Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
  • Aufmarsch gen Osten

    Lizenz zum Lügen

    Die Bundesregierung weigert sich, Erkenntnisse über den angeblichen russischen Angriffsplan gegen die Ukraine offenzulegen. NATO schärft derweil ihre »Speerspitze«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Daseinsvorsorge

    Wachstumsmarkt Altenpflege

    Steigender Bedarf an Heimplätzen eröffnet Private-Equity-Fonds lukrative Geschäfte. Auf Kosten der Einrichtungen.
    Von Gudrun Giese
  • Für die Bundesregierung kein Thema

    Zurück in die Daseinsvorsorge !

    Wie Private-Equity-Fonds zurückgedrängt werden können, zeigen ein paar Gemeinden in Europa.
    Von Gudrun Giese
  • Ökonomie

    Glanz und Ramsch

    Im Gegenwartskapitalismus werden unnütze, dysfunktionale, mit unnötiger Technik überfrachtete Waren in Hülle und Fülle hergestellt. Ein Wahnsinn mit Methode.
    Von Meinhard Creydt
  • Wohnungsmarkt

    Kurven mit explosiven Mustern

    Rekordanstieg bei Preisen für Wohnimmobilien. DIW warnt vor Platzen von Blasen.
    Von Alexander Reich
  • Debatte in der Linkspartei

    »Die Ebene der Entscheider koppelt sich ab«

    Antrag der Ökologischen Plattform: Bundesvorstand von Die Linke soll Daten zum Anteil von Abgeordneten und Parteiangestellten in Gremien erheben. Ein Gespräch mit Marcus Otto.
    Interview: Nico Popp
  • Arbeitskämpfe des Bodenpersonals

    Fracht bleibt liegen

    In Hessen halten die Beschäftigten den Druck auf das Abfertigungsunternehmen Wisag aufrecht. Verdi wertet den praktisch ganztägigen zweiten Warnstreik als Erfolg.
    Von Marc Bebenroth
  • Pandemie

    Die Rute erst nach Weihnachten

    Partie Die Linke und Union kritisieren zögerliche Beschlüsse von Bund-Länder-Krisengipfel zu Corona, Ethikrat befürwortet Impfpflicht.
    Von Kristian Stemmler
  • Lehren aus der Flut

    Offensichtliche Inkompetenz

    NRW: Untersuchungsausschuss zum Hochwasser beschäftigt sich mit Vorgehen der Landesregierung.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Austerität in der Klimakatastrophe

    Eine spezielle Mischung

    Jahresrückblick 2021. Heute: Deutsche Klimapolitik. Ziele nicht ausreichend, Beruhigung gelang nur annähernd.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Analyse der »Querdenker«-Szene

    »Viele von ihnen sehen sich in einem Endkampf«

    Bei Protesten gegen Coronamaßnahmen kommt es immer wieder zu antisemitischen Vorfällen. Ein Gespräch mit Damian Ott vom Antifaschistischen Bildungszentrum und Archiv Göttingen.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Myanmar

    Suche nach Vermissten

    Nach einem Erdrutsch in einem Jadetagebau im Norden Myanmars werden nach Angaben von Einsatzkräften und Augenzeugen vermutlich bis zu 100 Menschen vermisst.
  • Jahresrückblick 2021

    Weiter in der Krise

    Heute: Syrien. Politische Verhandlungen stocken. Kampf gegen Dschihadisten und wirtschaftlicher Druck durch Sanktionen halten an.
    Von Karin Leukefeld
  • Alphabetisierungskampagne

    Kasernen zu Schulen

    Kuba feiert 60 Jahre Sieg über den Analphabetismus. Dem vorausgegangen war eine von Freiwilligen getragene Bildungsoffensive im ganzen Land.
    Von Volker Hermsdorf
  • Taktische Manöver

    Politischer Überlebenskampf

    Ukraine: Landesverratsvorwurf gegen Expräsidenten Proroschenko. Selenskij will stärksten Konkurrenten ausschalten.
    Von Reinhard Lauterbach

Es breitet sich halt dieser von sogenannten Medienberatern getriebene Ungeist des Fragen-nicht-Beantwortens und -Ausweichens immer mehr aus.

ZDF-Nachrichtenmoderator Claus Kleber am Mittwoch in einem dpa-Interview über einen angeblich neuen Trend in »­Politikerinterviews«
  • Neoliberales Regime in Frankreich

    Armut, Waffenhandel, AKW

    Jahresrückblick 2021. Heute: Macrons fünftes Amtsjahr. Schlusspunkt einer neoliberalen Regierungszeit.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Strafmaßnahmen

    Alle Fragen offen

    Der Europäische Gerichtshof vermeidet mit seinem Urteil im Streik zwischen der Telekom und der Hamburger Filiale der staatlichen Bank Melli Iran eine klare Entscheidung über US-Sanktionen gegen Teheran.
    Von Knut Mellenthin
  • Zeitdiagnose

    Projizierte Tatsachen

    Spätimperialismus und Ideologie: Joseph Vogls verklausuliert-idealistisches Buch zur Weltlage.
    Von Detlef Kannapin
  • Kino

    Hiroshima, mon amour

    Ein Kinoerlebnis: »Drive My Car« von Ryusuke Hamaguchi nach einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami.
    Von Hannes Klug
  • Lyrische Hausapotheke

    Weihnachten

    Zur Weihnacht stellt sich Gott in einem Schafstall ein / Ganz Hüter des Gewinns in goldnen Schein verwoben / Ein mächtiger Komet erhellt von sehr weit oben / Die Weihnachtsszenerie. Ach, soll doch Frieden sein.
    Von Andreas Paul
  • Nachschlag: Sternenschau

    Zu Weihnachten will die Sternenforschung zu neuen Ufern aufbrechen. Eine Ariane-5-Rakete soll an der Raumfahrtbasis Kourou in Französisch-Guyana abheben und ein neues Megateleskop ins All befördern.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Folgen der Pandemie

    Online setzt sich durch

    Jahresrückblick 2021. Heute: Medienbilanz. Pandemie prägt weiterhin Geschehen. Am stärksten profitieren globale Digitalkonzerne.
    Von Gert Hautsch
  • Berichterstattung unter Islamisten

    Taliban schleifen Pressefreiheit

    Afghanistan: Seit Machtübernahme fast Hälfte der Medien eingestellt. Zensurregeln implementiert.
  • Sportförderung

    Das Kritzelbuch

    Karriere nach der Karriere: Schwimmolympiasiegerin Britta Steffen ist jetzt Berufsberaterin für den Nachwuchs im Spitzensport
    Von Andreas Müller
  • Beim Fananwalt

    Fünf Prozent

    Jeder Fussballfan kennt den scheidenden DFL-Chef Christian Seifert. Besonders für kraftmeierische Sprüche und fehlenden Sinn für Selbstkritik. Nun hat er noch einmal nachgelegt.
    Von René Lau
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Zu Assange, Abu-Jamal und Peltier zu schweigen, aber Russland unrechtmäßiges Handeln gegenüber Nawalny zu unterstellen, ist völlig unglaubwürdig.«