Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. September 2019, Nr. 214
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • US-Manöver

    Die Arroganz der Macht

    Washington setzt in Ostasien auf Eskalation. Großmanöver mit 17.500 US-Soldaten simuliert erneut Invasion in Nordkorea
    Von Rainer Werning
  • Ohne Konsequenzen

    Der lange Arm des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erreichte den Schriftsteller Dogan Akhanli in dessen spanischem Urlaubsdomizil
    Von Nick Brauns
  • Kooperationsabkommen

    Ölriese aus Russland

    Rosneft, der mächtigste russische Erdölproduzent, treibt trotz Rückschlägen seine Internationalisierung weiter voran
    Von Jörg Kronauer
  • Auf Wachstumskurs

    Raffinerien und Pipelines

    Rosneft ist in der Mineralölverarbeitung der Bundesrepublik bereits die Nummer drei – und seine Stellung soll weiter ausgebaut werde
    Von Jörg Kronauer
  • Kritik der politischen Ökonomie

    Reine Zeitvergeudung

    Der Kapitalismus kommt ohne fortwährende Beschleunigung nicht aus. Weil jener aber grundverkehrt läuft, schafft diese keine Besserung.
    Von Konrad Lotter
  • Verfolgung

    Erdogan im Verfolgungswahn

    Auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommener Schriftsteller und deutscher Staatsbürger Dogan Akhanli unter Auflagen frei
  • Antifaschismus

    Schlappe in Spandau

    Hunderte Neonazis wollten in Berlin-Spandau des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß gedenken. Protokoll eines gescheiterten Aufmarschs
    Von Lothar Bassermann
  • Air-Berlin-Pleite

    Warnung vor dem Flugverkehrsmonopol

    Beratungsgremium der Bundesregierung rät von Bevorzugung der Lufthansa beim Verkauf der Air-Berlin-Unternehmensteile ab
  • Konkurrenz

    »Essen auf Rädern«

    Aldi will Amazon beim Versand von Lebensmitteln Paroli bieten - auch auf dem US-Markt. Deutsches Bundeskartellamt sorgt sich um Innenstädte
    Von Ralf Wurzbacher
  • Umgang mit Migranten

    »In Deutschland lernte er zwei Welten kennen«

    Will man etwas von Herrn S., ist man ihm gegenüber freundlich. Braucht er etwas, begegnet man ihm kühl – oder rassistisch. Gespräch mit Aitak Barani
    Interview: Gitta Düperthal
  • USA

    Zehntausende gegen rechts

    USA: Antifaschistische Demonstration gegen Aufmärsche von Nationalisten und Rassisten
    Von Jürgen Heiser
  • Venezuela

    Contras für Intervention

    Kubanische »Dissidenten« fordern mit Falschmeldung über bewaffnete Kräfte militärisches Abenteuer der USA in Venezuela
    Von Volker Hermsdorf
  • Stockholm

    Liebe trifft auf Hass

    Flüchtlinge in Schweden wehren sich gegen Abschiebungen nach Afghanistan. Rassisten provozieren
    Von Peter Steiniger
  • Angola

    Der Chauffeur soll übernehmen

    Angola wählt neues Parlament und neuen Präsidenten. Doch die Familie des Exstaatschefs bleibt mächtig
    Von Christian Selz, Kapstadt

Bitte nicht großmäulig reden in Europa.

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir forderte am Sonntag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk rhetorische Zurückhaltung von der Bundesregierung und setzte dabei abermals die Europäische Union mit ganz Europa gleich
  • Stromerzeuger

    Eneco im Angebot

    In den Niederlanden wollen vier große Kommunen beim Stromkonzern aussteigen. Gewerkschaft und Beschäftigte sind alarmiert
    Von Gerrit Hoekman
  • Industriepolitik

    BDI bricht Lanze für Diesel

    Keine staatlichen Eingriffe in »Angelegenheit der Unternehmen«: Lobbyverband plädiert für »Brückentechnologien« und wendet sich gegen Quote für E-Autos
  • Repression

    Lotsung und Schleusung

    Nach dem harten Vorgehen der Polizei gegen die G-20-Proteste in Hamburg hieß es verschiedentlich, die Polizei hätte sich anders verhalten sollen.
    Von Lothar Zieske
  • Familiengeheimnisse

    Das erzählen sie einem ja heute, dass man glatt zum Serienmörder werden kann, wenn zu Hause alles immer im dunkeln geblieben ist.
    Von Ulla Lessmann
  • Qualkrampf

    Wahlkampfhilfe (1). Martin Schulz vergessen

    Jedem vernunftbegabten Kneipenphilosphen ist klar: Wählen ändert nichts. Und ein Wahlplakat gleich gar nicht – das sagen die Wahlforscher.
    Von Christof Meueler
  • Würdigung

    Ein Unermüdlicher

    Der marxistische Staatsrechtler und Publizist Ekkehard Lieberam begeht heute seinen 80. Geburtstag
    Von Arnold Schölzel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Antifaschismus

    Widerstand in Frankreich

    Die deutschen Besatzer verschleppten im August 1944 hunderte Menschen in einem »Geisterzug«. Viele schlossen sich der Résistance an
    Von Horsta Krum
  • Einige Bemerkungen zu China

    Auszug aus der Rede von Botschafter a. D. Rolf Berthold bei der Thälmann-Ehrung im brandenburgischen Ziegenhals am Sonntag
  • Kommerzialisierung

    Fußball für wenige

    War der argentinische Fußball bis dato unfähig, sich zu verkaufen, folgt nun die Komplettvermarktung.
    Von André Dahlmeyer
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Das kapitalistische System hat keine nachhaltige Lösung für die Fragen zu bieten, die auf der Tagesordnung stehen. «