Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Kuba/USA

    Arschtritt für Contras

    Eine Woche vor seinem Auszug aus dem Weißen Haus hat der scheidende US-Präsident Barack Obama einen Teil der Anreize gestrichen, mit denen die USA kubanische Staatsbürger zum Verlassen ihres Landes bewegen wollen
    Von Volker Hermsdorf
  • Dein Abo zur rechten Zeit

    Nicht rechts, nicht links?

    Das Leugnen von Klassenwidersprüchen schafft diese nicht aus der Welt. junge Welt bezieht klare Positionen
    Von Dietmar Koschmieder
  • Mehr Macht für alle Fälle

    Der deutsche Sicherheitsapparat ist es gewohnt, für »Versagen« belohnt zu werden: Gibt es mehr Terroropfer, bekommt er mehr Macht
    Von Claudia Wangerin
  • Vielbeschäftigte: Ukrainische Staatsdiener

    Auf Wikipedia sind Kiews Beamte eifrig damit beschäftigt, die nationale Ehre ihres Landes gegen vermeintliche Geschichtsentstellungen Moskaus zu verteidigen – ein Streit (nicht nur) um richtige oder falsche Präpositionen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Syrien

    Raketen auf Al-Mesa

    Israel verübt Luftschlag auf Militärflughafen bei Damaskus. Tauziehen um Wasserquellen im Barada-Tal hält an
    Von Karin Leukefeld
  • Syrien

    Hoffen auf Astana

    Islamistische Gruppen drohen mit Boykott von Syrien-Verhandlungen in Kasachstan. Russland und Türkei gehen von Beginn am 23. Januar aus
  • Aneignung linker Energien von rechts

    Das Gespenst des Populismus

    Der Kapitalismus zerstört das Bekannte und Traditionelle. Viele Menschen erfahren das als existentielle Verunsicherung
    Von Götz Eisenberg
  • Baden-Württemberg

    »Kretschmann ist gegen die Vermögenssteuer«

    Grüne führen in Baden-Württemberg Studiengebühren für Ausländer und Personen im Zweitstudium ein. Gespräch mit Matthias Schneider
    Interview: Claudia Wrobel
  • HochschulPolitik

    Kosten für Ausländer

    200 Menschen demonstrierten am Freitag in Stuttgart gegen den Gesetzentwurf von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Studiengebühren in Baden-Württemberg einzuführen
  • Krieg gegen Zivilbevölkerung

    Unter Zwangsverwaltung

    Ob er in die Türkei zurückgehen wird, weiß er noch nicht. »Man kann jederzeit festgenommen werden«, so der Umweltaktivist und Publizist Ercan Ayboga
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Deutscher Etatüberschuss

    Gesponserter Haushalt

    Berechnungen der Bundesbank: Der deutsche Staat erzielte Zinskostenvorteile im Umfang von 240 Milliarden Euro seit Ausbruch der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise 2008
    Von Dieter Schubert
  • Dieselskandal

    Die ganze Branche stinkt

    Manipulationen bei Diesel-Pkw greifen um sich. Auch Fiat-Chrysler und Renault unter Beobachtung. VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
    Von Simon Zeise
  • Karrieren

    Kaum Teilzeitführungskräfte

    In der Bundesrepublik ist die Erwerbsarbeit – und damit die Möglichkeit, Rentenansprüche aufzubauen – nach wie vor sehr ungleich zwischen den Geschlechtern verteilt
    Von Jana Frielinghaus
  • Verhängnisvoll nachsichtig

    Deutschlandweit brennen Flüchtlingsunterkünfte – doch Justiz und Polizei jagen Antifaschisten
    Von Ulla Jelpke
  • Entscheidung

    »An der SPD-Basis herrscht Unzufriedenheit«

    In Bayern ist ein junger Sozialdemokrat zur DKP übergetreten. Über seine ehemaligen Genossen verliert er kein böses Wort. Gespräch mit Fabian Eberhard
    Interview: André Scheer
  • Türkei

    »Wir haben unsere Hoffnung niemals aufgegeben«

    Ein Gespräch mit Tugba Hezer. Über die politische Situation in der Türkei, die Lage der Kurden in dem Land und Perspektiven des Widerstands gegen das Erdogan-Regime
    Interview: Michel Knapp
  • Europäische Union

    Keine »Ewigkeitsgarantie«

    Bundeskanzlerin Merkel zweifelt an USA als verlässlichem Partner. EU zu »mehr Verantwortung« aufgerufen
  • Tillerson

    Protest aus Beijing

    China reagiert verärgert auf verbale Ausfälle des neuen US-Außenministers
  • Türkei

    In den Kerkern des Sultans

    Mit Massenverhaftungen von Oppositionellen bereitet der türkische Staatschef Erdogan den Weg zur Präsidialdiktatur
    Von Nick Brauns
  • USA

    Die Zeit läuft ab

    In den USA sind Dutzende politische Gefangene inhaftiert. Der scheidende Präsident Barack Obama könnte sie noch freilassen
    Von Jürgen Heiser
  • Spanien

    Francos Erben

    Spaniens Justiz geht drakonisch gegen Gewerkschafter, Studenten und Aktivisten vor. Auch regionale Politiker werden verfolgt
    Von André Scheer
  • Ostukraine

    Auf die eigenen Kräfte setzen

    Seit einigen Tagen warnen die Medien der Volksrepubliken Donezk und Lugansk wieder verstärkt vor einem Wiederaufflammen des unmittelbaren Krieges
    Von Reinhard Lauterbach
  • Österreich

    Gute Laune für das Kapital

    Die Regierung ist mit programmatischen Ansagen ins neue Jahr gestartet. Am Mittwoch abend präsentierte Bundeskanzler Christian Kern in Wels ein Grundsatzpapier
    Von Simon Loidl, Wien
  • Der Traum ist aus

    Der Rückschritt auf dem Vormarsch: Mit dem Sturz von Dilma Rousseff endete in Brasilien ein historischer Zyklus
    Von Peter Steiniger
  • Flüchtlinge

    Unmenschliche Zustände

    Tausende Flüchtlinge leiden unter Kältewelle in Südosteuropa. Ungarn verweigert Arbeit von Hilfsorganisationen
    Von Ben Mendelson
  • Zypern-Frage

    Keine Kompromisse

    Verhandlungen über gehen in die Verlängerung
    Von Nick Brauns

Ich kenne diese Steuermärchen. Die hat auch schon Frankreichs Präsident Hollande erzählt und ist damit gescheitert. Das wirkt radikal, bringt aber nichts.

Der frühere Fraktionsvorsitzende von Die Linke, Gregor Gysi, rief seine Partei am Freitag gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) zur Mäßigung in der Steuerdebatte auf.
  • Rohstoffe

    Poker um Greater Sunrise

    Öl- und Gasvorkommen im Meer zwischen Inselstaat und australischer Nordküste: Timor-Leste und der mächtige Nachbar müssen abermals an den Verhandlungstisch
    Von Thomas Berger
  • Kolonialgeschichte

    »Heia Safari!«

    Seit Ende November wird im Pariser Mémorial de la Shoah eine Ausstellung gezeigt, die die Verheerungen zeigt, die der deutsche Imperialismus in Afrika anrichtete: »Der erste Genozid des 20. Jahrhunderts«
    Von Hansgeorg Hermann
  • Kino

    Zur Hälfte richtig

    Der Einsatz von Drohnen bedeutet eine neue Qualität der Kriegsführung. Das liegt nicht an ihrer Zerstörungskraft ...
    Von Kai Köhler
  • Nieder!

    Und wärs, / dass des Weltfriedens Wohl / von euch forderte: / »Vernichtet / die regierenden Häuflein ...
    Von Wladimir Majakowski
  • Nachschlag: Dauerwerbesendung

    Sich erniedrigen lassen, Scheiße fressen und dabei noch laut lachen – einmal mehr erwartet den Zuschauer im »Dschungelcamp« der spätkapitalistische Normalbetrieb im Schaukastenformat
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Deutsches Reich

    Mehr Militär

    Die Auseinandersetzungen um den Heeresetat im Januar 1887 führten zur Auflösung des Reichstags. Die Armee sollte unter Kontrolle des Kaisers bleiben. Ein »Kartell« proimperialistis...
    Von Reiner Zilkenat

Kurz notiert

  • Jubiläumsjahr

    »Gegen Vergötzung von Geld und Reichtum«

    Gespräch mit Klaus Schmidt. Über die Bedeutung Martin Luthers, das »Politische Nachtgebet«, die 68er und internationale Solidarität
    Interview: Rainer Werning
  • Hermann Kant

    Vorschlag zur Schaffung eines Erinnerungsortes

    Am 14. August 2016 starb der Schriftsteller Hermann Kant in Neustrelitz. Eine Gedenkstätte für ihn gibt es nicht. Sein früherer Wohnort wäre dafür geeignet
    Von Arnold Schölzel
  • Essay

    Wie können Frauen kämpfen?

    »Mütter, wir wollen nicht, dass unsere Söhne einander töten«, sprach Helene Weigel in der deutschen Fassung des Kurzfilms »Mein Kind«.
    Von Günter Jordan
  • Gefüllte Tomaten

    Isabelle Huppert wechselt von ihrem gutsituierten Partner zum in den Tag rein lebenden Gauner Loulou. Sozial gesehen ein Abstieg, sexuell gesehen ein Aufstieg. Nur kann sie sich nicht mit ihm über Literatur unterhalten
    Von Ina Bösecke

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!