Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Online-SpezialPolitisches Erdbeben in Spanien

    Rechtskonservative PP und sozialdemokratische PSOE abgestraft. Podemos bejubelt Erfolg. Keine klare Mehrheit in Sicht
    Von André Scheer
  • Separatist Erdogan

    Was wir gerade in Städten wie Diyarbakir, Cizre oder Nusaybin im Südosten der Türkei erleben, ist noch kein türkisch-kurdischer Bürgerkrieg.
    Von Nick Brauns
  • Wir wollen alles

    Polens Regierungspartei PiS eignet sich in beschleunigtem Tempo den Staatsapparat an. Vom Verfassungsgericht bis zum Tankstellenbetreiber bekommen »eigene Leute« das Sagen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Bunt und begriffslos

    Auch an diesem Wochenende haben wieder mehrere zehntausend Menschen in Polen gegen die Regierungspartei »Recht und Gerechtigkeit« (PiS) protestiert.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Mit verschiedensten Waffen

    »Die freie Presse ist das überall offene Auge des Volksgeistes«. Eine Ausstellung von politischen Karikaturen zu Zeiten der Rheinischen Zeitung im Historischen Zentrum Wuppertal
    Von Heike Ising-Alms
  • Maas macht's möglich

    Die Bayerische Staatsregierung hat die Weichen dafür gestellt, dass der Landesverfassungsschutz künftig direkten Zugriff auf Telefon- und Internetverbindungsdaten erhält.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Bewaffnete Hilfstruppe

    Den Einsatz von Schlagstock, Pfefferspray und sogar der Schusswaffe sollen, nach dem Willen von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, künftige Hilfspolizisten lernen
    Von Susan Bonath
  • Das war’s mit dem Bergbau

    Zeche »Auguste Victoria« in Marl geschlossen. Noch zwei Jahre Lebensfrist für »Prosper-Haniel« in Bottrop. Private Verluste der Kohleförderungen wurden sozialisiert
    Von Peter Wolter
  • Erhöhte Leukämierate in Ölförderregion

    Es ist amtlich: In der niedersächsischen Gemeinde Rodewald hat es in den vergangenen 27 Jahren wesentlich mehr Fälle von Blutkrebs bei unter 15jährigen gegeben
    Von Jana Frielinghaus
  • Krieg gegen die Kurden

    Die türkischen Sicherheitskräfte haben am Wochenende ihre Angriffe auf die kurdische Bevölkerung im Südosten des Landes ausgeweitet.
    Von Kevin Hoffmann, Istanbul
  • Israel bombt in Syrien

    In Syrien sind bei einem israelischen Luftangriff nahe Damaskus ein ranghohes Mitglied der libanesischen Hisbollah sowie mindestens neun weitere Personen getötet
  • »Die Bewohner müssen sich selbst schützen«

    Seit August wurden mehr als 50 Ausgangssperren über kurdische Städte verhängt. Dabei wurden Wohnhäuser von der Polizei zerstört und zahlreiche Zivilisten getötet.
    Interview: Nick Brauns
  • Erdrutsch

    Im Süden Chinas wurden am Sonntag mindestens 41 Menschen vermisst, nachdem ein Erdrutsch in Shenzhen mehrere Häuser unter sich begraben hat.
  • Juristischer Erfolg

    Die Gefängnisbehörden des US-Bundesstaates Pennsylvania haben am Freitag eine juristische Niederlage erlitten.
    Von Jürgen Heiser
  • Auf dem Irrweg

    Nach den Anschlägen in Paris und im kalifornischen San Bernardino haben sich in den USA prominente Politiker versucht durch haarsträubende Argumente und Vorschläge zu übertreffen.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Evo will noch mal

    Mehr als 40.000 Menschen haben am Sonnabend in Cochabamba für eine Wiederwahl des bolivianischen Präsidenten Evo Morales bei der nächsten Wahl 2019 demonstriert.
    Von André Scheer
  • Keine Lösung in Sicht

    In Mittelamerika ist am Wochenende ein Versuch zur Lösung der aktuellen Migrationskrise gescheitert.
    Von Volker Hermsdorf

Zitat des Tages

Wir müssen einfach einen Kassensturz machen mit dem Ziel herauszufinden, was können wir uns noch leisten? Wenn wir die Zuwanderung nicht begrenzen, werden wir keinen Spielraum haben.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) verknüpfte in einem Gespräch mit dpa die Integration von Flüchtlingen mit dem Fortbestand des Solidaritätszuschlages
  • Brasilien offline

    Aufregungen im »Netz« sind inzwischen alltäglich. Dennoch gibt es gelegentlich besonders heftige Reaktionen – vor allem dann, wenn die imaginäre Freiheit des World Wide Web bedroht scheint
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Der Fußpilz von Joseph Beuys

    Maxi Wunder: Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Dr. Seltsam: Was soll man Weihnachten Sinnvolles verschenken – außer vielleicht einem jW-Abo?
    Von Dr. Seltsam/Maxi Wunder
  • Messias mit MG

    Auf den katholischen Philippinen kommt in der Vorweihnachtszeit der Präsidentschaftswahlkampf in Fahrt. Im Mai wird landesweit abgestimmt.
    Von Rainer Werning
  • Den Macker entkorken

    Ein Buch über den Heldentod muss nicht martialisch sein. Zumindest nicht, wenn es in einem postheroischen Zeitalter spielt, in dem die Helden ausgestorben sind
    Von Rafik Will
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips

Kurz notiert

  • Morast der alten Jungs

    Nur noch zehn Tage, dann hat der FC Twente das schlimmste Jahr seiner Geschichte überstanden. Der Klub aus dem niederländischen Enschede ist dem Tod noch mal von der Schippe gesprungen
    Von Gerrit Hoekman
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    Geheucheltes Bedauern Zu jW vom 15. Dezember: »Blutige Geschäfte« Die deutschen Rüstungsexporte boomen leider auch unter Wirtschaftsminister Gabriel