Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Vor nächstem Einmarsch

    EU und USA schaffen sich »rechtliche Grundlage« für erneute Militärintervention in Libyen: Unterhändler unterschreiben »Friedensvertrag«
    Von Knut Mellenthin
  • Progressive Kultur

    Neben interessanten Vorträgen bietet die Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz ein reichhaltiges kulturelles Programm
  • Imagegewinn für die Truppe

    Verteidigungsministerin von der Leyen bindet die Bundeswehr in die »Flüchtlingshilfe« ein. Soldaten sind von der Registrierung bis zur Unterbringung im Einsatz
    Von Peer Heinelt
  • Migrationspolitische Amtshilfe

    Führende Unionspolitiker wollen Befugnisse der Bundeswehr im Inland ausweiten. Da kommen die Flüchtlinge wie gerufen
    Von Peer Heinelt
  • Kompromisslos Sozialist

    US-amerikanischer Sänger, Songwriter und politischer Aktivist: Vor 75 Jahren wurde Phil Ochs geboren
    Von Ingar Solty
  • Glühwein statt Mojito

    Mit einer Lichtinstallation an der Fassade des Karl-Liebknecht-Hauses in Berlin sind am Donnerstag abend die bisherigen Verbesserungen der bilateralen Beziehungen gewürdigt worden.
  • Charité: Auf der Zielgeraden

    Fortschritte bei Tarifverhandlungen für mehr Personal. Berliner Uniklinik will ab Januar erste Maßnahmen zur Entlastung der Beschäftigten umsetzen
    Von Daniel Behruzi
  • Wut auf Macri

    Zehntausende demonstrieren gegen neuen Präsidenten Argentiniens
  • Jury ohne Urteil

    Erster Prozess gegen Polizisten in Baltimore im Fall Freddie Gray endet ohne Ergebnis
    Von Jürgen Heiser
  • Keine Experimente

    Am Sonntag wählt Spanien ein neues Parlament. Hoffnung auf Veränderung gibt es kaum
    Von Carmela Negrete, Madrid
  • Tod eines Faschisten

    Licio Gelli leitete die Geheimloge P2 und brachte Berlusconi an die Macht
    Von Gerhard Feldbauer

Zitat des Tages

Hinsichtlich einer erhöhten Gefährlichkeit von Burkaträgerinnen liegen der Bundesregierung keine Erkenntnisse vor.

Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Özcan Mutlu laut Spiegel online. Mutlu habe damit die Befürworter eines Verbots der Verschleierung vorführen wollen.

Kurz notiert

  • Das Flüchtige festgehalten

    Der Nicolai-Verlag hat eine Werkschau der Fotografin Barbara Köppe ­herausgebracht. Die Bilder wurden bereits als DDR-Tristesse-Inszenierung in der SPD-Bundeszentrale gezeigt.
    Von Jana Frielinghaus