3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Juli 2021, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Kriegspolitik

    Kreuzzug gegen China

    NATO und US-Regierung provozieren Volksrepublik aufs neue. Boykott der Olympischen Winterspiele 2022 in Beijing in Vorbereitung
    Von Jörg Kronauer
  • Die alte Leier

    Der Angriff auf die Rente passt ins Bild. Er zielt nur zum Teil darauf ab, dass die Menschen tatsächlich länger arbeiten. Im Kern geht es nicht um das Rentensystem, sondern um Umverteilung von unten nach oben.
    Von Daniel Behruzi
  • Genozid an Herero und Nama

    Hauptsache billig

    Mit dem »Aussöhnungsabkommen« zum Völkermord im heutigen Namibia will Deutschland vor allem einen Präzedenzfall vermeiden. Von den Verhandlungen ausgeschlossene Herero- und Nama-Nachfahren protestieren.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • »Versöhnungsabkommen«

    »Ein Völkermord ist ein Völkermord«

    Nachfahren von Herero und Nama in Namibia fordern direkte Mitsprache, klares Schuldbekenntnis und Gruppenreparationen. Ein Gespräch mit Deodat Dirkse.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Mensch, Tier, Viren

    Vor der nächsten Seuche

    Noch reden alle von Corona, aber die nächsten Pandemien sind schon abzusehen. Über Zoonosen und ihre Entstehung (Teil 1).
    Von Michael Kohler
  • Gegenseitige Rüstungskontrolle

    »Die Offenheit ist nicht mehr gegeben«

    »Open Skies«: Nach Aufkündigung durch USA tritt nun Russland offiziell vom Rüstungskontrollabkommen zurück. Ein Gespräch mit Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Die Linke.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Klassenjustiz

    In Solidarität

    Etwa 30 Menschen protestierten vor dem Landgericht Berlin. Dem 46jährigen Cem K. wird unter anderem vorgeworfen, Mitglied der »Revolutionären Linken« (RL) und »Revolutionären Aktionszellen« (RAZ) gewesen zu sein.
  • Nach Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

    Anlaufende Sondierungen

    Sachsen-Anhalt: »Schwarz-Rot« mit knapper Mehrheit. Grüne und FDP mögliche »Juniorpartner«.
  • Grundgesetz

    Kinder bleiben draußen

    Eine Verankerung der Rechte von Minderjährigen im Grundgesetz ist vorerst gescheitert. Linke und Grüne sehen die Schuld dafür bei der Unionsfraktion.
    Von Kristian Stemmler
  • Arbeit versus Kapital

    Erosion in der Branche

    Tarifvertragsgesetz: Mit Novelle wollen gewerkschaftsnahe Politiker allgemeinverbindliche Tarifabkommen stärken. Kapitalverbände halten nichts davon.
    Von Oliver Rast
  • Kampf gegen Verdrängung

    »Man will uns schnell aus dem Weg räumen«

    NRW: Immobilienfirma in Oberhausen plant Räumung von »Grüner Lunge«. 50 Kleingärten bedroht. Ein Gespräch mit Sarina van de Logt, Sprecherin der Bürgerinitiative »Grüne Lunge 3.1«.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Vor Bürgermeisterwahlen

    Parteienpoker in Italien

    Faschisten debattieren über Zusammenschluss, PD und Fünf-Sterne-Bewegung verhandeln gemeinsame Kandidatur in Rom.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Kulturkonterrevolution

    Wojtyla in Wirtschaftskunde

    Polnische Regierung plant weitere Klerikalisierung des Schulwesens.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Repression in der Türkei

    Nächster Anlauf

    Der türkische Generalstaatsanwalt hat einen überarbeiteten Antrag zum Verbot der linken Demokratischen Partei der Völker (HDP) eingereicht.
    Von Nick Brauns
  • Minenprojekt Jadar

    Nachhaltige Umweltzerstörung

    Der Minenkonzern Rio Tinto will in Serbien Lithium fördern. Dagegen regt sich Widerstand.
    Von Roland Zschächner

Seine Lage verbesserte sich erst, als der diktatorische Machthaber Augusto Pinochet Hilfe bei neoliberalen Ökonomen der Universität Chicago holte (...).

Rainer Hank, ehemals Redaktionsleiter bei der FAZ, in der Neuen Zürcher Zeitung (Dienstagausgabe) über Chile nach dem blutigen Militärputsch 1973
  • Wohnungsmarkt

    Afterparty für Vermieter

    Mit Ende des Shutdowns kürzt die britische Regierung staatliche Hilfen für Mieter und erlaubt Zwangsräumungen. Gewerkschaften rufen zu Protesten auf.
    Von Christian Bunke
  • Berlinale

    Lauter gute Menschen

    Aufrichtig demokratisch: Der Guantanamo-Film »The Mauretanian« eröffnet den Publikumsteil des »Summer Specials« der 71. Berlinale.
    Von Kai Köhler
  • Hartwig, Adolph, Herrmann

    Vor über 70 Jahren stand Barbara Adolph blutjung erstmals vor der Filmkamera. Sie begann mit 18 Jahren eine Ausbildung beim Defa-Nachwuchsstudio.
    Von Jegor Jublimov
  • Die Linke

    Sabotage, bitte

    Die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke wird heute 70 und wünscht sich etwas anderes als Seehofer zum 69ten.
    Von Otto Köhler
  • Jazz

    Avantgarde fürs Volk

    Überfällige Würdigung: Hannes Zerbe erhält am heutigen Mittwoch den Jazzpreis Berlin 2021.
    Von Bastian Tebarth
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Tod von David Dushman

    Kämpfer und Antifaschist

    David Dushman, der letzte lebende Befreier von Auschwitz, ist verstorben. Am 27. Januar 1945 hatte er mit einem Panzer den Zaun des Vernichtungslagers der Nazis niedergerissen.
    Von David Maiwald
  • Antifaschisten in Gefangenschaft

    Zwangsarbeit für Hitler und Vichy

    Die Wanderausstellung »Rotspanier« hat in Berlin eröffnet. Im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit wird an das lange Exil aus Spanien geflohener Republikaner erinnert.
    Von Carmela Negrete
  • Fußball

    Zurück im Keller

    Der Traum vom großen Fußball wurde für den KFC Uerdingen zum Alptraum.
    Von Maurice Lötzsch
  • Die neueste Eroberung des Kolumbus

    Der Club Atlético Colón hat im Endspiel des argentinischen Ligapokals den Racing Club de Avellaneda mit 3:0 besiegt und gewann damit zum ersten Mal in der 116jährigen Vereinsgeschichte einen nationalen Titel.
    Von André Dahlmeyer

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!