Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Moskau bleibt NATO-Ziel

    Aufschlag für Deutschland: Vor dem heute in der polnischen Hauptstadt Warschau beginnenden NATO-Gipfel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihren Konfrontationskurs bestätigt
    Von Sebastian Carlens
  • Italienische Bankenrettung

    Gift und Galle speien die deutsche »eiserne Kanzlerin« und ihr Finanzminister »Dr. No«. Von Deutschland muss Austerität ausgehen. Geld fließt aus der BRD nur zur Rettung oder zur Stärkung des heimischen Kapitals
    Von Simon Zeise
  • Knast des Tages: JVA Münster

    Das Gefängnis der Westfalenstadt Münster ist so, wie man sich einen Knast vorstellt: düstere Backsteinarchitektur, hohe Mauern, vergitterte Fenster
  • Einkreisung

    Auf ihrem Gipfel am Freitag und Samstag in Warschau wird die NATO formal beschließen, mit Truppen noch näher an die Grenzen Russlands heranzurücken
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Asymmetrisch antworten

    Allein die USA geben siebenmal soviel für ihr Militär aus wie Russland. Insofern sind NATO-Mitteilungen, dass Russland seine Militärausgaben seit 2000 verdreifacht habe ein Verwirrspiel
    Von Reinhard Lauterbach
  • Russophobie als ideologische Waffe

    Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin (RHWK) fand am 15. Juni das Kolloquium »Vor 75 Jahren. Der Überfall des faschistischen Deutschlands auf die Sowjetunion
    Von Manfred Weißbecker
  • Brandstifter vom Dienst

    Die Berliner Polizei ertappte einen ihrer Spitzel beim Anzünden von Kleinwagen. Ob der rechte »Aussteiger der linken Szene« aus eigenem Antrieb handelte, ist unklar
    Von Peter Schaber
  • Geheimdienst sucht Exitstrategie

    NSU-Skandal: Ein toter Zeuge und 23 Handys bringen Verfassungsschutz in Erklärungsnot. V-Mann-Führer »Richard Kaldrack« soll »aus dem Ruder gelaufen« sein
    Von Claudia Wangerin
  • Wankender Agrarriese

    Wer die Aktienwerte der KTG Agrar in den vergangenen fünf Jahren beobachtete, konnte absehen, was jetzt passiert ist. Börsennotiertes Landwirtschaftsunternehmen kann Zinsen auf Anleihen nicht zahlen
    Von Jana Frielinghaus
  • EEG setzt Hürden für Genossen

    Die neuen Ausschreibungen für Windparks werden vom Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband (DGRV) kritisch gesehen: Verband sieht Energiegenossenschaften benachteiligt
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Mörder in Uniform

    In den USA sind binnen 48 Stunden zwei Schwarze von der Polizei erschossen worden. Am späten Mittwoch abend (Ortszeit) starb in Falcon Heights (US-Bundesstaat Minnesota) ein 32jähriger
  • Plötzlich nicht mehr versichert

    In den Sommerferien kehren viele Spanier in ihre Heimat zurück. Kaum angekommen, müssen sie feststellen, dass sie und ihre Kinder nicht mehr krankenversichert sind
    Von Carmela Negrete, Huelva
  • Helfer fordern Umsteuern

    Die Landwirtschaftspolitik der Europäischen Union zerstört die Entwicklungschancen der Bevölkerung in Afrika, Asien und Lateinamerika und schafft so neue Fluchtursachen. Organisationen legen Bericht vor
    Von Savannah Alphonso
  • Endloser Abzug

    US-Präsident Barack Obama hat wieder einmal seine Versprechen für den militärischen Rückzug aus Afghanistan über den Haufen geworfen. Tausende Soldaten sollen am Hindukusch verbleiben
    Von Knut Mellenthin
  • Mafia manipuliert Mailänder Messe

    In den letzten Tagen ist in italienischen Medien mehrmals über Erfolge im Kampf gegen die Mafia berichtet worden. Italienische Kommission warnt: Organisiertes Verbrechen tarnt sich öfter als Unternehmen
    Von Gerhard Feldbauer

Wenn man von mir in Deutschland als »Russenversteher« spricht, nehme ich das als Kompliment und bedanke mich dafür ...

Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, am Donnerstag in einem Interview mit deutschen Medien – zitiert von der Tageszeitung Die Welt
  • Chef von Tengelmann drängelt

    Der Familienkonzern Tengelmann drängt auf ein rasches Ende des Tauziehens um die Fusion seiner Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann mit dem Marktführer Edeka
  • Bankenkrise in Italien

    Die Euro-Krise meldet sich zurück. In italienischen Banken schlummern 360 Milliarden Euro an faulen Krediten. Das ist ein Anteil von 17 Prozent des Kreditvolumens
    Von Simon Zeise
  • Flugplatz Hahn bleibt im Angebot

    Der Verkauf des defizitären Hunsrück-Flughafens Hahn rund 120 Kilometer westlich von Frankfurt am Main an einen chinesischen »Investor« ist so gut wie geplatzt
    Von Ralf Wurzbacher
  • Ist Schwejk anwesend?

    Von weitem wirkt das Lenin-Relief in Strausberg wie ein unscheinbares Werk des sozialistischen Realismus, doch bei genauerer Betrachtung haftet den meisten Figuren etwas Geheimnisvolles an
    Von Carlos Gomes
  • Nicht Donnerkiel

    Einen für wenige Silbergroschen vorm Roten Tod zu retten, versprachen am 8. Juli 1866 diverse Annoncen. Eines der »Präservativ-Mittel gegen Cholera« war recht simpel. »Frischer Holz-Theer zum Reinigen der Luft in den Zimmern ...«
    Von Eike Stedefeldt
  • Willkommen im Grusel-Beisl

    Das Wort »Sargnagel« gibt es in Wien nicht, aber die Autorin Stefanie Sargnagel. Die las jetzt bei den Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Tagen und war einfach Fun
    Von Tom Appleton
  • Foto der Woche

    Alles bitte schön gerade: Angehörige der Ehrengarde sind am Dienstag vor der Großen Halle des Volkes in Beijing zur Begrüßung des kongolesischen Präsidenten Denis Sassou Nguesso angetreten
  • Nachschlag: US-Kidnapping in Berlin

    Jens Karney alias Jeffrey M. Carney war einer der erfolgreichsten DDR-Agenten im Westen. 1991 wurde von der Straße weg von US-Geheimdienstlern entführt. Die Bundesregierung stört das bis heute nicht
  • Diskriminiert bis in den Tod

    Nur vier Frauen befinden sich unter den 17 Personen, deren Grabstellen auf Beschluss des Berliner Senats am 7. Juni 2016 zu Ehrengräbern erklärt wurden
    Von Claudia von Gélieu
  • Sich den eigenen Ängsten stellen

    Almut Krämer ist auf der Hut. Vor allem vor ihren Erinnerungen. Dann aber sorgen Ereignisse der Gegenwart dafür, dass sie sich einer verdrängten Schuld stellen muss
    Von Jana Weinert
  • Ehemalige US-Geheimdienstler an Merkel

    Am Mittwoch veröffentlichte eine Gruppe früherer US-Geheimdienstoffiziere ein Memorandum zum heute in Warschau beginnenden NATO-Gipfel, das sie an Angela Merkel richteten
  • Das natürliche Ende

    Das Turnier ist also bei den Favoriten angekommen – immerhin haben die Drachenträger aus Wales lange mitgemischt. Irgendwann kommt dann eben ein Siegfried aus Madeira und tötet
    Von René Hamann und Olaf Lynngard
  • Grüne Kurzpassmaschine

    Wichtigster Mann im ersten Spielabschnitt war der Argentinier Franco Armani, der im Tor der Kolumbianer u. a. einen Volleyknaller von Michel Bastos abwehrte
    Von André Dahlmeyer