Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
  • Halbzeitbilanz der Bundesregierung

    Alles im Lack

    Bundesregierung legt Halbzeitbilanz vor, Union und SPD sehen eigenen Kurs bestätigt
    Von Marc Bebenroth
  • Machtgerangel um »Grundrente«

    Auf Kosten der Ärmsten

    Zoff um Grundrente Anlass für Bruch der großen Koalition – oder doch nur Vorspiel zum nächsten faulen Kompromiss?
    Von Ralf Wurzbacher
  • Radiogeschichte

    »Goworit Moskwa«

    Vor 90 Jahren wurden die ersten deutschsprachigen Sendungen von Radio Moskau ausgestrahlt – ein Rückblick.
    Von André Scheer
  • Inszenierung des Militärs

    »Das schreit nach einer Gegenaktion«

    Kein Platz für neue »Helden«: Protest gegen öffentliche Gelöbnisse von Bundeswehr-Soldaten von Berliner Friedensaktivisten. Gespräch mit Jutta Kausch.
    Interview: Jan Greve
  • Another Blick on the Wall (5)

    Zuhören lernen

    Berlin ist offen. 23 Uhr, und Auto für Auto rollt zur Sonnenallee. Meine Güte, die Leute gebärden sich wie wild, als hätten sie sich jahrelang an Gitterstäben gerieben.
    Von Regina Sommer
  • Konzernrecht

    Freibrief für Baulöwen

    Das Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf, der Klagerecht von Bürgern und Umweltverbänden gegen Großprojekte beschneidet.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Armut

    Absturz in Hartz IV bremsen

    Linksfraktion im Bundestag stellt Konzept »ALG plus« vor. Überschüsse von Bundesagentur für Arbeit sollen genutzt werden.
    Von Susan Bonath
  • Kostenübernahme verweigert

    »Für mich ist Cannabis ein Arzneimittel«

    Kampf gegen Bürokratie statt gegen Schmerzen: Patienten müssen sich mit Krankenkassen. Ein Gespräch mit Cécile Lecomte.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Chile

    Kampf um Referendum

    Chiles KP beantragt im Parlament Volksabstimmung über neue Verfassung.
    Von André Scheer
  • Urananreicherung

    Vierte Stufe eingeleitet

    Iran lehnt Erfüllung des Wiener Abkommens ohne Gegenleistungen ab. Druck auf EU-Trio erhöht
    Von Knut Mellenthin
  • Polen

    Durchmarsch der Hardliner

    Polen: Provokante Personalentscheidungen der rechten Regierungspartei PiS. Opposition sucht Präsidentschaftskandidaten
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Frankreich

    Beifall von ganz rechts

    Frankreichs Staatschef Macron geht auf Tuchfühlung mit Le-Pen-Wählern. »Wer soll sonst mit denen reden?«
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Darum geht’s ja, dass wir den deutlichen Unterschied haben: ein Nachrichtendienst in einer Demokratie und eine Geheimpolizei in der Diktatur.

Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die »Stasiunterlagen«, laut Rundfunk Berlin-Brandenburg am Mittwoch über die Ausstellung im Besucherzentrum des Bundesnachrichtendienstes
  • Welthandel

    Stau auf den Weltmeeren

    Schiffbauer mahnen Überkapazitäten an. Wettbewerbsdruck senkt Preise, Fracht- und Charterraten. Trotzdem nehmen Neuaufträge zu.
    Von Burkhard Ilschner
  • Geschäftsmodell

    Experten ohne Ende

    MDR-Recherche: Viele Menschen vertrauen gerade bei Gesundheitsproblemen auf Expertenrat. Das ist für Medien ein profitables Geschäftsmodell. Aber stimmen Werbung und Realität überein?
    Von Gerrit Hoekman
  • Portoerhöhung

    Post-Monopol bedroht Verlage

    Zeitschriftenverleger fordern Hilfe vom Bund. Versandpreise sollen 2020 um bis zu sieben Prozent steigen.
  • Tennis

    Etwas Sumpfiges

    Schwamm, Schmirgel, Aberwitz: Erstmals wurde das Saisonfinale im Frauentennis in der VR China ausgetragen
    Von Peer Schmitt
  • Fußball

    Kurvenlücke

    Wo sind die Vernünftigen? Die Eskalation während des Berlin-Derbys ist auch die Folge einer verfehlten Fanpolitik.
    Von Oliver Rast
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wird jetzt eine der letzten politischen linken Bastionen, die des Antifaschismus, kampflos aufgegeben, und Genosse Bartsch übernimmt dabei den Part des Emissärs mit der weißen Fahne? «