischen Ilsenburg etwa (Foto).
  • Ku-Klux-Klan in Deutschland

    Unerkannte Gefahr

    Staatsanwaltschaft Stuttgart stellt Ermittlungen nach drei Jahren gegen Ableger des Ku-Klux-Klans teilweise ein.
    Von Marc Bebenroth
  • Repression

    Rechtswidrigkeit feststellen lassen

    Ein Jahr, nachdem die Polizei Friedensaktivisten an der Reise in den Irak hinderte, haben diese Klage eingelegt.
    Von Nick Brauns
  • Staatsausgaben

    Von Gröko bis Schlampel

    Heute wird der Bundeshaushalt 2022 beschlossen. Rückblick auf einige Bundestagsdebatten über die Etats.
    Von Alexander Reich
  • Palästina und Israel

    Wieder eine Journalistin

    Israels Armee erschießt binnen 24 Stunden eine Palästinenserin und zwei Palästinenser.
    Von Gerrit Hoekman
  • Hindu-Nationalismus

    Aufstachelung zum Hass

    Von hindu-nationalistischer Regierung gefördert: Zunahme antimuslimischer Filme in Indien.
    Von Alena Kahle
  • Polen und Krieg in der Ukraine

    Die Stimmung kippt

    »Willkommenskultur« in der Konkurrenzgesellschaft: Die polnische Regierung verweist Geflohene aus Ukraine auf den Arbeits- und Wohnungsmarkt.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • EU und Pressefreiheit

    Abgeriegelt und ignoriert

    In Polen soll der spanisch-russische Journalist González weitere drei Monate in Isolationshaft bleiben. Der Vorwurf lautet auf Spionage.
    Von Carmela Negrete

Über die kommenden Jahre sollte eine Wachstumsrate von 20 Prozent möglich sein.

Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender von Rheinmetall, gegenüber dem Handelsblatt (Donnerstagausgabe) zu den Umsatzaussichten des Rüstungskonzerns
  • Bankernetzwerk

    »Mr. Cum-Ex« vor Gericht

    Prozessauftakt für Steueranwalt Hanno Berger in Wiesbaden. Auch für den Exvorstandschef der M.-M.-Warbung-Bank, Christian Olearius, wird es eng.
    Von Simon Zeise
  • Energiepreisexplosion

    Keine Kohle für Karre und Kahn

    Griechenland: Benzinpreise bei 2,50 Euro pro Liter. Preise für Fähren steigen um 15 Prozent. Bevölkerung kann sich Mobilität nicht mehr leisten.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Grüner Kapitalismus

    Faule Anlagen, falsche Schlüsse

    DWS-Chef Wöhrmann kündigt nach Razzia seinen Rücktritt vom Vorsitz der Deutsche-Bank-Tochter an. Fragwürdiger Handel mit als nachhaltig gelabelten Fonds ist jedoch gängige Praxis, wie Marktbeobachter feststellen.
    Von David Maiwald
  • Folkrock

    Liebe tut weh

    Der alte Hase Graham Nash und sein neues Album »Live: Songs For Beginners / Wild Tales«.
    Von Thomas Grossman
  • Notas de Cuba

    Genosse Bär

    Die Regenzeit hat eingesetzt. Die andern sind zum Ranchon gespurtet und haben ihren Salsakurs dort im Schein der Taschenlampen ihrer Smartphones. Der Regenguss hat einen Stromausfall verursacht.
  • Design

    Gestaltungschance DDR

    Günter Höhne spricht mit Martin Kelm über Form und Design im Sozialismus.
    Von Martin Küpper
  • Lyrische Hausapotheke

    Von Herzen

    Komm und gib mir deine Hand / Ich fahr’ dein Leben an die Wand.
    Von Susann Klossek
  • 250 Sarkophage

    Archäologen haben bei Ausgrabungen in der altägyptischen Totenstadt Sakkara 250 Sarkophage und 150 Bronzestatuen entdeckt.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Repräsentative Musik

    Immer (wieder) gut

    Nicht nur ist die klare Sichtbarkeit von Frauen eine Selbstverständlichkeit, auf die vor Ort nicht besonders hingewiesen wird, sondern auch queere Künstlerinnen und Künstler haben beim Immergut-Festival eine Plattform.
    Von Samsa Henning
  • Internationaler Hurentag

    Politischer Stillstand

    Noch immer keine sicheren Arbeitsverhältnisse für Prostiuierte
    Von Frank Ewald
  • IMK: Hilfsorganisationen fordern Bleiberecht

    Hilfsorganisationen machen darauf aufmerksam, dass das Leben von 242.000 geflüchteten Menschen in Deutschland von Perspektivlosigkeit geprägt ist. Außerdem: Statement zum Vonovia Vorstoß für Mieterhöhungen.
  • Fußball

    Die Gauchos, die gehen so

    Deutschland schaut weg: Argentinien versohlt Italien und gewinnt die »Finalissima«.
    Von André Dahlmeyer
  • Beim Fananwalt

    Macht euren Job!

    Jeder wusste, wie viele Fans die Finals von Europa League und Champions League anziehen würde. Nur nicht die UEFA. Selbst ein Freundschaftskick zwischen zwei Käffern ist besser organisiert.
    Von René Lau