Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
  • US-Wahlparteitag

    Kalter Krieg gegen China

    Washingtons Außenminister hetzt gegen Kommunistische Partei. US-Spionageflugzeug provoziert im Nordosten der Volksrepublik.
    Von Jörg Kronauer
  • Scharte ausgewetzt

    Die Bundesregierung rühmt sich, in guten Zeiten gespart zu haben. Die hohen Rücklagen können in der Krise für soziale Wohltaten ausgegeben werden, lautet die Legende.
    Von Simon Zeise
  • Privatier des Tages: Hans Eichel

    WMP Eurocom ist so unseriös, wie man es von einem Konzern erwartet, der sich »Kommunikationsberatungsunternehmen« nennt. Schmutzige Deals in Saudi-Arabien, bestochene Journalisten, Lobbyaffären, alles was dazu gehört.
    Von Steffen Stierle
  • Unterschriftensammlung

    Vom Kopf auf die Füße

    Volksinitiative will Gesundheitsversorgung in NRW ohne Privatisierungen und Schließungen von Krankenhäusern durchsetzen.
    Von Markus Bernhardt
  • Hegel zum 250. Geburtstag

    Arbeit am neuen Weltalter

    Hegel schickt in seiner »Phänomenologie des Geistes« das Bewusstsein auf eine lange Entwicklungsreise voller Fährnisse, Fallstricke und falscher Abbiegungen. Eine Station ist das Kapitel von Herr und Knecht.
    Von Daniel Bratanovic
  • Sozial ausgegrenzt

    Häuser bauen ja, aber nicht drin wohnen

    Gewerkschaft fordert 6,8 Prozent Plus bei Tariflohn – mindestens aber 230 Euro pro Monat mehr, um die unteren Lohngruppen anzuheben. Azubis aller Ausbildungsjahrgänge sollen 100 Euro mehr bekommen.
  • Demoverbot

    Rechtes Bündnis formiert sich

    Berlin: Demos gegen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie verboten. Anmelder kündigt Klage an. AfD fordert Rücktritt des Innensenators.
    Von Nico Popp
  • Verkleinerung des Bundestags

    Kompromiss zur Wahlrechtsnovelle

    Union und SPD sind sich einig. Kritik an Auswirkungen und »undemokratischem« Vorgehen der Koalition.
    Von Kristian Stemmler
  • Coronakrise und Arbeitskampf

    Heißer Herbst in Sicht

    Gewerkschaften: »Gesundheitsschutz hat oberste Priorität. Wir werden aber in der Lage sein, ein starkes Signal an die Arbeitgeber zu senden«.
    Von Gudrun Giese
  • Isolation ohne Konzept

    Abgewälzt auf die Familien

    Allein im Rhein-Sieg-Kreis saßen vergangenen Freitag mehr als 1.000 Menschen in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der davon betroffenen Minderjährigen sei der Kreisbehörde unbekannt.
    Von Susan Bonath
  • Friedensbewegung in der Pandemie

    »Friedenspolitik hat viel mit alltäglichen Problemen zu tun«

    In Brandenburg muss die Friedenskonferenz in Strausberg wegen der Coronapandemie ausfallen. Statt dessen wurde ein Friedensappell formuliert und eine Menschenkette ist geplant. Ein Gespräch mit Niels-Olaf Lüders.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Proteste gegen Rassismus

    Keine Angst

    Am Rande von Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt sind in Kenosha im US-Bundesstaat Wisconsin zwei Menschen getötet worden.
  • Bolivien

    Kampagne durchkreuzt

    Bolivien: Angebliches Opfer entlastet Expräsident Morales. Druck auf Putschregierung steigt.
    Von Volker Hermsdorf
  • Großbritannien

    Streit um Lehranstalten

    Großbritannien: Eine Woche vor Schulbeginn herrscht weiter Konzeptlosigkeit und Misstrauen.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Östliches Mittelmeer

    Aufrüster will helfen

    Östliches Mittelmeer: Außenminister Maas will zwischen Athen und Ankara vermitteln. BRD liefert aber an beide Seiten Waffen.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania

Und von »Schwarz-Grün« träum’ ich schon mal gar nicht.­

Annalena Baerbock, Ko­vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, am Mittwoch per Twitter, nachdem Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) etwaigen Träumen von einer Bundesregierung mit der Union als Juniorpartnerin eine Absage erteilt hatte
  • Coronahilfen bis Jahresende

    Krise amtlich verlängert

    Wirtschaft und Gewerkschaften begrüßten die Pläne. Kritiker wenden ein, notwendige Anpassungen würden verschleppt, so dass die Rechnung womöglich erst nach der Bundestagswahl 2021 präsentiert wird.
  • Internetriesen

    Spielgeld für Monopole

    Facebook soll französischem Staat 106 Millionen Euro nachzahlen. Großbritannien will Digitalsteuer abschaffen.
    Von Steffen Stierle
  • Marktkonzentration

    Allenthalben Medimops

    Auch bei Zweitverwertung von Büchern im großen Stil sind Plattformmodelle erfolgreich. Berliner Momox GmbH bringt es mit dem Label Medimops auf einen Jahresumsatz von 250 Millionen Euro.
    Von Gert Hautsch
  • Erdgas und Nepotismus

    Redaktion abgefackelt

    Mosambik: Ein armes Land. Offiziell gilt Pressefreiheit. Riesige Erdgasfunde, die die Armut lindern könnten. Korrupte Behörden und eine Zeitung, die darüber berichtet.
    Von Gerrit Hoekman
  • Fragwürdige Kleinwaffenexporte

    Zur Hauptversammlung von Heckler & Koch melden sich Kritiker des Rüstungskonzerns zu Wort. Außerdem: Die Linke zum Schulstart in Sachsen. Und: DGB fordert Investitionen in der Lausitz
  • Radsport

    Drei Blasen auf Reisen

    Steile Anstiege, steigende Infektionszahlen: Am Sonnabend soll die Tour de France beginnen
    Von Janusz Berthold
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Hauptfeind war eben dieser Bismarck mit seinem Kampf gegen die Arbeiterbewegung und der Erlassung der Sozialistengesetze. Also haut diesen ekelhaften Koloss um! «