Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Keine weiteren Ermittlungen

    Mord? Kein Interesse

    Akte geschlossen: Feuertod von Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau wird nicht neu aufgerollt. Hinterbliebene wollen Klage erzwingen
    Von Susan Bonath
  • Wo kein Richter ...

    Während ein Aktivist der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh wegen eines ihm angelasteten Feuerzeugwurfs seit Oktober vor Gericht steht, bleibt der mutmaßliche Mord an dem Flüchtling im Polizeirevier Dessau ungeklärt.
    Von Susan Bonath
  • Dominanz der Krisen

    Wichtige Themen sollten während des G-20-Gipfels debattiert werden, doch spielen sie in der öffentlichen Wahrnehmung keine Rolle.
    Von Jörg Kronauer
  • Klima

    Andere Prioritäten

    Bundesregierung zieht Bremsen für Ausbau sauberer Energieträger an. Klimaschutzziele aufgegeben
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Klima

    Klimaschutz unerwünscht

    Montag beginnt in Katowice UN-Klimakonferenz. Bisherige Verpflichtungen der Staaten sind unzureichend.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Politische Ökonomie

    Zur Lage der Klassen in Deutschland

    Vorabdruck. Eine Übersicht über die Zusammensetzung der lohnabhängigen und besitzenden Klassen im Jahr 2018
    Von Ralf Krämer
  • Politische Landschaftspflege

    AfD im Spendensumpf

    Die selbsterklärte »Partei der kleinen Leute« hängt am Tropf von Milliardären. Damit bröckelt das propagierte Bild der Antielitären.
    Von Gerd Wiegel
  • Prozess

    Kik vor Gericht

    Dortmund: Prozess gegen Textildiscounter wegen größtem Industrieunfall in Pakistans Geschichte
    Von Gerrit Hoekman
  • G-20-Gipfel

    Stadt im Belagerungszustand

    Argentinien: Zehntausende wollen gegen G-20-Gipfel in Buenos Aires protestieren
    Von André Scheer
  • Katalonien

    Streikwelle

    In Katalonien sind Tausende Beschäftigte des öffentlichen Dienstes für eine Rücknahme der seit 2011 eingeführten Kürzungen auf die Straße gegangen.
  • Afghanistan-Konferenz

    Offen für Geschäfte

    Kabuls Regierung bietet bei Konferenz in Genf Afghanistans Bodenschätze an
    Von Knut Mellenthin
  • »Brexit«-Deal in Diskussion

    Rücktritt vom Austritt

    Großbritannien: Gegner des »Brexit« loten Möglichkeiten aus, in der EU zu bleiben
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Algerien

    Ränkespiele in Algier

    Regierungspartei FLN versinkt im Streit um erneute Kandidatur von Staatschef Bouteflika. Führungsgremien aufgelöst
    Von Sofian Philip Naceur
  • US-Hilfe für Islamisten

    Vorerst Geldhahn zugedreht

    US-Agentur stellt Unterstützung für bewaffnete Gruppen in Idlib ein
    Von Karin Leukefeld

Wir haben unseren Job gut gemacht, wenn keiner ihn mitkriegt. Ein Umzug, der langweilig ist, ist der beste.

Der Umzugsmanager des Bundesnachrichtendienstes (BND), der seinen Namen nicht in den Medien lesen möchte, laut Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag über die Transportaktion
  • Energie aus dem Mittelmeer

    Neue Karte im Gaspoker

    Leviathan, Tamar oder Aphrodite: Die Entdeckung riesiger Erdgaslagerstätten zwischen Zypern und Israel bringt perspektivisch neue Anbieter in den Markt. Die EU ist einer der umworbensten Abnehmer
    Von Knut Mellenthin
  • Wiederholungstäter

    Razzia bei der Deutschen Bank

    Ob US-Immobilienskandal oder Manipulation von internationalen Referenzzinssätzen: Die Liste derartiger »Aktivitäten« des größten BRD-Geldinstituts ist lang. Jetzt sieht es nach einem neuen Kapitel aus
  • Elektronische Musik

    Knoten im Bein

    Schluss mit 100: Die ambitionierten Fabric-DJ-Mix-Reihen sind ab sofort Geschichte
    Von Michael Saager
  • 77 zu 84

    »Niemand von uns dachte an eine Gewalttat. Wir wollten nur zeigen, dass die Arbeiterfrauen auch da sind und wollten unsere Rechte anmelden.« Die Polizei kam zu Pferde.
    Von Eike Stedefeldt
  • Musik

    Klavier mit Hintergrund

    Wenn Jazz klassisch wird. Die Uraufführung eines Klavierkonzerts von Brad Mehldau in Wroclaw
    Von Reinhard Lauterbach
  • Droste

    Wahre Tierrechte (48). So was hat Macht!

    »Letzten Samstag hat Uli Hoeneß vom FC Bayern ein Interview gegeben, da redet er sich um Kopf und Kragen.« Er machte eine dramaturgische Pause und fügte hinzu: »Na ja, was man so Kopf nennt.«
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Männlicher Blick hinterfragt

    Unterschätzte 68erinnen

    Zwei Bücher werfen einen neuen Blick auf das Jahr der Revolte und betonen die feministischen Erfolge jener Zeit
    Von Johanna Montanari
  • Wider den Kollisionskurs

    Die Kommunistische Plattform versucht mit einem offenen Brief, zwei »aufeinander zu rasende Züge noch zum Halten« zu bringen
  • Schach

    Denn er spielte sehr klug

    Magnus Carlsen gelang der perfekter Tiebreak: Mit einem 3:0 verteidigte der Norweger seinen Titel als Schachweltmeister der Männer
    Von Jens Walter
  • Fußball

    Immer schön langsam

    Youssoufa Moukoko gilt als das größte Nachwuchstalent von Borussia Dortmund
    Von Rouven Ahl