3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Taliban auf Vormarsch

    Kämpfer der Taliban haben in Afghanistan offiziellen Angaben zufolge den strategisch wichtigen Distrikt Dahan-i-Ghori in der nördlichen Provinz Baghlan erobert. Regierung in Kabul vor Zerreißprobe
  • Makabere Umbettung

    Präsident Rodrigo R. Duterte hatte bereits vor seinem Wahlsieg versprochen, einem seiner Vorgänger mit dem Begräbnis auf dem Heldenfriedhof zu Manila im Nachhinein die letzte Ehre zu erweisen
    Von Rainer Werning
  • Kriegsknecht des Tages: Georg Pazderski

    Georg Pazderski hat sich seine Sporen als AfD-Spitzenkandidat redlich verdient. Jahrelang schuf er Gründe, derentwegen ihn Berliner mit Rechtsdrall im September ins Abgeordnetenhaus wählen sollen
  • Nachrichten aus der Hölle

    Zugespielte Dokumente zeigen das Leiden der auf den Pazifikinseln Nauru und Manus in Lagern Internierten.
    Von Thomas Berger
  • Richter machen Druck

    Australien müsse einen Umsiedlungsplan vorlegen, hat am 4. August 2016 der Oberste Gerichtshof in Papua-Neuguinea verlangt und damit den Druck auf die Regierung in Canberra erhöht
    Von Thomas Berger
  • Antidemokratischer Geist

    Vor 60 Jahren wurde die Kommunistische Partei Deutschlands verboten. Das Urteil der Verfassungsrichter lieferte die Blaupause für Repressionen gegen alle fortschrittlichen Kräfte in der BRD
    Von Ralph Dobrawa
  • »Wir müssen uns mit den Reichen anlegen«

    Für Defizit will Bochumer Oberbürgermeister Flüchtlinge verantwortlich machen. Prestigeträchtige Bauprojekte werden hingegen unter den Tisch fallen gelassen
    Interview: Markus Bernhardt
  • Effizientere Flüchtlingsabwehr

    Die Bundeswehr soll sich künftig an der Ausbildung des libyschen Küstenschutzes beteiligen. Das Bundesverteidigungsministerium prüft derzeit, in welcher Form das geschehen soll
  • Hilferuf endlich erhört

    Berlins Sozialsenator kündigt privater Betreiberfirma von Asylbewerberunterkünften nach rassistischen Mails. Warnungen wurden lange ignoriert
    Von Michael Merz
  • Verschwundene Beweismittel

    Mordfall Yangjie Li: Ermittlungen sollen im September abgeschlossen werden. Anklage gegen Polizistensohn und Freundin nicht sicher. Ermittler suchen weiter nach Beweismitteln
    Von Susan Bonath
  • Im Schnitt kein Wohnproblem

    Im Umgang mit Zahlen ist das Institut der deutschen Wirtschaft unübertroffen. Nun hat es nachgewiesen, dass mit den Mieten alles zum besten steht. Die Politik soll sich raushalten
    Von Johannes Supe
  • Mehr Stellen in Industrie

    Mehr Menschen waren im ersten Halbjahr in der Industrie beschäftigt als zuvor. Knapp 5,4 Millionen Personen waren Ende Juni im verarbeitenden Gewerbe angestellt. Das sind rund 46.000 mehr als im Vorjahr
  • Bundesbank jubelt wieder

    Die Bundesbank mit Sitz in Frankfurt am Main hat wieder Jubelnachrichten zu vermelden. Trotz eines schwächeren Wirtschaftswachstums im Frühjahr sei die Konjunktur weiter auf Kurs
  • »Die SPD ist personell mit RWE-Vorstand verbandelt«

    Am Freitag beginnt das Klimacamp am Rande des Garzweiler Tagebaus, des größten Braunkohlevorkommens Europas, das im Städtedreieck Köln, Aachen und Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen liegt
    Interview: Gitta Düperthal
  • Keine dauerhafte Waffenruhe in Aleppo

    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist bei seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow abgeblitzt: Eine Zusage für eine längere Waffenruhe in Aleppo hat er nicht bekommen
  • Erneut Proteste gegen Polizeigewalt

    Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen Afroamerikaner in der US-Stadt Milwaukee hat es dort die zweite Nacht in Folge Proteste und Krawalle gegeben
  • »Schutztruppe« nach Juba

    Die Regierung des Südsudan hat ihre Bereitschaft angedeutet, der Verstärkung der internationalen Militärkräfte im Land zuzustimmen, die der UN-Sicherheitsrat am Freitag beschlossen hatte
    Von Knut Mellenthin
  • Linksbündnis in Palästina

    Für den 8. Oktober sind in der Westbank und im Gazastreifen Kommunalwahlen angesetzt, und erstmals wird die palästinensische Linke mit einer gemeinsamen Liste antreten
    Von Florian Wilde
  • Für die Bevölkerung

    Syrische Regierung unterstreicht Willen zu politischer Lösung des Krieges. Keine Kooperation mit ausländischen Terroristen
    Von Karin Leukefeld, Karjatain
  • Front gegen Erdogan

    Linke und demokratische Organisationen gründen vereinigte Plattform. Oppositionspartei HDP veröffentlicht »Roadmap« für eine Demokratisierung des Landes
    Von Kevin Hoffmann, Istanbul

Die Ukraine könnte das Powerhouse Europas sein.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann fordert am Montag im Interview mit dem Deutschlandfunk einen »Marshallplan« für das Regime in Kiew.
  • Ostseepipeline ausgebremst

    Polens Wettbewerbsbehörde blockiert: Der Bau des zweiten Strangs der Gaspipeline durch die Ostsee von Russland nach Deutschland wird sich womöglich verzögern. Konzerne wollen Projekt trotzdem realisieren
    Von Reinhard Lauterbach
  • Japan hat keinen Schwung mehr

    Das Wachstum der japanischen Wirtschaft hat sich im zweiten Quartal verlangsamt. Unternehmen der drittgrößte Volkswirtschaft der Welt geben weniger für Investitionen aus
  • Fischen verboten

    Das Filmfestival von Locarno ist für seine üppigen Retrospektiven berühmt. In der vorletzten Nacht der diesjährigen Ausgabe, die am Samstag endete, lief Ken Loachs »I, Daniel Blake« auf der Piazza Grande
    Von Jochen Zimmer
  • Viel mehr als Fritz the Cat

    Für die neue US-Frauenbewegung war Robert Crumb Anfang der 70er ein »Male chauvinist pig«. Dann lernt er Aline Goldsmith-Kominsky kennen. Sie erscheint ihm wie die Inkarnation seiner libidinösen Träume
    Von Gerhard Hanloser
  • Zu tilgen?

    Ich möchte, nur weil es Quaktaschen wie Wolf-Dieter Poschmann oder lustig tuende Mitschnacker wie Oliver Welke gibt, auf unfreiwillige Komik nicht verzichten müssen
    Von Wiglaf Droste
  • Nachschlag: Prall, deftig, fett

    Arte hat sich Iggy Pop geholt, um im »Summer of Scandals« mehr oder weniger Provokantes aus der Popgeschichte zu präsentieren. Iggy weiß, wovon er spricht – und kann sich sogar erinnern
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ausnahmsweise mitbestimmt

    Gesamtpersonalrat bekommt von Verwaltungsgericht in vollem Umfang recht: Sowohl die Einstellung von neuen Mitarbeitern unter Umgehung des Personalrats als auch die Anordnung von Schichtarbeit war unzulässig
    Von Claudia Wrobel
  • Frag »Dr. Azubi«

    Einige Auszubildende haben ihren ersten Abschnitt im Arbeitsleben bereits angetreten, für andere folgt der Schritt in den kommenden Wochen. Etliche junge Menschen sind noch auf der Suche nach einer Lehrstelle
  • Linke kritisiert deutsche Türkeipolitik

    Sevim Dagdelen kritisiert Bundesregierung wegen ihrer Haltung zur türkischen Regierung; Bernd Riexinger verlangt Reichensteuer zur Finanzierung des Gesundheitswesens
  • Das Glas ist halb leer

    Halbzeit bei Olympia, und die deutsche Sportpolitikerseele beruhigt sich mit Zahlen. Acht Gold-, fünf Silber- und drei Bronzemedaillen hatte das Team der BRD nach einer Wettkampfwoche auf dem Konto
    Von Klaus Weise
  • Auf ins Paradies!

    Was den Sportfreunden Lotte und dem FSV Zwickau schon gelang, ist das innige Begehr von Carl Zeiss Jena: der Aufstieg in die dritte Liga
    Von Gabriele Damtew

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!