Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Bolivien

    Putsch gegen Evo

    Bolivien: Staatsstreich vollzogen! Präsident Morales und Vizepräsident García Linera erklären Rücktritt, um Blutvergießen zu verhindern
    Von André Scheer
  • Libanon

    Sturz des Systems

    Libanon: Demonstranten fordern wie auch KP Abschaffung des politischen Konfessionalismus. Das scheint fast aussichtslos.
    Von Wiebke Diehl
  • Libanon

    Ein wackliger Kompromiss

    Das Verhältnis von konfessionellem Proporzsystem und außenpolitischer Ausrichtung im Libanon.
    Von Wiebke Diehl
  • Rhetorik der Überlegenheit

    Der Blick von oben

    Ein Gegner, von dem man lernen kann: Hans Magnus Enzensberger wird 90
    Von Kai Köhler
  • Bielefeld

    Provokation am 9. November

    Jahrestag der Pogromnacht: Rechte gratulieren Holocaustleugnerin. 14.000 Gegendemonstranten
    Von Markus Bernhardt
  • Landesparteitag der Bremer Linken

    »Mietendeckel« macht Schule

    Die Linke in Bremen hat sich auf ihrem Landesparteitag für eine Maßnahme im Kampf gegen steigende Wohnkosten nach Berliner Vorbild ausgesprochen. Doch Grünen-Bausenatorin Schaefer ist gegen das Vorhaben.
    Von Kristian Stemmler
  • »Und der Zukunft zugewandt«

    DKP feiert DDR-Gründung

    Im brandenburgischen Strausberg erzählte unter anderem ein Oberst a. D. der DDR-Grenztruppen, wie er den 9. November 1989 erlebte. Als Gastredner sprach der Botschafter Kubas in der BRD, Ramón Ripoll Díaz.
    Von Arnold Schölzel
  • Gesundheit als Ware

    Neuer Markt für Datenkraken

    »Digitale-Versorgung-Gesetz« ermöglicht Verkauf von Patienteninformationen an private Forschungseinrichtungen
    Von Achim Kessler
  • Altersvorsorge

    Einigung im Streit über Grundrente

    Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die große Koalition bei dem Streit über die Grundrente auf ein Konzept mit einer Einkommensprüfung statt einer Bedürftigkeitsprüfung geeinigt.
  • Another Blick on the Wall (8)

    PR-Gag fürs Leben

    Weiterhin werden bunt besprühte, garantiert authentische Mörtelstücke verkauft. Es wird eine »Festivalwoche« zum Sieg der Bundesrepublik aus dem Boden gestampft – ein inszeniertes Gedenken im Sinne der Beliebigkeit.
    Von Wanja Lux
  • Obdachlosigkeit in Hamburg

    »Große Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis«

    Das städtische Winternotprogramm für Obdachlose in Hamburg wird nicht von allen Betroffenen angenommen. Ein Gespräch mit Johan Graßhoff.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Lula Livre

    Lula mahnt Linke zur Einheit

    Brasiliens Expräsident wieder in Freiheit. Impuls für Opposition gegen Bolsonaro
    Von Hannah Lorenz
  • Wirtschaftliche Interessen

    »EU versucht, ihren Anteil am Kuchen zu sichern«

    Die US-Blockade gegen Kuba, europäische Sanktionen gegen Venezuela: Die westlichen Mächte erhöhen den Druck auf einzelne Länder Lateinamerikas. Ein Gespräch mit Özlem Alev Demirel.
    Interview: Volker Hermsdorf, Havanna
  • Atomkonflikt

    Verzicht auf den Verzicht

    Erpressung nicht akzeptieren: Teheran droht mit Ausstieg aus Atomwaffensperrvertrag.
    Von Knut Mellenthin
  • Der wahre »tiefe Staat«

    Die politisch Konsvertaiven in den USA bemühen in den letzte Jahren gerne den Begriff des »tiefen Staates«, wenn sie Trump verteidigen wollen. Aber was steckt hinter der Formulierung?
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Spanien

    »Digitaler Maulkorb«

    Spaniens Regierung verschärft Repression gegen kritische Medien
    Von Carmela Negrete
  • Wahlkampf

    »Friendly Fire« gegen Corbyn

    Der Labour-Chef hat es im britischen Wahlkampf mit Widersachern auch in den eigenen Reihen zu tun
    Von Christian Bunke, Manchester

Wer der Demokratie und ihren Repräsentanten misstraut, ist anfällig für Führerfiguren, auch wenn er das Establishment verachtet.

Eric Gujer, Chefredakteur der Neuen Zürcher Zeitung, in der Sonnabendausgabe des Blattes
  • Stahlproduktion

    Übernahme gescheitert

    Arcelor-Mittal droht, italienisches Stahlwerk zu schließen. Grund seien verschärfter Umweltschutz und Ausschluss strafrechtlicher Immunität.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Industrieabfälle

    Explosiver Giftmüll

    Nach Grubenunglück in Teutschenthal: Initiative erhebt schwere Vorwürfe gegen Landesamt und Betreiberfirma und ruft zu einer Demonstration »gegen Giftmüll, Gestank, Feinstaub und leere Versprechungen« auf.
    Von Susan Bonath
  • Kino

    Ans rettende Ufer

    Das Österreichische Filmmuseum in Wien zeigt in einer Retrospektive paneuropäische Partisanenfilme.
    Von Christian Kaserer
  • F. W. Bernstein

    Täglich Bernstein. Ohne Worte

    »Zu welchem Kind passt welche Sprechblase? Johanna, Konrad, Olaf, Katja ...« Zeichnung aus einem gemeinsamen Sommerurlaub mit Freunden im Juli 1977 in Erquy in der Bretagne.
  • Komische Kunst

    Und Punkt

    So karg und karikiert: Der komische Zeichner Nicolas Mahler erhält den diesjährigen Sondermann-Preis.
    Von Stefan Gärtner
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Theorie des modernen Kapitalismus

    Für die »Foucault-Linke«

    Mit »Kapital und Ideologie« legt der französische Ökonom Thomas Piketty ein Werk vor, dass als weiteres Plädoyer für eine »gerechte« Reformpolitik daherkommt.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Erforschung sozialer Bewegungen

    Etappen einer Emanzipation

    Mareen Heying legt einen Band über die sozialen Kämpfe von Sexarbeiterinnen in der BRD und in Italien vor, der einen mit hoher Kompetenz erstellten Überblick zum Thema bietet.
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert

  • Fußball

    Betreten verboten

    Fußballfans dürfen manchmal nicht zu ihrem Lieblingsklub. Behörde: Reine Gefahrenabwehr.
    Von Oliver Rast
  • Die Wahrheit über den 11. Spieltag

    Der BVB erwiesen sich als exzellenter Aufbaugegner für die Münchner, die rätselhafterweise plötzlich wieder all ihre Stärken zeigten. Die Bayern ließen den Ball laufen, und die Dortmunder hetzten hinterher.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Im Kapitalismus steht die Existenz unter einem grundsätzlichen Vorbehalt: Man hat sich nützlich zu machen für die Vermehrung privaten Reichtums und dessen politische Verwaltung. «